Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.141 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
piko Offline




Beiträge: 15.869

01.05.2007 15:52
Kleinigkeit antworten
Hallo Leute,
habe gerade einen Putz- und Plege-Tag der Arbeit absolviert - ohne Maibock!!! Nur deshalb bemerkte ich warscheinlich das knarksen hinter der Ritzelabdeckung beim Kuppeln.
Also runter mit dem Ding und Zug fetten - einfache Sache eigentlich ... doch nicht bei KAWA ... die Schrauben der Abdeckung saßen bombenfest, ich schätze die kleben nicht nur die Ritzelmutter ein, sondern löten auch die Abdeckungsschrauben - nachdem ich einen herkömmlichen Imbus zerbrochen habe und dabei Glück hatte die Schraube nicht noch dabei zu überdrehen, mußte Spezialwerkzeug ran. Hammer, GROSSER Schraubendreher, Kriechöl und ein Mordstrum von IMBUSSCHLÜSSEL mit Knarre und dann noch viel Zeit, denn das Öl muß ja erst kriechen ...
Dann, keine Chance - erst vorsichtige Hammerbearbeitung und dann KNACKTE Eine nach der Anderen regelrecht auf, sie waren warscheinlich fest-korrodiert durch die Winterfahrerei - ein weißer Belag befand sich am Schaft.

Nun zum eigentlichen Grund der Demontage - die Staubkappe der Kupplungszugführung war ab, in der Hülle befand sich noch Wasser(ich hoffe vom Waschen) und der Nippel inkl. Mitnehmer waren FURZTROCKEN - darum knarkste es!
Ich habe dann ordentlich Fett in das Zugende gespritzt, habe den Nippel und den Hebel gefettet und zu guter Letzt die Staubkappe mit einem kleinen Kabelbinder fixiert - die ist nun voll Fett und rutscht hoffentlich nicht mehr runter. Die Schrauben der Ritzelabdeckung wurden vor dem Anbau auch noch gefettet - damit sie das nächste mal leichter aufgeben und die Betätigung der Kupplung geschieht nun merklich leichter, dosierter und mit mehr "Rückmeldung"!!!

Diesen "kleinen" Service kann ich jedem nur empfehlen, der noch den ersten Kettensatz fährt und die Abdeckung damit evtl. noch nie ab hatte - die Kupplungshand wird sich sicher bedanken.

schraubergrüße piko
Bernhard Sch. Offline




Beiträge: 1.451

01.05.2007 19:36
#2 RE: Kleinigkeit antworten

In Antwort auf:
ein weißer Belag befand sich am Schaft


.......tja, sowas passiert, wenn man mit dem Motorrad wirklich fährt.
Das Weisse ist tatsächlich Korrision, die sich zwischen Stahl und Alu bildet.
Deine Schrauben waren quasi "festgerostet", nur nicht braun, sondern weiß.
Da kann dann KAWASAKI aber nichts dafür, das ist der Lauf der Welt.
Aber mit einfetten hast Du gut vorgebeugt, ... ich nehme an solchen Stellen
immer Kupferpaste, die kann die Motorwärme besser ab.

Gruß B.


piko Offline




Beiträge: 15.869

02.05.2007 14:04
#3 RE: Kleinigkeit antworten


Hallo Leute,
... hatte ich gestern doch glatt vergessen zu erwähnen: die 6 Schrauben der Ritzelabdeckung hatten doch tatsächlich 5 verschiedene Längen ... mal sehen was mich beim evtl. öffnen des Kupplungsdeckels mit seinen 9 Schrauben erwartet ... laut Prozentrechnung müßten das dann 7,5 unterschiedliche sein ...

grüße piko

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.927

02.05.2007 14:25
#4 RE: Kleinigkeit antworten

Wieso willste den öffnen? Is Deine Kupplung fällig???

_________________________________________________
____________________________________
"Die schönsten Torpedos in den Rohren, das Stück für fünfundzwanzigtausend Mark, und alles was wir brauchen ist für fünzig Pfennig alter Draht..."
http://www.myspace.com/DuckDunn

3-Rad Offline



Beiträge: 31.548

02.05.2007 14:39
#5 RE: Kleinigkeit antworten

In Antwort auf:
die 6 Schrauben der Ritzelabdeckung hatten doch tatsächlich 5 verschiedene Längen


Das habe ich auch leider erst beim Reinschrauben bemerkt.

----------------------------------------
Ein Motorrad darf jede Farbe haben,Hauptsache es ist schwarz.

Bernhard Sch. Offline




Beiträge: 1.451

02.05.2007 15:24
#6 RE: Kleinigkeit antworten

In Antwort auf:
die 6 Schrauben der Ritzelabdeckung hatten doch tatsächlich 5 verschiedene Längen


.....das mit den verschiedenen Längen ist doch Allgemeingut,
sowas mit mehr oder weniger unterschiedlichen Längen haben doch alle,
so ein Motor hat halt "innen" nicht so eine glatte Form wie "außen".

Also, ... nicht ärgern, vorher in REIHENFOLGE legen, bei allen Motordeckeln.


Gruß B.


3-Rad Offline



Beiträge: 31.548

02.05.2007 15:29
#7 RE: Kleinigkeit antworten

Nachher war mir das vollkommen klar,Bernhard.

----------------------------------------
Ein Motorrad darf jede Farbe haben,Hauptsache es ist schwarz.

Falcone Offline




Beiträge: 99.664

02.05.2007 16:43
#8 RE: Kleinigkeit antworten

Du musst einfach zuerst den Deckel abnehmen und dann erst die Schrauben rausdrehen. Dann kannst du nämlich die Schrauben in ihre jeweiligen Löcher im auf dem Boden liegenden Deckel stecken und verwechselst sie später nicht.

Grüße
Falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

piko Offline




Beiträge: 15.869

02.05.2007 19:38
#9 RE: Kleinigkeit antworten
Zitat von Bernhard Sch.

... so ein Motor hat halt "innen" nicht so eine glatte Form wie "außen".



Ich weiß doch Bernhard - habe mich auch nicht wirklich darüber geärgert ... ... im Gegenteil, fand das Puzzle sogar sehr erheiternd und wollte euch teilhaben lassen - ist das nicht nett?!

grüße piko
w-paolo Offline




Beiträge: 22.737

02.05.2007 22:57
#10 RE: Kleinigkeit antworten

In Antwort auf:
Du musst einfach zuerst den Deckel abnehmen und dann erst die Schrauben rausdrehen

DAS hast Du wunderschön gesagt, Martin .

Lies es bitte nochmal gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz langsam, was Du geschrieben hast !!!

Paulle,
den die verschieden-langen Schrauben zwar
auch schon genervt haben, der aber damit "leben" kann.


!

__________________________________________________
Mir ware jo schliesslisch amool jung,
awwer ned soo ! (Heinz B.)
__________________________________________________

Wännä Offline




Beiträge: 17.446

02.05.2007 23:01
#11 RE: Kleinigkeit antworten

Moin,

Dottore Falcone belieben häufiger mal zu scherzen. Man merkts aber in der Regel doch noch, ehe man die Antwort abgeschickt hat.

Gruß

Wännä

(wie gesagt: in der Regel )

w-paolo Offline




Beiträge: 22.737

02.05.2007 23:10
#12 RE: Kleinigkeit antworten

In Antwort auf:
in der Regel


Vielleicht hat er ja gerade seine Tage...............................................

Paule.

__________________________________________________
Mir ware jo schliesslisch amool jung,
awwer ned soo ! (Heinz B.)
__________________________________________________

hum Offline




Beiträge: 1.185

02.05.2007 23:19
#13 RE: Kleinigkeit antworten

Moin,
nee er nicht

Uli

Entropie erfordert keine Wartung!

Falcone Offline




Beiträge: 99.664

03.05.2007 07:25
#14 RE: Kleinigkeit antworten

Schönwetter-Tage halt ...


Grüße
Falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

PeWe Offline




Beiträge: 19.019

03.05.2007 07:28
#15 RE: Kleinigkeit antworten

Mensch Paule,

da biste aber dem Martin schön auf den Leim gegangen.......

Grüße
PeWe

"Das sicherste Mittel, arm zu bleiben, ist ein ehrlicher Mensch zu sein."

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen