Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 629 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
3-Rad Offline



Beiträge: 31.994

07.06.2006 18:46
Motorschaden Antworten

Hallo,

hatte eigentlich schon mal jemand einen echten Motorschaden an der W ?

Gruß Norbert
----------------------------------------
Ein Motorrad darf jede Farbe haben,Hauptsache es ist schwarz.

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.460

07.06.2006 19:13
#2 RE: Motorschaden Antworten

ja sowas gab es schon mal ... 2 Motoren sind bei kawa in der Zentrale gelandet, aber die hatten nachweißlich zu wenig Öl im Motor (niemand hier aus dem Forum) - der Trommler hat seine Königswelle falsch justiert - mit Zahnausfall am Venbtieltrieb (rest vom motor aber OK) und einen ähnlichen fall hat es mal gegeben wo ein händler die KöWe einstellung vermurkst hat (ich weiß aber nicht mehr wer das hier berichtet hat) ansonsten scheinen die motoren nahezu unverwüslich zu sein




kalender 2006 - PinUp Kalender 2006

ein Raucher, man glaubt es kaum,
verpestet einen ganzen Raum.
ein Säufer schafft, soviel ich weiß,
nur zwei Meter im Kreis

ziro Offline



Beiträge: 6.702

07.06.2006 20:13
#3 RE: Motorschaden Antworten

Deswegen finde ich wohl auch kein leeres Motorgehäuse. Echt übel....nächstes Mal nehme ich ne XT 500 um ein Projekt aufzubauen....da gibt es wenigstens genügend Schrott auf dem Markt.
Gruss, ziro

Falcone Offline




Beiträge: 104.335

07.06.2006 20:23
#4 RE: Motorschaden Antworten

Ich kann aber einen Bausatz für einen Motorschaden liefern. Er beinhaltet etwas brasilianischen Zucker für den Tank, etwas Quarzsand für das Getriebe, einen zuverlässig zugestopften Ölfilter der Qualitätsmarke Noflux, ein paar sorgsam ausgesuchte Metallspäne und zwei Liter von Junfrauen bei Mondschein zusammengerührter Wasser/Öl-Emulsion. Alles nach Anweisung einfüllen und dann noch die Zündung verstellen, die Shims herausnehmen und die Einstellung der Königswelle ändern. Nach kurzer Zeit schon erkennt man das Innenleben seines Motors nicht wieder und dieser eignet sich wunderbar nur noch für Schauzwecke.
Haben wollen?
Ist aber nicht billig!
Grüße
Falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

bochumer Offline



Beiträge: 3.003

07.06.2006 20:49
#5 RE: Motorschaden Antworten

Mach dem ziro mal nen guten Kurs Falco...
Gruß vom Nobbi .

ALLES WIRD GUT

BO NZ 4

ziro Offline



Beiträge: 6.702

07.06.2006 21:05
#6 RE: Motorschaden Antworten

Is ja nicht so, das ich hier keine W-Motoren rumliegen hätte.....aber extra einen zerlegen?Das wäre Quatsz

Martin W. Offline




Beiträge: 2.855

07.06.2006 21:33
#7 RE: Motorschaden Antworten

In Antwort auf:
.....aber extra einen zerlegen?

Naja, ausblasen wird wohl nicht funktionieren

PeWe Offline




Beiträge: 19.683

07.06.2006 21:37
#8 RE: Motorschaden Antworten

Mensch ziro,

was sind schon 70kg.........Motor 10 x rein und wieder raus.....erspart den Weg in's Fitness-Studio und macht dicke Arme......


Es grüßt der PeWe


"Wenn alle täten, was sie mich mal könnten, käme ich nie zum sitzen "

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

07.06.2006 23:01
#9 RE: Motorschaden Antworten

In Antwort auf:
und zwei Liter von Jungfrauen bei Mondschein zusammengerührter Wasser/Öl-Emulsion

Hi,

wo willste die denn herkriegen???

@Ziro, mach Dir mal ne Attrappe. Das ist kein Hexenwerk nicht. Ich werd mal ne Maling machen, vielleicht finde ich auch zufällig noch ein paar Bretter. Daß Du keine 70 kg heben willst, kann ich verstehen. Ist auch blöde, wenn man was anzeichnen will oder gerade an der Stelle kein Träger ist, wo das Dingen abrutscht.

Aber daß Du den Aufwand für ne Attrappe scheust, versteh ich nicht so ganz. So ein Umbau ist doch heftig was an Tat. Da kommts doch nicht drauf an, ein paar Gehhilfen nebenbei zu bauen. Außerdem kannste solange mit der W noch fahren, wie Du baust. Das ist doch was, oder?

Wie ja bekannt, habe ich vor ein paar Jahren einen Doppeldecker gebaut. Da ist einiges an Bauhilfen, Schablonen, Hellings etc. zusammengekommen. Aus sowas ist man stolz. Das kommt in die Vitrine.

Gruß

Wännä

(schonmaldasCADanwerf)


pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

07.06.2006 23:19
#10 RE: Motorschaden Antworten
In Antwort auf:
...etwas brasilianischen Zucker für den Tank...
Das wollte ich immer schonmal wissen:

was passiert eigentlich,wenn man Zucker im Tank hat?Is das Zeug überhaupt in Benzin löslich?Oder verstopfen die Kristalle "nur" den Vergaser?Oder zieht die Hitze im Motor Fäden wie auf der Kirmes der Zuckerwatte-Mann in seiner Kupferwanne?Und warum geht der Motor davon Kaputt?
In'n Tank pinkeln soll ja auch nicht so gut für die Maschine sein...

Fragen über Fragen... aber ernstgemeint.Wer macht mich schlau?


Halt die Klappe - ich hab' Feierabend!

3-Rad Offline



Beiträge: 31.994

07.06.2006 23:29
#11 RE: Motorschaden Antworten

--------------------------------------------------------------------------------
...etwas brasilianischen Zucker für den Tank...
--------------------------------------------------------------------------------
Ach,da gehört der hin?

Und ich Depp tu den immer in den Caipi.

@Pele.Du mußt natürlich ordentlich umrühren.

Gruß Norbert
----------------------------------------
Ein Motorrad darf jede Farbe haben,Hauptsache es ist schwarz.

JeanRoule Offline



Beiträge: 596

07.06.2006 23:33
#12 RE: Motorschaden Antworten

Es gab auch einen Motorschaden bei den Zwei Engländer die einen Worldtrip mit 2 W's machen wollten. Was da genau Ursache war weiss ich leider nicht, aber einer dieser W's hat es wirklich übel erwischt, Totalschaden am motor.

Joris

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

07.06.2006 23:34
#13 RE: Motorschaden Antworten

In Antwort auf:
...Ach,da gehört der hin?...
Weiß' nicht so recht... ist vielleicht 'ne Vorsorgeaktion,damit der Motor nicht sauer wird...

Nee,hört man ja schonmal oder sieht es in alten Filmen - Zucker in'n Tank - Motor kaputt !

Halt die Klappe - ich hab' Feierabend!

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

07.06.2006 23:56
#14 RE: Motorschaden Antworten

Hallo Bernd,

ich weiß es leider auch nicht. Wir sollten eine Versuchsreihe starten, meine ich. Jeder tut jetzt mal Zucker in den Tank, am besten verschiedene Sorten, brasilianischen, deutschen, weißen, braunen, Rohrzucker, Rübenzucker, Traubenzucker, Fruchtzucker (für die Diabetiker unter uns), vielleicht noch Zuckerersatzstoff, Süßstoff genannt. . .

und dann schaun wir einfach mal, was passiert. Gute Idee?

- - - -

Nach meiner Kenntnis ist Zucker unlöslich in Benzin. In seiner chemischen Struktur dürfte er eigentlich nur von Dipolen gelöst werden können. Aber das müßte ja festzustellen sein, ohne gleich aufs Ganze zu gehen.

Außer Vergaserverstopfung kann ich mir nicht viel mehr Wirkung vorstellen.

Fies hatte man einem Kumpel von mir mitgespielt früher. Sein Peugeot-Mofa hatte keinen abschließbaren Tankdeckel. Ihm fiel auf, daß der Deckel anders auf den Tanköffnung saß, als normalerweise. Außerdem wäre nach seiner Bilanz das Tanken fällig gewesen. Hin- und herschwabbern ergab aber einen fast gefüllten Tank.

Schnell haben wir mit Zeitungspapier eine wissenschaftliche Analyse gemacht und festgestellt . ..


... daß jemand reines Benzin in den Tank gekippt hat. Auweia! Der wäre hin gewesen.


Gruß

Wännä

P.S: Reinpinkeln ist nicht schlimm. Der Motor bleibt nur stehen.


ziro Offline



Beiträge: 6.702

08.06.2006 06:46
#15 RE: Motorschaden Antworten

@ PeWe.....70 kg ist doch nix, oder so ähnlich....ich habe zur Zeit nur ein funktionierendes Bein. Kreuzband-OP. Da sind 70 kg dann schon ein bissl was.
.
@Wännä.......Außerdem kannste solange mit der W noch fahren, wie Du baust. Das ist doch was, oder?
Meine kleine Schwarze steht hier doch fahrbereit rum. Ich habe doch eine andere als Motorspender missbraucht.....Würde nie so ein Projekt starten, ohne eine weitere fahrbereite W daneben stehen zu haben. Verzichte doch nicht freiwillig aufs W fahren!!!
Gruss, ziro


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz