Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 1.067 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
pelegrino Offline




Beiträge: 51.076

12.12.2006 22:38
#16 RE: Namenskarte Antworten

Zuviel der Ehre, liebe Freunde - die Surftipps habe ich vom WDR:

http://www.wdr.de/tv/aks/surftipps/info....SLJ1CCQKYXEUTIQ

...am Besten mal rechts unten unter "ältere Sendungen" schauen und sich durchklicken, da müßte für jeden was dabei sein .

Der ruhri-Tipp hat mir auch gut gefallen!Muß ich mal meinem großen Bruder zukommen lassen - der ist jetzt in Altersteilzeit und fängt an, nach den Ahnen zu forschen ...
.


"Mit ehrlicher Arbeit ist noch nie jemand zu Geld gekommen!" (pelegrino)

Wolli52 Offline




Beiträge: 10.003

12.12.2006 22:42
#17 RE: Namenskarte Antworten

@ Pelegrino,
aber doch während der regulären Ladenöffungszeit gecheckt

Wolli
"Lieber arm dran, als Bein ab."

pelegrino Offline




Beiträge: 51.076

12.12.2006 23:02
#18 RE: Namenskarte Antworten

In Antwort auf:
...aber doch während der regulären Ladenöffungszeit...
Na klar - man weiß nie, ob man sowas nicht auch mal dienstlich nutzen kann .

pelegrino, immer mit einem Bein bei der Arbeit ...
.


"Mit ehrlicher Arbeit ist noch nie jemand zu Geld gekommen!" (pelegrino)

PeWe Offline




Beiträge: 21.535

13.12.2006 09:04
#19 RE: Namenskarte Antworten

Zitat von Falcone
Ja, ich denke das liegt an der nicht vorhandenen Betonungsmöglichkeit. Bei mir liegt die Betonung auf "einen".
Will eben auch sagen, dass es bei Namen wie Weingärtner oder Kraut sicher mehrere Stammväter gegeben hat, weil so ein Name aufgrund der ausgeübten Tätigkeit öfters vergeben wurde.
Grüße
Martin
Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!


Volle Zustimmung.....gut das wir uns darüber unterhalten haben...

Liebe Grüße
PeWe

"Äußerungen, die sich auf persönliches ästhetisches Empfinden beziehen sind per se subjektiv und daher argumentativ nicht verwertbar ... "

Serpel Offline




Beiträge: 46.901

13.12.2006 10:17
#20 RE: Namenskarte Antworten

Mich stört bei solchen Diskussionen, dass dabei in aller Regel der Mensch mit seinem (Familien-) Namen gleichgesetzt wird. Klar ist es jedermanns Recht, auf die abstrakte Bezeichnung seiner Person stolz zu sein, aber dabei wird meistens vergessen, dass unsere Mütter auch Namen hatten. So finden sich in unserem Stammbaum vor fünf Generationen (im günstigen Fall) bereits 32 verschiedene Namen, vor 20 Generationen über eine Million und vor 30 Generationen bereits über eine Milliarde Namen, die dann zwar aller Wahrscheinlichkeit nach nicht alle verschieden sein dürften, aber viele viele sind's allemal.

Trotzdem oder gerade deswegen finde ich die Namenskarten von Pele und Ruhri ganz klasse und hab sie bereits meinen nächsten Verwandten (nicht nur väterlicherseits) weitergeleitet!

Gruss
Stephan

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

13.12.2006 11:05
#21 RE: Namenskarte Antworten

Moin,

da geb ich Dir völlig Recht! Der Stammbaum meines Vaters läßt sich bis zum Jahr 1104 zurückverfolgen und endet . . . .


IN DER SCHWEIZ !

Inwieweit allerdings im Zuge der Nazi-nicht-Juden-Nachweise dort gemogelt wurde, kann ich nicht sagen.

Trotzdem ist es einfach witzig, mit der Statistik rumzuspielen.

Im Krankenhaus gab es eine Schwester, die hieß ursprünglich Schulte (Herkunft Sauerland), wie ich, und wollte bei der nächsten Gelegenheit diesen Namen ablegen. Dann lernte sie einen Mann mit dem Namen Feierabend kennen und heißt nun "Schulte-Feierabend", was bei dem ganzen Gerappel im Krankenhaus doch zu meiner Erheiterung beigetragen hat. Sie konnte sich von ihrem Namen doch nicht trennen, sagte sie.

Als sie dann eines abends vom Spätdienst 22.00 Uhr nach hause ging, um am nächsten Tag wieder um 6.00 in der Früh antreten zu müssen , rief ich ihr noch hinterher "nutzen Sie Ihren kurzen Feierabend!"

Am nächsten Tag gestand sie mir, daß ihr Mann kleiner sie, als sie selber.


Gruß

Wännä


pelegrino Offline




Beiträge: 51.076

13.12.2006 11:53
#22 RE: Namenskarte Antworten

In Antwort auf:
...nutzen Sie Ihren kurzen...
Gefällt mir !

Wenn Du/Ihr es als Schulte geschafft habt, Euren Stammbaum so weit zurückzuverfolgen, dann hab' ich als Pilger ja noch Hoffnung ...

Die Namenskarte werde ich demnächst mal meiner Nachbarin zeigen - die heißt Schmitz.

Die Sache mit der Namensabgabe bei Eheschliessung finde ich auch blöd - gut, das frau das heute nicht mehr muß.Nicht, das Pilger so toll wäre - aber wenn ich meinen mir vertrauten Namen hätte abgeben müssen, hätte ich nicht geheiratet.

PS:von Euch hat nicht jemand einen Tipp, wie ich unsere alte Freundin Jenni in GB (einem Land ohne Meldepflicht) wiederfinden könnte (Adresse verklüngelt)?Blöderweise heißt die tatsächlich Jones ... und ihre Jungs so wie der Vater Morris - obwohl die nie verheiratet waren.Das kann man/frau sich anscheinend problemlos aussuchen in GB.Ein Freund von mir heißt X..ähler, und als er mit seiner späteren Frau (einer Britin) zusammenlebte, entschloß die sich, ihren Namen (sie hieß noch so wie ihr geschiedener Ex-Gatte) in X..ähler zu ändern.Kein Problem - eine reine Formsache , gegen geringe Gebühr bei der britischen Botschaft vollzogen, allerdings mit ae statt mit ä.Als die dann heirateten, hatten die Behörden trotzdem ein Problem, da es im englischen Paß kein ä gab - ich weiß garnicht, wie die jetzt heißt ...
.


"Mit ehrlicher Arbeit ist noch nie jemand zu Geld gekommen!" (pelegrino)

Falcone Offline




Beiträge: 111.922

13.12.2006 12:21
#23 RE: Namenskarte Antworten

In Antwort auf:
gut, das frau das heute nicht mehr muß


Soweit ich weiß, müssen sich aber inzwischen die Kinder entscheiden bzw. ihre Eltern für sie. Dann geht der eine Namen also doch verloren, nur eben eine Generation später. Dreifach-Namen sind nicht mehr zulässig.
In unserer Gegend heißt eine Frau tatsächlich noch Schulze - Oechterring - Oelmann

Grüße
Falcone
Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

pelegrino Offline




Beiträge: 51.076

13.12.2006 12:46
#24 RE: Namenskarte Antworten

Kleiner Tipp zum Thema:

http://www.echtenamen.de

oder auch

http://www.beliebte-vornamen.de/index.htm

pelegrino, der sich manchmal über garnix mehr wundert und einen kennt der einen kennt der Fotofan ist und der seine Tochter tatsächlich amtlich abgesegnet mit 2. Vornamen Nikon nennen durfte ...
.


"Mit ehrlicher Arbeit ist noch nie jemand zu Geld gekommen!" (pelegrino)

knorri2 Offline



Beiträge: 4.674

13.12.2006 12:55
#25 RE: Namenskarte Antworten

pelegrino, der sich manchmal über garnix mehr wundert und einen kennt der einen kennt der Fotofan ist und der seine Tochter tatsächlich amtlich abgesegnet mit 2. Vornamen Nikon nennen durfte ...


In einer Sparkassenfiliale in Wuppertal trug es sich vor kurzem zu, daß eine junge, nicht gerade zur Oberschicht angehörende junge Mutter ihren beiden Kindern zurief:" Arwen und Arragon, kommt jetzt zu Mutti, wir müssen gehen......." Nachdem sich die Tür mit einem zufriedenen Seufzer hinter den Dreien schloß, brüllte die gesamte Schalterhalle vor Lachen......

Und sowas hat Wahlrecht.........


Knorri

pelegrino Offline




Beiträge: 51.076

13.12.2006 13:20
#26 RE: Namenskarte Antworten

In Antwort auf:
...Arwen und Arragon...


Gehört von einer Freundin in Berlin (Mutter keift aus dem Fenster im 3. Stock):

"Iphigenie, du olle Sau - geh aus die Pfütze!"
.


"Mit ehrlicher Arbeit ist noch nie jemand zu Geld gekommen!" (pelegrino)

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.694

13.12.2006 15:01
#27 RE: Namenskarte Antworten

Zitat von pelegrino
In Antwort auf:
...Arwen und Arragon...

Gehört von einer Freundin in Berlin (Mutter keift aus dem Fenster im 3. Stock):
"Iphigenie, du olle Sau - geh aus die Pfütze!"
.
"Mit ehrlicher Arbeit ist noch nie jemand zu Geld gekommen!" (pelegrino)


Der ist ja gaaaanz groß!!!!

Aber ich habe auch noch einen tollen Doppelnamen in einer Kundendatei entdeckt: Endlich-Frey.

Und wiedermal zeigt sich: Das Leben schreibt die schönsten Geschichten selber.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy


Früher war alles besser - vor allem die Vergangenheit.

Wolli52 Offline




Beiträge: 10.003

13.12.2006 20:42
#28 RE: Namenskarte Antworten
Wollte ja Pelegrino ja schon adeln für seine Bemühungen hier im Forum und dachte, es schadet nicht, wenn man ein bißerl googlt. Dachte so an Don Pelegrino, der Titel macht was her und hört sich gut an.
Und da gibt es tatächlich einen Don Pellegrino in Worcester, MA

http://cee.wpi.edu/ce_faculty/staff_pages/pellegrino.html (bitte auch mal bei Google ins Deutsche übersetzen )

und der ist Laboratory Manager, hat auch graue Haare und trägt auch keine Krawatte.

@ Pelegrino
noch 60 Einträge, dann biste erst mal übern Berg . Das schaffst Du doch bis Freitag oder

Gruß
Wolli
"Lieber arm dran, als Bein ab."

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

13.12.2006 22:39
#29 RE: Namenskarte Antworten

Hi,

unser Tanzlehrer, der das Stiltraining mit uns durchführt, hieß erst Ronald Menge. Also ganz normal. Dann hat er die Frau "Einmal" geheiratet (und zwar nur einmal) und jetzt heißt er Ronald Menge-Einmal. Das finde ich auch köstlich.


Gruß

Wännä


3-Rad Offline



Beiträge: 34.417

13.12.2006 22:55
#30 RE: Namenskarte Antworten

In Antwort auf:
Arwen und Arragon


Was gibts denn da zu lachen????

Das sind doch Elfen.
Oder waren das Elben?Nee Wesern,ähhh

Auf jeden Fall sind die stark und gefährlich.(Sagt meine Tochter.)


----------------------------------------
Ein Motorrad darf jede Farbe haben,Hauptsache es ist schwarz.

Seiten 1 | 2 | 3
DVD brennen »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz