Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 2.670 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2
montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

08.01.2007 18:03
M-Lenker + Ochsenaugen Antworten

Hi Freunde,

heute kam der M-Lenker bei mir an, nun stellt sich mir ein kleines Problem ...

Möchte am Lenkerende auch sogenannte Ochsenaugen installieren, die Kabel der Blinker verlaufen dadurch aber im Lenker. Wie führe ich diese Kabel nach aussen? Loch in den Lenker gebohrt? Wenn ja, wo bohre ich die Löcher (oder das Loch?) für das Blinkerkabel in den M-Lenker? Darf man überhaupt ein oder zwei Löcher in den Lenker bohren, von wegen Graukitteln/Rennleitung?

Wie habt Ihr diese Kabelführung bei Montage der Ochsenaugen gelöst?


Meinen Dank für die Antworten + Gruß
Manfred


der Underfrange Offline



Beiträge: 12.439

08.01.2007 18:11
#2 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten

Moin,

daß man's darf, glaub ich eher nicht(weiß Falcone sicher besser),den das Materialgutachten des Lenkers wurde ja für einen nichtangebohrten erstellt. Aber es wird Dir bei O-Augen nix anderes übrig bleiben.
Bohren immer zwischen den Lenker-Klemmungen! Logischerweise von unten, falls Du kein Wasser-Reservoir anlegen willst.
Da dürfte die Belastung am geringsten sein.

Willi



W650 - nur echt mit diesem Aufkleber

w-paolo Offline




Beiträge: 25.139

08.01.2007 18:30
#3 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten

In Antwort auf:
Darf man überhaupt ein oder zwei Löcher in den Lenker bohren,

Nur mal so am Rande: der ORIGINAL Kawa-Hochlenker hat serienmässig 7 Löcher.

Paulle.
__________________________________________________
Lieber quer-denkend als längs-drehend !...
__________________________________________________

der Underfrange Offline



Beiträge: 12.439

08.01.2007 18:50
#4 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten

Zitat von w-paolo
In Antwort auf:
Darf man überhaupt ein oder zwei Löcher in den Lenker bohren,

Nur mal so am Rande: der ORIGINAL Kawa-Hochlenker hat serienmässig 7 Löcher.
Paulle.
__________________________________________________
Lieber quer-denkend als längs-drehend !...
__________________________________________________


Wie so oft - Thema verfehlt.
Der Kawa-Lenker hatte die Löcher bestimmt vor der Erstellung eines Material- oder Festigkeitsgutachtens.
Da Manfred nach der Reaktion der Graukittel gefragt hat, hilft es ihm bestimmt nicht, wenn er bei der Eintragung sagt, daß ein anderer Lenker von einem anderen Hersteller aber auch Löcher hat....
Genauso wie beim Fehling dabei steht, daß das Gutachten für den Anbau ohne Reduzierhülsen erstellt wurde.
Ein erbsenzählender TÜVtler kann Dir damit auch ein Bein stellen.

Willi



W650 - nur echt mit diesem Aufkleber

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

08.01.2007 18:51
#5 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten
Der ist eben ORIGINAL so. Und die Behörden/Sachverständigen haben das so genehmigt.

(Nebenbei, Pauli-Hasi: Du hast serienmäßig auch 7 Löcher im Kopf - und ... naja ... man sieht ja, was dabei rauskommt)



---------------------------------------------------------------------------------
========>>
---------------------------------------------------------------------------------

andreasnorden Offline




Beiträge: 879

08.01.2007 18:55
#6 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten

Moin,

Zitat von der Underfrange
Bohren immer zwischen den Lenker-Klemmungen! Logischerweise von unten, falls Du kein Wasser-Reservoir anlegen willst.


..Könnte es nicht auf die Dauer auch bei der Bohrung unten Feuchtigkeitsprobleme geben, da das Areal zwischen den Klemmungen bei diesem Lenker der höchste Punkt sein könnte? Um dies zu vermeiden, sollte der nach vorn zeigende "Haken" des M etwas nach oben zeigen.

Viele Grüße

Andreas

Falcone Offline




Beiträge: 112.869

08.01.2007 19:09
#7 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten

Wie richtig vermutet, eigentlich darf man das nicht. Tatsächlich kräht aber kein Hahn danach, wenn du das Loch in der Mitte bohrst - nach unten natürlich, aber eben zwischen die beiden Klemmungen. Dann wird es ja nicht belastet. Das Loch so gut es geht entgraten. Die beiden Kabel führst durch eine Gummitülle, die du in das Loch pfriemelst, damit sie nicht scheuern.
Dann dürfte auch kein TÜV was dagegen haben.
Viel bedenklicher ist es, Löcher im Bereich der Armaturen zu bohren und die Kabel dort herauszuführen. Denn da kann es dann eher Risse geben.
Bei M-Lenker und Ochsenaugen kann der TÜV ungünstigstenfalles noch meckern, weil das vordere Glas des Ochsenauges möglicherweise zu schräg zur Seite stehen könnte.
Grüße
Falcone
Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

der Underfrange Offline



Beiträge: 12.439

08.01.2007 19:10
#8 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten
@nordic-andi

Das würde ich gefühlsmäßig als vernachlässigbar einstufen. Im direkten Bereich um die Klemmung dürfte er eh arschgerade sein, sonst gäb's Probleme beim Klemmen. Und Kondenswasser bzw. durch Kapillarwirkung eindringende Feuchtigkeit hat man immer.

Und soweit rumdrehen, daß beim M-Lenker die Lenkerenden leerlaufen können, wirst Du ihn wohl nicht, oder?

Hab aber damit keine spezielle Erfahrung, mein M-Lenker ist nicht angebohrt und guckt normal, also ohne Ochsenaugen

Willi



W650 - nur echt mit diesem Aufkleber

Teddyboy Offline




Beiträge: 3.697

08.01.2007 20:01
#9 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten

wie oben schon korrekt gesagt:

-Durchm. 3mm von unten auf Höhe der Lenkerarmaturen bohren
-entgraten (Gummitülle?? ich fahre unverhütet )
-durchpfrimmeln, fertig.

Miss' den Abstand der Lenkerenden. Min.Maß 61cm. alles kein thema beim TÜV.
Ach ja: lenkereinschlag prüfen!!



stay out of these automobiles!

Kupferwurm Offline




Beiträge: 3.900

08.01.2007 20:19
#10 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten
wie oben schon korrekt gesagt:

3mm Loch von unten auf Höhe der Lenkerarmaturen bohren
bissel Dichtunsmasse in's Loch, anstatt Gummitülle geht auch.
un TÜV(Dekra) auch nicht gejammert



W.
"Der Lauf der Dinge: Hard Rock, soft Rock, Schlafrock."

Teddyboy Offline




Beiträge: 3.697

08.01.2007 21:27
#11 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten
Zitat von Kupferwurm
wie oben schon korrekt gesagt:
3mm Loch von unten auf Höhe der Lenkerarmaturen bohren
bissel Dichtunsmasse in\'s Loch, anstatt Gummitülle geht auch.
un TÜV(Dekra) auch nicht gejammert

W.
"Der Lauf der Dinge: Hard Rock, soft Rock, Schlafrock."


iih..du hast ja diese ultramodernen Teile dran. brrr....
Das sind wohl chinesische Ochsenaugen..mit Schlitz...mmuuhaarrrr


Andere Frage: ob das dem Tüv auffällt wenn man plötzlich GARKEINE Blinkers mehr dran hat???


stay out of these automobiles!

Kupferwurm Offline




Beiträge: 3.900

08.01.2007 22:04
#12 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten
kommt halt, weil mir die orichinalen klozigen ochsenaugen überhaubtnichtundgarnicht gefallen

desdewegen die chinesischen Teddyboy
an einen "echten klassiker" würde ich sie aber nicht anbringen.
wurm
"Der Lauf der Dinge: Hard Rock, soft Rock, Schlafrock."

Duck Dunn Offline




Beiträge: 35.246

09.01.2007 09:26
#13 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten

...dafür is der Minispiegel saugut gebogen, sieht klasse aus

Über die Kellermänner kann man streiten, meiner Meinung nach gehörn die eher an was Moderneres, aber in dem Fall passen se ganz gut zum Alutank.


_________________________________________________
____________________________________
"GOTTVERDAMMTE SAUZUCHT"
http://www.myspace.com/DuckDunn

__________________________________________

Pupsi Offline



Beiträge: 2.617

09.01.2007 09:28
#14 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten

Also ich hab einen einfachern schwarzen Lenker von LSL drauf. Aus Stahl. Da steht im Gutachten das man das Löcher bohren darf " Die Sonderlenker können wahlweise beidseitig (ca. 100 - 150 mm vom lenkerende) mit einer Bohrung (5 mm) zur Verdrehsicherung der Lenkeramaturen versehen werden".
Wenn man eine weitere Bohrung zwischen den Klemmböcken macht wird es wohl nicht die Verkehrssicherheit beeinflussen - zumindest nicht bei Stahllenkern (streng genommen ist das natürlich nicht erlaubt). Bei Alu wäre ich da vorsichtig.......da raten auch die Hersteller der Alulenker ab.

tom_s Offline




Beiträge: 6.055

09.01.2007 10:53
#15 RE: M-Lenker + Ochsenaugen Antworten

In Antwort auf:
... Dann dürfte auch kein TÜV was dagegen haben.
Viel bedenklicher ist es, Löcher im Bereich der Armaturen zu bohren und die Kabel dort herauszuführen. Denn da kann es dann eher Risse geben.
Bei M-Lenker und Ochsenaugen kann der TÜV ungünstigstenfalles noch meckern, weil das vordere Glas des Ochsenauges möglicherweise zu schräg zur Seite stehen könnte.


Kommt auch auf die Tagesform des TÜV-Onkels an.
Als ich mit meinem Original-Kawa-Flachlenker (Bohrung zwischen den Klemmungen, unten, ohne Verhüterli) beim erstenmal TÜVen war, hat der Graukittel seinem Azubi gezeigt wie unvernünftig die Leute sind. Hab ihn zum Glück mit dem Hinweis auf den ihm persönliche bekannten Schrauber, der das Loch verantwortet hat, ruhig stellen können.

Beim letzten TÜV, mittlerweile LSL01, Bohrung an besagter Stelle, aber anderer TÜVler, hat der nette Mensch kein Auge für gehabt.

Also eonfach machen ...
Gruß
Thomas


...Kuba den Kubanern und Indien den Indianern
(Walter Ulbrich)

Seiten 1 | 2
«« Skandal
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz