Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 6.481 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2
Falcone Offline




Beiträge: 112.762

18.01.2024 08:25
#16 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Küchenspülen-Wandarmatur) Antworten

Zitat
...um 180° drehst...


Dann läuft das Wasser doch rückwärts!

Grüße
Falcone

Friedo Offline




Beiträge: 3.448

18.01.2024 09:15
#17 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Küchenspülen-Wandarmatur) Antworten

Mit der Zeit gewöhnt man sich dran

pelegrino Offline




Beiträge: 51.332

18.01.2024 09:18
#18 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Küchenspülen-Wandarmatur) Antworten

Zitat
...dann läuft das Wasser doch rückwärts!...

Das macht nix, dafür gibt es doch so etwas !

Zitat
...gewöhnt man sich dran...

Hmm, möglich. Wahrscheinlich muß man sich das dann beim TÜV in die Papiere eintragen lassen .

Falcone Offline




Beiträge: 112.762

18.01.2024 09:25
#19 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Küchenspülen-Wandarmatur) Antworten

So ein Rückflussverhinderer ist ja schon eine geniale Sache. Richtig herum eingebaut, verbraucht man gar kein Wasser mehr und spart viel Geld!

Grüße
Falcone

Friedo Offline




Beiträge: 3.448

18.01.2024 09:26
#20 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Küchenspülen-Wandarmatur) Antworten

Ihr beiden Füchse!

Falcone Offline




Beiträge: 112.762

18.01.2024 09:34
#21 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Küchenspülen-Wandarmatur) Antworten

Vielleicht sollten wir ein Unterforum für Installationsberatungen aufmachen?

Grüße
Falcone

Maggi Offline




Beiträge: 48.081

18.01.2024 09:43
#22 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Küchenspülen-Wandarmatur) Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #21
Vielleicht sollten wir ein Unterforum für Installationsberatungen aufmachen?

Weiß nicht, am Ende kommt da sowas bei raus.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Falcone Offline




Beiträge: 112.762

18.01.2024 09:56
#23 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Küchenspülen-Wandarmatur) Antworten

Was es nicht alles gibt. Mit einem Typ2-Stecker-Adapter könnte ich ja Wasser aus meinem Auto zapfen!

Grüße
Falcone

srtom Offline




Beiträge: 6.001

18.01.2024 10:58
#24 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Küchenspülen-Wandarmatur) Antworten

Durchsägen und mit zwei Muffen ein zölliges Rohr zwischenlöten

Und ich habe spontan an unseren Laminator gedacht

pelegrino Offline




Beiträge: 51.332

12.04.2024 22:34
#25 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Pflasterer) Antworten

Wir haben mittlerweile endlich unsere Freifläche zwischen Werkstatt und Hochbeet komplett gepflastert, und nun geht es darum, einen Rüttler zu leihen und alles einzurütteln, damit die Fläche gleichmäßig geebnet ist, und keine Kanten irgendwo hochstehen. Und in die Fugen soll noch Sand eingefegt werden - und da stellt sich die Frage:

erst Sand drauf geben, und anschließend rütteln, oder erst rütteln, und danach besanden?

Es scheint da verschiedene Meinungen zu geben, und wir sind da recht ratlos !

3-Rad Offline



Beiträge: 34.545

13.04.2024 00:04
#26 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Pflasterer) Antworten

Ich kenne das nur so, das Sand nach dem rütteln in die Fugen geschlämmt wird.

Der Frielinger weiß das aber bestimmt genau.

pelegrino Offline




Beiträge: 51.332

13.04.2024 08:20
#27 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Pflasterer) Antworten

Tja, ich habe beide Meinungen gehört, und bin verunsichert. Beim letzen mal Pflastern, seinerzeit in Lippborg, habe ich überhaupt nicht eingerüttelt. Das waren aber auch nagelneue Pflastersteine, die lagen alle schon gleichmäßig hoch, wogegen die jetzt hier alles gebrauchte sind, die wir im Laufe der Zeit zusammengesammelt haben, und die teilweise leicht unterschiedliche Maße haben. Sieht deshalb durchaus etwas "individuell" aus, was uns aber nicht unbedingt stört .
Ich denke, wenn ich vorher besande und dann rüttle, muß ich anschließend vermutlich noch einmal mit dem Besen & Sand drüber - oder auch nicht, der Rest füllt sich bestimmt von selbst mit irgendwas .

Maggi Offline




Beiträge: 48.081

13.04.2024 08:56
#28 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Pflasterer) Antworten

Hier wird ja im Moment alles aufgerissen und danach die Bürgersteige neu gepflastert. Soweit ich das gesehen habe, rütteln die erst und sanden dann. Der Sand liegt dann auch noch mehrere Wochen auf dem Pflaster.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Falcone Offline




Beiträge: 112.762

13.04.2024 09:03
#29 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Pflasterer) Antworten

Jepp, so war es bei uns sowohl an den Gehsteigen als auch auf unserem neu angelegten Gartenweg. Einmal Straßenbaufirma und einmal Gartenbaufirma, beide wendeten dasselbe Prinzip an.

Grüße
Falcone

Joggi Offline




Beiträge: 4.647

13.04.2024 13:14
#30 RE: Frage an die Handwerker-Profis ... (Pflasterer) Antworten

Kenn das auch nur so, dass der Sand ganz zuletzt kommt.

Gruß
Joggi

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz