Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 795 mal aufgerufen
 Reiseberichte / Motorradgeschichten
piko Offline




Beiträge: 15.899

10.06.2008 11:54
Dolomiten-Regen-Tour antworten
Hallo Leute,

ich bin gestern 22:45(nach dem Spiel ... ) wieder daheim angekommen ... ereignisreiche Tage und beeindruckende Erlebnisse liegen hinter mir, die ich vielleicht in einem seperaten "Dolomiten-Reise-Thread" verarbeiten werde(?!) - anbei nur mal einige "Vorgucker".

Hier erstmal die Daten ... Reisedauer: 5tage, Übernachtungen: 4(nur 1x im Zelt), Kilometer: 2700, Spritverbrauch: 12Tankfüllungen, Regen-Fahrkilometer: ca.40%, Hagel-Kilometer: ca. 0,5%, Temperaturen: 3-27°C

Die Anreise über Rosenheim und die "Leitzach-Penne" war perfekt und ich hatte trotz einsetzendem Dauer-Nieselregen ein trockenes "Bett":



Am Morgen nieselregnete es immer noch - bis an der östereichischen Grenze richtige Regenklamotten erforderlich waren:




Am Achensee vorbei durchs Zillertal direkt in's Pinzgau - dort lud mich dieses nette Internet-Cafe zum verweilen, trocknen und natürlich zum "Verzehr" des ersten Espresso -dem noch viele folgen sollten- ein:



Von dort fuhr ich durch den Felbertauern-Tunnel unter dem Großglockner durch, statt wie geplant auf der Hohe-Tauern-Straße an ihm vorbei - bei diesem Wetter hätte man ihn ohnehin nicht gesehen:



Nach Italien fuhr ich über den "Staller Sattel":



Die Wartezeit an der Ampel verbrachte ich auf dieser Bank - der Imbiss war noch zu und es war fast ein wenig unheimlich so ganz allein in den Wolken ... jedenfalls war ich froh als der Gegenverkehr mich erlöste:



In Poza angekommen suchte ich mir aufgeweicht wie ich war doch lieber ein Zimmer, der Preis von 15€ selbverständlich ohne jeglichen Luxus wie Sauna und Trockenraum überzeugte mich die nächsten 3tage dort zu bleiben:



Auch der Blick aus dem Fenster war zu "ertragen" ... ... :



Vier Tage verbrachte ich dann auf solchen Straßen -hier der Falcarego- für mich der Motorradfahrerhimmel auf Erden, und wie sich herausstellen sollte sogar gerade wegen des "schlechten" Wetters:



... und das obwohl ich die meiste Zeit so aussah:



Meine Gebete zum Gott der Sonne wurden auch nicht erhört ...



... sodaß ich gestern Morgen gegen 6:30 Canazei bei 7°C über die Sella-Runde, den Falcarego, den Giau und an Cortina und den Drei Zinnen vorbei die Dolomiten verließ:



Noch schnell ein Kaffee in meiner Lieblingskurve auf dem Pordoi -mit der herrlichen Aussicht auf den Langkofel und die Sellagruppe mit dem PizBoe- gekocht:





Und dann ging's mit der berühmten "Träne im Knopfloch" weiter über Cortina nach "Hemm":



10jahre waren seit meiner letzten Reise dorthin vergangen, doch bis zur nächsten wird es mit Sicherheit nicht so lange dauern ... Dolos ich komme sicher im nächsten Jahr wieder - selbst wenn es Kühe regnen sollte!!!

daheimige grüße piko

warum einfach wenns auch kompliziert geht

piko Offline




Beiträge: 15.899

14.06.2008 12:13
#2 RE: Dolomiten-Regen-Tour antworten
Hallo Leute,

ich habe heute meine Bilder sortiert und hänge hier mal ein paar "gelungene" ran ...
... (für's erste)ohne weitere Kommentare und in loser Reihenfolge:









































grüße piko

warum einfach wenns auch kompliziert geht

Hobby Online




Beiträge: 35.593

14.06.2008 13:10
#3 RE: Dolomiten-Regen-Tour antworten

haste bei der Dame nix gekauft weil da null an der Kasse steht ??

.
.
Gruß Hobby

Alle Tage sind gleich lang, sie sind nur unterschiedlich breit

http://fr.youtube.com/watch?v=3TbWoOSjMFI



micka Offline




Beiträge: 2.849

15.06.2008 22:14
#4 RE: Dolomiten-Regen-Tour antworten

Was zum Aufwärmen hätt er ja kaufen können. Ihr war vielleicht ein wenig kühl.

Nettes Foto von den beiden Oldtimern. Gibts da noch mehr?

.
micka
.

w650huebi Offline




Beiträge: 2.475

15.06.2008 23:23
#5 RE: Dolomiten-Regen-Tour antworten

In Antwort auf:
Ihr war vielleicht ein wenig kühl.




Du achtest auch auf alles


Gruss M

Kaimann Offline



Beiträge: 4.882

16.06.2008 08:15
#6 RE: Dolomiten-Regen-Tour antworten

Na da hätten wir uns ja fast getroffen !

Waren bereits am Samstag (8.6.) in der Nähe von Bozen eingetroffen, um im Wechsel mit Super Seven (Roadster) und der W 650 die Dolomiten zu erkunden (beide Fahrzeuge mit Womo und Hänger bequem angeschleppt).
Letztlich aber war es eine Woche Flucht vor den Regenwolken: Sonntag die Sellarunde mit dem Seven, Abbruch wegen drohender Schwarzwolken.
Dienstag kleine Gardarunde im Seven in der Glühsonne.

Dienstag (der einzig regenfreie Tag laut Wetterprognose) dann mit der 650 zu den 3 Zinnen, wo pünktlich der Regen einsetzte. Selbstredend in Jeans und Turnschuhen und Jethelm, kein Regenzeug dabei. Also zurück in strömendem Regen, Giau gestrichen, nur weg !
Wußte gar nicht, daß es auf den Pässen im Juni noch so kalt sein kann (vor allem, wenn man klatschnaß ist). Wie gut, daß die W auch bei Näße gut auf der Straße liegt, hatte wenig Zeit für langsames Herumeiern bei klapperndem Gebiß.
Pordoi wieder trocken, aber nichts wie weg, alle Täler voller dunkler, bedrohlicher Wolken !! Die Schuhe konnte ich am Ende am Womo auskippen !!!!
Übrigens sind heiße Duschen eine tolle Erfindung !

Mittwoch kleine Touren aus dem Tal heraus, diesmal Mendelpaß, oben Regen, was sonst.

Erst Freitag war es wieder so schön, daß das Fahren mit der W wieder richtig Spaß machte. Die Kratzer am Ständer singen ein funkensprühendes Lied davon....

Volle (Wetter-) Pleite!

Werde das aber in diesem Jahr nochmal besser machen: Wetterkarte genau verfolgen und dann bei stabiler Hochwetterlage über Mitteleuropa Ende Juli/ Mitte August die W in einen Kleintransporter, 9 Stunden Bleifuß und dann drei Tage Dolomitenpäße. In Jeans und Jethelm!

MfG

Kaimann

Berner Offline



Beiträge: 186

16.06.2008 11:38
#7 RE: Dolomiten-Regen-Tour antworten

Jeans und Turnschuhe......Und dies in den Bergen?
Das darf doch nicht wahr sein!
Unverständliche Grüsse
Berner

Kaimann Offline



Beiträge: 4.882

16.06.2008 12:39
#8 RE: Dolomiten-Regen-Tour antworten
@ Berner

Ohne das hier ausweiten zu wollen: Das geht sehr gut.

Zumal man das Risiko mit der rechten Hand maßgeblich mitbestimmt. Und die W ist ja nun wahrlich kein Rasermotorrad. Für mich zumindest nicht.
Nebenbei: Als ich anfing, Motorräder zu fahren, hieß das vergleichbare Mopped XS 650 / TX 750. Meine erste Lederhose habe ich deutlich später bekommen.... Und lebe immer noch.


MfG

Kaimann
Berner Offline



Beiträge: 186

16.06.2008 12:48
#9 RE: Dolomiten-Regen-Tour antworten

Jedem das seine...
War auch mal so ein Oberschlauer! Nur schnell zur Tanke, sind ja nur 500m
rannte mir doch ein Hund ins Rad, Knie zur Sau! Mit rechter Motorradhose wäre
nichts passiert. Übrigens bin kein Raser, habe die rechte Hand auch im Griff!
Aber wer sagt es zum Hunde?
Gruss Berner

3-Rad Offline



Beiträge: 31.871

16.06.2008 15:29
#10 RE: Dolomiten-Regen-Tour antworten

In Antwort auf:
War auch mal so ein Oberschlauer! Nur schnell zur Tanke, sind ja nur 500m
rannte mir doch ein Hund ins Rad, Knie zur Sau! Mit rechter Motorradhose wäre
nichts passiert. Übrigens bin kein Raser, habe die rechte Hand auch im Griff!
Aber wer sagt es zum Hunde?


Hmmm, das kommt mir so bekannt vor.
Meiner war ein Schäferhund.

----------------------------------------
Ein Motorrad darf jede Farbe haben,Hauptsache es ist schwarz.(oder Bordeaux-rot)

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen