Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 18.832 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2
deMaddin Offline




Beiträge: 319

07.12.2008 13:12
#16 RE: Joaquin Malats Antworten

Ja samma.....
Hier sind ja richtige Spezialisten am Werk... Ostinativ und so weiter.
Ich habe mal zwei Jahre in Sizilien gelebt. Und für mich gibt dieses Lied
die Stimmung des Lebens in diesen warmen Breiten wieder, die ich sehr intensiv erlebt habe. Ich hab es damals das erste mal gehört und es hat mich sofort tief berührt. Ist halt manchmal so.
Bei Bach oder Hendrix gehts mir mit vielen Stücken genau so. Damals beim Musikstudium mußte man immer alles analysieren. Anal???Einesteils sehr interessant und wichtig, andernteils geht viel dabei
an Emotion für mich verloren.
Deshalb geniesse ich, nunmehr Erzieher und kein Gitarrenlehrer mehr die Freiheit
einfach meinen Emotionen nachzugehen.

Euer Johann Sebastian Carlos Jimmi Martin

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

07.12.2008 15:27
#17 RE: Joaquin Malats Antworten

In Antwort auf:
Mich musst Du das nicht fragen! (wo ist der Angeb-Smilie?)

Ich kenne ihn aber als "Joaquin" Malats, gell! Und unbedingt die Version von Julian Bream anhören: http://www.youtube.com/watch?v=JRdd6WkY3zA&feature=related
(Endlich mal die passende Gelegenheit, das Stück einzustellen!)

Gruß
Serpel

Hallo,

auf dem Klavier macht sich das Stück übrigens auch sehr schön. Ich finde es aber von Julian Bream nicht so doll. Zuviele Ritardandi ! Vielleicht bin ich auch nur schon auf was anderes eingeschliffen. Die Chinesin Li Jie macht das sehr schön, finde ich. Im Youtube ein paar Klicks höher. Sie hat das ganz offenbar vom guten alten Pepe Romero abgeschaut (oder er von ihr )


Gruß

Wännä

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz