Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.555 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3
bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

03.11.2008 20:16
#16 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten

In Antwort auf:
So startet man also einen Fiat 500!

Wie jeden herkömmlichen Schleudersitz eben auch.

..........................................................................................................................................
Ein Paradies ist immer dann, wenn einer da ist, der wo aufpasst, dass keiner reinkommt.
..........................................................................................................................................

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

03.11.2008 21:31
#17 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten

In Antwort auf:
Nach einer guten halben Stunde denke ich mir, es ist verrückt, aber jetzt ziehste mal am Heizungshebel zwischen den Sitzen:

Mal ne Frage an die italienischen Experten:

war der 500er nicht ohne Magnetschalter und man mußte den mechanisch einrasten?

Gruß

Wännä

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

03.11.2008 21:34
#18 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten

In Antwort auf:
man mußte den mechanisch einrasten

Alles mechanisch selbstverständlich, denn Servolenkung und Einparkhilfe gabs damals natürlich noch nicht.

..........................................................................................................................................
Ein Paradies ist immer dann, wenn einer da ist, der wo aufpasst, dass keiner reinkommt.
..........................................................................................................................................

pelegrino Offline




Beiträge: 50.429

03.11.2008 22:28
#19 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten

War an der alten Ente auch so - find' ich klasse: was nicht dran ist, geht auch nicht kaputt !

.


„Gesundheit und Krankheit ham ein’s gemeinsam: Is beides viel Einbildung.“ (Jürgen v. Manger alias Adolf Tegtmeier)

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

03.11.2008 22:35
#20 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten

Hi,

mein Reden seit jeher, aber die Leuts kaufen trotzdem alles mit elektrisch.


Gruß

Wännä

Serpel Offline




Beiträge: 45.042

03.11.2008 22:47
#21 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten

Zitat von Wännä
Mal ne Frage an die italienischen Experten:
war der 500er nicht ohne Magnetschalter und man mußte den mechanisch einrasten?

Ich hatte mal einen 770S, kann mich aber beim besten Willen nicht mehr erinnern ...

Gruß
Serpel

thUMP Offline




Beiträge: 1.386

03.11.2008 23:07
#22 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten
@PeWe:
eine wirklich koestlich geschriebene SR-Geschichte!

ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS ;-))
thUMP

Falcone Online




Beiträge: 109.203

04.11.2008 08:32
#23 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten

Der wurde beim 500er mechanisch betätigt, was ja lange Zeit durchaus verbreitet war. Beim 770er elektrisch.
Auch viele Amerikaner noch bis in die 50er Jahre hatten ein kleines Fußpedal, dass den Anlasser über einen Hebel mechanisch einrückte.
Grüße
Falcone

Thos@ Offline




Beiträge: 916

04.11.2008 08:37
#24 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten

Zitat von Serpel
Ich hatte mal einen 770S, kann mich aber beim besten Willen nicht mehr erinnern ...

Hab ich auch noch: beim 770S darfst Du den Schluessel zum Starten drehen, das Zuend/Lenkradschloss ist natuerlich auf der linken Seite des Lenkrades.
Die fruehen 600ter haben einen Startknopf in der Mitte des "Amaturenbleches". Fuer sowas zahlt der heutige Autokaeufer gerne 200 Euro Extra

Gruß Thomas
_________________________________________
Umwege erweitern die Ortskenntnisse

Elric Tengwar Offline




Beiträge: 1.793

04.11.2008 10:10
#25 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten

In Antwort auf:
Auch viele Amerikaner noch bis in die 50er Jahre hatten ein kleines Fußpedal, dass ...


Satzbauperle, amerikanische!?!

pelegrino Offline




Beiträge: 50.429

04.11.2008 10:34
#26 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten

In Antwort auf:
...Satzbauperle, amerikanische!?!...
Ach, da hat er nur die Kommata vergessen. Viel schlimmer sind die mittlerweile bei uns modern gewordenen, Anglo-Satzbauten. Weil, die find' ich doof.

...ach nee - sollte heißen: weil ich die doof finde.

.


„Gesundheit und Krankheit ham ein’s gemeinsam: Is beides viel Einbildung.“ (Jürgen v. Manger alias Adolf Tegtmeier)

Falcone Online




Beiträge: 109.203

04.11.2008 12:45
#27 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten
Nimm ein paar Kommata von Paulle ...

Grüße
Falcone
Nisiboy Offline




Beiträge: 5.605

05.11.2008 10:08
#28 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten

Schlimm und peinlich ist es ja auch, wenn man mit einem Auto an eine Tankstelle fährt und nicht tanken kann, weil man nicht weiß, wie die Tankklappe aufgeht.

Ich hatte mir als Testwagen einen Touran ausgeliehen. Auf die Frage, ob es bei dem Auto was besonderes zu beachten gibt, antwortete der Verkäufer: Zündschlüssel nach rechts rumdrehen und lächelte auch noch so komisch dabei.
Nett und anständig wie ich bin, hatte ich mir vorgenommen, den ungefähren Verbrauch wieder nachzutanken. Anhalten, aussteigen und ab nach hinten zum Tankdeckel. Zu. Ok, draufdrücken hilft ja manchmal. Nee. Mist. Und nu? Bißchen dran rumpruckeln vielleicht? Auch nix. Also wieder rein ins Auto. Mal suchen, ob es im Armaturenbrett einen entsprechenden Schalter gibt... Fehlanzeige. Ahhh. Wir hatten doch mal ein italienisches Leihauto, wo man den Tankdeckel mit Hilfe eines Knopfes in der Nähe des Handbremshebels... Scheiße, auch nicht. Und nu? Verkäufer anrufen? Tankwart fragen? Ok erstmal die naheliegende Lösung wählen mit dem Ergebnis, dass es mir ab da bei der Suche behilflich aber keine wirkliche Hilfe war. Also Verkäufer anrufen. Ist nicht da. Durchgestellt in die Werkstatt. Geht natürlich erst ein Lehrling ran, der das auch nicht wusste und den Meister fragen musste!

WIE KOMMT MAN NUR AUF DIE IDEE, EINEN HEBEL ZUM ÖFFNEN EINES TANKDECKELS IN DIE ABLAGE IN DER TÜR ZU DESIGNEN!!!

Grüße aus dem Norden

Nisiboy


Früher war alles besser - vor allem die Vergangenheit.

pelegrino Offline




Beiträge: 50.429

05.11.2008 10:28
#29 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten
War das nicht schon beim Käfer so'n Suchspiel ? Muß VW-typisch sein - ich hatte mir mal das Auto (Polo oder Golf) vom Nachbarsjungen geliehen: was hab' ich gesucht und geflucht, bis ich irgendwann zufällig das Riesen-VW-Emblem berührte, und sich endlich der Scheißkofferraum öffnete !

.


"Politik ist die Kunst des Machbaren"

angebl. von Giovanni Agnelli

PeWe Online




Beiträge: 20.990

05.11.2008 10:42
#30 RE: Seelenleben eines Motorrades Antworten

...und was hat das Alles mit dem "Seelenleben eines Motorrades" zu tun...

Grüße
PeWe

"W 650 - a real motorcycle in a sea of shit."

Seiten 1 | 2 | 3
Bastearbeit »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz