Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 530 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
JeanRoule Offline



Beiträge: 596

04.06.2006 16:36
Bremsöl wechseln Antworten

Jetzt hab ich es wieder getan :
Wollte heute morgen Bremsöl wechseln, ist schon wieder 2 Jahre her und die Bremse fühlte ein bisschen 'musschy' an.

Material schön in Bereitschaft und los geht es :

Schneller als ich "AU" sagen kann, verarsche ich schon wieder einer dieser kleine Schrauben im Ölbehälter , die saß saufest und gleich hab ich mit zuviel Kraft den Schraubkopf zerstört.

Bin besonders verärgert weil es das zweite mahl ist das dies mir an der W passiert !!! Na ja, selber schuld...

Gibt es da tips um sowas zu vermeiden ?

Hab die W wieder in der garage gestellt, bremsen tut sie ja noch...

Joris
/

w-paolo Offline




Beiträge: 23.781

04.06.2006 16:42
#2 RE: Bremsöl wechseln Antworten
In Antwort auf:
Gibt es da tips um sowas zu vermeiden ?

Ja:
a) richtig super-gut passenden Kreuzschlitz-Schrauben-Dreher verwenden !
b) vor dem Widerhineinschrauben etwas WD 40 oder etwas Fett ans Gewinde.

Gruss Paule.
______________________________________
Ich hab's ja nur gut gemeint !
______________________________________

JeanRoule Offline



Beiträge: 596

04.06.2006 17:02
#3 RE: Bremsöl wechseln Antworten

Hmm danke !

a) habe ich. Jedenfalls, dass nehme ich an : die sah als als die perfect passte und die andere Schraube ist unbeschädigt aus der operation gekommen.
b) DAS hatte ich mir eher bedenken mussen, aber das mache ich jetzt bestimmt !

J

Falcone Offline




Beiträge: 104.335

04.06.2006 17:03
#4 RE: Bremsöl wechseln Antworten

... und nicht so fest anziehen. Die müssen ja eigentlich nix halten.
Grüße
Falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

Hobby Offline




Beiträge: 37.231

04.06.2006 17:20
#5 RE: Bremsöl wechseln Antworten

man muß auch wissen das es zwei verschiedene Kreuzschlitzschraubendreher gibt !!
PH und PZ.......
an unserer W ist PH verbaut !!
an Fußleisten und Holzdecken wird eher mit PZ gearbeitet ...
.
.
Gruß Hobby

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit...

w-paolo Offline




Beiträge: 23.781

04.06.2006 17:33
#6 RE: Bremsöl wechseln Antworten
In Antwort auf:
an Fußleisten

Wo sind DIE denn an der W ???

De Paull.
______________________________________
Ich hab's ja nur gut gemeint !
______________________________________

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

04.06.2006 17:38
#7  Antworten

Falcone Offline




Beiträge: 104.335

04.06.2006 17:49
#8 RE: Bremsöl wechseln Antworten

In Antwort auf:
an Fußleisten


Wo sind DIE denn an der W ?


Gegenüber von den Holzdecken, lieber Paule!
Grüße
Falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

Hframes Offline




Beiträge: 268

04.06.2006 17:51
#9 RE: Bremsöl wechseln Antworten

tach,
vor dem losdrehen den Schraubenzieher einen leichten Schlag mit einem Kunststoffhammer verpassen, dadurch wird das Losbrechmoment verringert und ein herausdrehen geht leichter. Immer vorrausgesetzt es wird die richtige größe verwendet.
Gruß
aus
LDK

HH

mappen Offline




Beiträge: 14.831

04.06.2006 19:00
#10 oder nimm Antworten
tach

schraubendoctor... eine paste auf basis von industriediamant... gibts
bei den grossen dicounter wie hein gerippe oder louis... funzt gut...
wir ham die auch, aber bei uns isse zu teuer... die erhöht die reibung
zwischen schraubendreher und schraube um ein vielfaches... muss man
ausprobiert haben um es zu glauben... und wenn du sie glöst hast, schau
ob du kleine inbus senkkopfschrauben bekommst... dürfte kein problem sein,
vor allem das näxste lösen dann nicht

gas

markus

Wenn jemand gegen ein Minimum Aluminium immun ist, dann leidet er an einer Aluminiumminimumimmunität!

JeanRoule Offline



Beiträge: 596

04.06.2006 22:06
#11 RE: Bremsöl wechseln Antworten

Hallo Leute,

Danke für die viele Tips ! Ich hab noch mahl nachgeschaut und ich hab so ein Schraubendreher wo man die Köpfe wechseln kann. Ist nicht so ein billig Ding aber gute Qualität. Jetzt hab ich aber gesehen, dass einer der Pz Köpfe in der Ph Reihe sitzt ! Ist also durchaus möglich, dass ich mich geirrt habe und ein Pz angewendet habe . Vielleicht sollt ich doch besser mit einfache Schraubendreher arbeiten...

Danke nochmals, ich halte auf m laufenden

Joris

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

05.06.2006 00:07
#12 RE: oder nimm Antworten

In Antwort auf:
...man muß auch wissen das es zwei verschiedene Kreuzschlitzschraubendreher gibt !!PH und PZ...
Es ist erschreckend,wieviele Profis das nicht wissen!
In Antwort auf:
...schraubendoctor...muss man ausprobiert haben um es zu glauben...
Stimmt!Das Zeug ist klasse!
In Antwort auf:
...inbus senkkopfschrauben...
Na,die sind eher selten zu bekommen.

Mir ist auch schon eine der beiden Schrauben abgekackt,trotz allem...

Halt die Klappe - ich hab' Feierabend!

Soulie Offline




Beiträge: 27.397

05.06.2006 00:17
#13 RE: oder nimm Antworten

Na ja, Inbus... ist auch nicht das Wahre!
Gestern wollte ich den Ölfilter an meiner XBR wechseln.
Zwei Schrauben gehen leicht raus,
die dritte macht keinen Mucks, und ratzfatz ist der Innensechskant vergnaddelt.
Das heißt, die Schraube, nicht das Werkzeug.
Jetzt werde ich mal mit einem Torx-Bit versuchen, die Schraube zu lösen...
Mit ner Zange ist leider kein vernünftiges Rankommen.

Gruß Soulie

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

05.06.2006 00:24
#14 RE: oder nimm Antworten
In Antwort auf:
XBR... Ölfilter ... Innensechskant

Strange enough !

(Bei mir sind's "Außen"sechskants)

---------------------------------------------------------------------------------
--- Es lohnt nicht, gegen den Wind zu kämpfen, aber man kann Windmühlen bauen ---
---------------------------------------------------------------------------------

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

05.06.2006 08:56
#15  Antworten

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz