Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 2.855 mal aufgerufen
 Datenbank W650/W800 - Technik, Reparatur, Tipps und Tricks
Falcone Online




Beiträge: 112.870

26.03.2009 10:43
Choke - Funktionsweise am Vergaser Antworten

Serpel hat hier die Funktionsweise des Choke erläutert:




Diese zwei Bilder zeigen das Kölbchen des Chokes (in der "Wanne" im oberen Vergaserbereich), und zwar einmal im geschlossenen Zustand (linkes Bild) und einmal offen (rechtes Bild).

1. Strömt durch die durch das Kölbchen freigelegte Öffnung etwas rein, etwas raus oder dient das nur zum statischen Druckausgleich?
Es strömt etwas von der Kammer in das Löchlein rein. Es handelt sich um die Eintrittsöffnung des Choke-Bypass-Kanals.

2. Was strömt gegebenenfalls rein oder raus? Luft, Benzin, Gemisch oder Vergaser-Öl?
Es handelt sich dabei um (gereinigte) Luft. Im weiteren Verlauf des Kanals wird ihr über eine Düse, die über eine Steigleitung mit der Schwimmerkammer verbunden ist, Benzin beigemengt.



3. In welchem Vergaser-Abschnitt befindet sich diese Öffnung?
In der unteren Membrankammer, wo (nahezu) normaler Luftdruck herrscht. (Der eingegossene, bohnenförmige Lufteinlass in diese Kammer ist auf den Bildern gut zu erkennen.)

4. Aus welchen Gründen befindet sich diese Öffnung gerade dort und nicht anderswo?
Der Ort wird durch (mindestens) vier Vorgaben bestimmt:
(a) Es muss vom Filter gereinigte Luft zur Verfügung stehen.
(b) Der dort herrschende Druck sollte möglichst groß sein.
(c) Die Austrittsdüse dieses Choke-Bypass-Kanals muss sich nach der Drosselklappe (damit es auch und gerade dann funktioniert, wenn diese geschlossen ist) in einem Bereich befinden, wo der Druck möglichst niedrig ist, damit das Druckgefälle zwischen Ein- und Austritt des Kanals möglichst groß ist.
(d) Aus bautechnischen Gründen ist ein möglichst kurzer Bypass-Kanal natürlich vorteilhaft.


5. Bleibt die (aktivierte) Gemisch-Anreicherung effektiv auch wirksam, wenn sich der Kolbenschieber beim "Gasgeben" hebt?
Schwierig zu beantworten. Der Kolbenschieber hebt sich nur, wenn die Drosselklappe geöffnet wird und somit dem Hauptstrom freie Bahn gegeben wird. Einerseits hat das einen unmittelbaren Druckanstieg an der Austrittsöffnung des Choke-Bypass-Kanals zur Folge, andererseits durch erhöhte Motordrehzahl aber einen generellen Druckabfall. Relativ zum Hauptstrom wird der Anteil des angereicherten Gemischs jedoch geringer.
Die Praxis zeigt jedenfalls, dass die Wirkung der Kaltstartanreicherung im Fahrbetrieb in Grenzen erhalten bleibt (Choke auf/Choke zu bei konstanter Gasgriffstellung).



Den dazugehörigen Thread im Forum findet man hier:
http://211611.homepagemodules.de/t518347...Chokephase.html

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz