Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 3.198 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2
Kupferwurm Offline




Beiträge: 3.900

04.07.2006 10:08
#16 RE: Steckachse antworten

Moin

In Antwort auf:
Die W hat ne 15er Steckachse die in den Klemmstellen entsprechend dicker ist (23mm oder so...)

Thos@
nix da, meine hat 17 mm achse 26 mm an den klemmstellen.wann habense das bei der wee geändert 2001?
u, die klemmung der neuen gabel hat 32 mm.
da wirst nix finden was ne 32mm klemmung hat aber nur ein 17 mm achsdurchmesser. also neu.


@Wännä

mal danke für das angebot
einen werkzeugmacher hab ich in der nachbarschaft (mit eigener bank)also kein problemo.

ging letztendlich um's material.
werden was aus dem 42CrMo4 bereich nehmen.

mfg: W


Der Scherz in der Rede ist wie das Salz in der Suppe.


Wännä Offline




Beiträge: 17.438

04.07.2006 10:26
#17 RE: Steckachse antworten

Moin Kupferwurm,

ich habe vor ein paar Jahren für die Kurbelwelle meines Testmotörchens eine geschliffene 25er Welle aus C45 gekauft. Es war nirgends an Reststücke zu kommen, also habe ich 6 Meter genommen. Davon sind jetzt ca. 35 cm verbraucht.

Also wieder nix, na gut . Mit dem 25er Durchmesser hätts eh nicht gereicht. Meine alte Drehze hat auch mittlerweile etwas Schieflage über die Bettlänge. Man kann noch mit drehen, aber so richtig schön werden die Sachen nicht mehr.

Gruß

Wännä


ganzjahresfahrer Offline



Beiträge: 936

04.07.2006 11:58
#18 RE: Steckachse antworten

Zitat von Wännä

Kam neulich im Quiz mit Jörg Pilawa. Wie schwer ist eine 90 kg Person auf dem Mond?
Da hätte ich mal sitzen sollen, dann hätte ich dem was erzählt

Was hättest Du ihm denn erzählt? Die Person ist natürlich 15 Kg schwer, denn das Wort 'schwer' deutet logischerweise auf 'Schwere' hin, und das kann man nur in einem 'Schwerefeld' messen.

Ihre Masse beträgt bei nichtrelativistischer Geschwindigkeit an jedem Ort weiterhin 90 Kg.

cu - ganzjahresfahrer
total verbildet ...
---

kilometer: 82400
reifen: 6 sätze
ketten: 5 sätze
benzin: 3460 liter
stürze: 2
jahre: 5

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

04.07.2006 12:37
#19 RE: Steckachse antworten

Moin,

der Jörch legt ziemlichen Wert auf korrekte Bezeichnung. Hat immerhin mal Medizin studiert und ist mit ner Lehrerin liiert.

Damit hätt ich ihn gefangen

Gruß

Wännä

Pilawa-Fan


Falcone Offline




Beiträge: 97.263

04.07.2006 12:43
#20 RE: Steckachse antworten

In Antwort auf:
ist mit ner Lehrerin liiert.

Was hat das für Auswirkungen, deiner Meinung nach?

Grüße
Falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

pelegrino Offline




Beiträge: 48.171

04.07.2006 12:50
#21 RE: Steckachse antworten

In Antwort auf:
...mit ner Lehrerin liiert...und...Auswirkungen...
Die müssen Nehmerqualitäten und eine Engelsgeduld haben...


Der Narr scheitert,weil er schwierige Dinge für leicht hält.
Der Kluge scheitert,weil er leichte Dinge für schwierig hält. (J.C.Collins)..

3-Rad Online



Beiträge: 30.687

04.07.2006 12:59
#22 RE: Steckachse antworten

Da hörst du es Martin.

Ich hab ne Lererin als Nachbarin.Das hat mich auch gehelft.

HiHiHi...
----------------------------------------
Ein Motorrad darf jede Farbe haben,Hauptsache es ist schwarz.

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

04.07.2006 13:08
#23 RE: Steckachse antworten

In Antwort auf:
Was hat das für Auswirkungen, deiner Meinung nach?

Siehste doch,

mußt nur mal einschalten abends um viertel nach sieben im ersten.

Wir gucken immer, wie weit wir es geschafft hätten. Ich trau ich mir aber so ein Quiz nicht zu. Kenne auch keine Lehrerin.


Gruß

Wännä


Wännä Offline




Beiträge: 17.438

04.07.2006 13:10
#24 RE: Steckachse antworten

In Antwort auf:
Da hörst du es Martin.


Ööööh,

hab ich jetzt irgendwie schon wieder n Sack Minuspunkte???

Die Pechsträhne reißt ja nicht ab.


Gruß

Wännä


Thos@ Offline




Beiträge: 902

04.07.2006 13:42
#25 RE: Steckachse antworten
In Antwort auf:
In Antwort auf:
Die W hat ne 15er Steckachse die in den Klemmstellen entsprechend dicker ist (23mm oder so...)


Ok ich behaupte das Gegenteil:

Elkes W hat ne 15er Steckachse die in.......OK ist ja auch Baujahr 99....

Gruß Thomas
_________________________________________
Umwege erweitern die Ortskenntnisse

Falcone Offline




Beiträge: 97.263

04.07.2006 14:08
#26 RE: Steckachse antworten

In Antwort auf:
Die Pechsträhne reißt ja nicht ab.

Du arbeitest aber auch fleißig dran.
Und im Winter sehen wir den Pilawa auch mal sehr gerne, nur im Sommer setzt der Fernseher Staub an.

Grüße
Falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

Heizer Offline



Beiträge: 66

10.07.2006 20:29
#27 RE: Steckachse antworten

Hallo,

die Scherfestigkeit ist nur unter dem Gesichtspunkt der Dauerfestigkeit relevant. Die Dimensionierung muss 1. nach der Biegewechselfestigkeit mit einem entsprechenden Hebelarm (Hälfte des Radaussendurchmessers beim Gespann) erfolgen, sowie 2. nach der max. Biegung ausgelegt werden. Was nützt eine 10mm Achse die auch hält, wenn du damit eierst und nicht mehr geradeaus fahren kannst, weil die die dünne Achse sich im elastischen Bereich ständig verbiegt.
Um dies zu vermeiden haben die Supersportler übrigens die hohlgebohrten Vorderradachsen.

mfg

Gerhard

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

10.07.2006 22:09
#28 RE: Steckachse antworten

Moin Gerhard,

bei den (Durch)Steckachsen kann die Biegebelastung vernachlässigt werden. Auslegungskriterium ist die Lochleibung (Flächenspressung an den Einspannstellen und an den Lagern). Und da sind bei den superleichten Materialien sehr schnell Grenzen erreicht. Man ist also gezwungen, auf große Durchmesser zu gehen und kann die Teile hohlbohren, weil die anderen Festigkeitswerte allemale erreicht werden.

Gruß

Wännä


Seiten 1 | 2
«« suchen?
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen