Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 578 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2
Wännä Offline




Beiträge: 17.438

27.09.2010 14:20
#16 RE: Physikhausaufgaben antworten

Zitat von Falcone
Ihr Grobmotoriker sollt fahren, nicht bremsen.
Grüße
Falcone



der Falcone wieder . . . .


Der Ruck erklärt sich genau so, wie der Ruck beim harten Anfahren. Die Bremskraft wird in dem Moment, in dem alles zum Stillstand gekommen ist, gleich Null, nimmt also mehr oder weniger schlagartig (ruckartig ab). Das hat nichts mit dem Losbrechmoment oder den verschiedenen Werten für Haft- und Gleitreibung zu tun. Die Verzögerungsbedingungen sind nur einfach nicht mehr gegeben.

Das zu bremsende Objekt ist ein System aus vielen Federn. Die Federung des Fahrzeuges spannt sich gegen die Bremswirkung, der Popo des Fahrers wird unter elastischer Verformung nach vorn gedrückt (sog. Bremsarsch), die Arme federn je nach Muskelpaket stärker oder schwächer gegen den Lenker, der Lenker selbst verbiegt sich nach vorn (müßte man mal messen, wie stark), der Kopf des Fahrers drängt samt Helm nach vorn und muß durch Anspannung der Nackenmuskulatur gehalten werden. Der Brinkhoff-Spoiler dehnt sich nach vorne aus usw. usw.

Wenn jetzt plötzlich die negative Beschleunigung vorbei ist, federn alle dieser aufgespannten Federsysteme wieder nach hinten. Solange sie das tun, liegt an der Bremse immer noch ein goßer Teil der Bremskraft an. Dann, mit der beginnenden Rückfederung, wird die Belastung an der Bremse immer kleiner. Der Popo bekommt wieder seine Normalform, die Nackenmuskulatur . . . . der Reifen . . . . die Speichen . . . die Federung. . . . vielleicht sogar die Zunge, die nach vor gerutscht ist ? . . . . . usw.

In praktisch allen Fällen kommt es dabei zu Kräften in der entgegengesetzten Richtung. Lasse ich nach einer Vollbremsung im genau richtigen Augeblick (Haaaaalt, hab noch was vergessen, das Benzin schwappt auch nach vorn ) die Bremse wieder los, so rollt mein Fahrzeug rückwärts, nicht schnell, aber immerhin.

Beim ideal starren System ist der Halteruck am größten. Hier ist mit einem Schlag alle Kraft weg. Allerdings sieht man es nicht rucken, weil das System ja ideal starr ist.


In der Praxis werden Rucke mit der physikalischen Einheit m/s³ versehen. Das drückt sozusagen eine Zunahme oder Abnahme der Beschleunigung aus. Im Kranbau z.B. dürfen bestimmte Kennwerte nicht überschritten werden, sonst bricht der Kran. Die Kranwinde darf also nicht "ruckartig" stoppen oder anfahren, sondern muß einen bestimmten Verlauf einhalten. Bei Hydraulikbaggern ist es genauso, wird allerdings durch die Einstellung der Überströmventile in der Hydraulik automatisch gewährleistet.


Gruß

Wännä

Serpel Online




Beiträge: 39.929

27.09.2010 14:24
#17 RE: Physikhausaufgaben antworten

Danke, Wännä, so schön, anschaulich und lesenswert hätte ich es nicht auf den Punkt gebracht!



Gruß
Serpel, der ’s mit der Unstetigkeit der Ableitung der blauen Kurve erklärt hätte

manx minx Offline




Beiträge: 9.531

27.09.2010 15:35
#18 RE: Physikhausaufgaben antworten

danke, waennae!

die verbildlichung des phaenomens findet sich in jedem bugs bunny film, gell?

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

27.09.2010 15:53
#19 RE: Physikhausaufgaben antworten

Zitat von manx minx
danke, waennae!
die verbildlichung des phaenomens findet sich in jedem bugs bunny film, gell?

Genau,

hab ich immer als Physikunterricht verstanden.


Gruß

Wännä

pelegrino Offline




Beiträge: 47.685

27.09.2010 21:29
#20 RE: Physikhausaufgaben antworten

Egal - wer nicht im letzten Moment die Bremse losläßt (egal ob als Lokführer, Auto- oder Motorradfahrer) hat's einfach nicht drauf und ist schuld, das die Fahrgäste zuerst einen Diener machen, und dann den Kopf in den Nacken schmeißen ...

"Wo viel Freiheit ist,
ist viel Irrtum!"


Sprichwort

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

28.09.2010 13:27
#21 RE: Physikhausaufgaben antworten

Moin Pele,

wollte ich auch noch angefügt haben, aber nun hast Du ja schon.

Bremsruck vermeiden ist edel und kommt gut, besonders bei den Damen. Also Zielpunkt etwas vorverlegen, anbremsen und vor dem Stillstand laaangsam die Bremse wieder öffnen. Es bedanken sich unter andrem auch alle Bauteile des Fahrzeuges über diese Behandlung.


Gruß

Wännä

Falcone Offline




Beiträge: 94.548

28.09.2010 14:17
#22 RE: Physikhausaufgaben antworten

Ob man richtig gebremst hat, sieht man an einem schwarzen Gummi-Streifen auf dem Asphalt, der zuletzt noch einen Haken schlägt.
Alles andere ist Beckenrandschwimmerkram.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2
Der Skoki... »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen