Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 2.047 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Dierk Offline



Beiträge: 194

29.04.2006 19:48
Kolbenkipper Antworten
Hallo zusammen,

ich bin derzeit in Sachen W leicht verunsichert und habe deshalb eine Frage an die, die technisch
etwas zu diesem Thema beisteuern können.

Eins vorab, ich habe zwei W's, eine gebraucht gekaufte 2000'er W, die sich bester Gesundheit erfreut,
sowie eine 2005'er Kat-W, die ich im Mai 2005 neu gekauft habe. Diese 2005er hat vermutlich wieder ein
Problem.

Ich habe heute, bei einem KM-Stand von knapp 7.000, ein noch leises, helles metallisches "Klickern"
aus Richtung des linken Zylinders vernommen. Hoffe noch, es handelt sich diesmal um Einbildung.

Das gleiche "Klickern" hatte ich bereits im letzten Jahr bei KM-Stand 2.500 - nur lauter.
Damals wurde ein Kolbenkipper beim linken Zylinder festgestellt und beide Kolben und der Zylinder
wurden auf Garantie gegen Neuteile ausgetauscht.

Die W wurde sorgfältig sowohl warm- als auch eingefahren - einmal bei Neukauf und einmal nach Reparatur.
Ölthermometer ist vorhanden. Temperatur war immer im "grünen Bereich". Keine Kurzstrecken. Keine Staus
mit laufendem Motor. Keine Autobahnorgien. Kein volles Gasaufreißen aus untertourigem Bereich vorgekommen.
Keine Drehzahlorgien. Bevorzugter Drehzahlbereich zwischen 2.500 und 4.500 U/min. Hauptsächlich Land- und
Bundesstraßen.

Mich würden die möglichen Ursachen für Kolbenkipper allgemein und speziell bei der W interessieren.

Läßt sich die Ursache auf den Bereich Kolben/Zylinder beschränken?
Können Fehler an anderen Bauteilen zu einem Kolbenkipper führen?
Welche anderen Bauteile sollten bei einer erneuten Demontage sicherheitshalber durch die Werkstatt
überprüft werden um für die Zukunft, d.h. die Zeit nach der Werksgarantie, diesen Schaden auszuschließen?

Bin für jede konstruktive Antwort dankbar.

Witzige Kommentare, wie "Fahrer austauschen" oder "Honda kaufen" bitte ich vorerst zu unterlassen. Danke.

Gruß
Dierk

Martin W. Offline




Beiträge: 2.855

29.04.2006 20:08
#2 RE: Kolbenkipper Antworten

Hallo,

Ich zitiere mal den 50.000 Km Dauertest aus Motorrad 3/2001

Feuerstege der Kolben mit starken umlaufenden Reibspuren,
leichte Riefen am Kolbenbund

Stellungnahme von Kawasaki:
Die Spuren sind auf leichtes Kippen der relativ kurzen Kolben zurückzuführen.
Da Zylinder und Kolben innerhalb der Toleranz liegen ist die unbedenktlich.


Dierk Offline



Beiträge: 194

29.04.2006 20:29
#3 RE: Kolbenkipper Antworten

Hallo,

besten Dank für die Info.

Allerdings wurde das "Klickern" im letzten Jahr in sehr kurzer Zeit sehr laut.
Mit Helm zu hören. Von Passanten in Vorbeifahrt zu hören. Quasi lauter aus der Auspuff.
Da macht man sich natürlich so seine Gedanken.
Schließlich hatte ich zuletzt 2.500 km drauf und heute sind 7.000 auf der Uhr.
Keine 50.000 - da wär es vielleicht normal.

Gruß
Dierk

w-paolo Offline




Beiträge: 23.735

29.04.2006 21:14
#4 RE: Kolbenkipper Antworten
Habe selbst nach bisher 77.000 km KEIN "Klickern".
Kann Dir daher leider auch keinen Tipp geben, was DAS genau sein könnte.

Frag' aml IHN (BRUNO).

Paule.
______________________________________
Ich hab's ja nur gut gemeint !
______________________________________

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

29.04.2006 23:11
#5 RE: Kolbenkipper Antworten
Tja, wie Du bemerkst, sind die Antworten auf dieses Phänomen in diesem (ansonsten recht geschwätzigen) Forum recht dünn gesät. Einfacher Grund: Bisher noch nirgends aufgetreten - zumindest seit ich hier lese.

Meine W (2002 -- jetzt ca 31.000) hatte aber auch schon mal ein Klackern im Leerlauf, aber ganz anders als Du es beschreibst.
Bei meiner war es bei kaltem Motor und nur, wenn sie auf dem Seitenständer stand.
Ansonsten keine negativen Begleiterscheinungen dabei, hab's einfach ignoriert.
Das Geklackere hat sich dann wieder auf Grund natürlicher Selbstheilkräfte der W verabschiedet und kam nie wieder.

(Falls es z.B. eine Unwucht in der KöWe sein sollte, kontaktiere mal den Mann, der hier jüngst seine neu entstandene Website anpreist. Wenn der nix findet, dann ist wohl nix.)

---------------------------------------------------------------------------------
--- Es lohnt nicht, gegen den Wind zu kämpfen, aber man kann Windmühlen bauen ---
---------------------------------------------------------------------------------

JeanRoule Offline



Beiträge: 596

30.04.2006 09:17
#6 RE: Kolbenkipper Antworten

Im Deutschen, Fransözischen und US/UK Forum ist mir dieses problem nicht bekannt. Also du bist, soweit ich weiss, der Erste der es so beschreibt.

Wenn es nach der Reparatur noch Zweifel gibt : zurück zum Händler und Bescheid sagen.

Joris

Bonny Offline




Beiträge: 1.102

30.04.2006 10:56
#7 RE: Kolbenkipper Antworten

Hi,
Wenn sich das Geräusch besonders am kalten Motor orten lässt und dann bei zunehmender Wärme leiser wird, ist die Chance auf einen Kipper recht hoch.Da es scheinbar nun schon das zweite Mal ist, muss was faul sein.Da sollte der gesamte Kurbeltrieb vermessen werden, sowie die Pleuellager auf Laufbild kontrolliert werden.Ist leider sehr aufwändig, daher vorher unbedingt andere Ursachen ausschliessen.Kerze sieht gut aus?Vergaser i.O.? Besonders Ventilspiel und Ventilfedern ansehen.
Motor von Hand ohne Kerzen am Hinterrad mit Gang drin durchdrehen....
Mehr weiss ich im Moment nicht.Eigentlich sind alles Dinge, die erst bei hoher Laufleistung kommen.


Bonny

Wolfgang Offline




Beiträge: 330

30.04.2006 12:13
#8 RE: Kolbenkipper Antworten

Hallo Dierk,

klarer Fall für einen Werkstattbesuch. Nach nur 4500 km darf das nicht auftreten, und wenn doch, dann geht das auf Kulanz. Kawasaki hat immerhin einen Ruf zu verlieren. Und wenn Du Dich irrst, um so besser. Sollte dann aber ein Schaden auftreten, so muß die Werkstatt die Verantwortung mittragen.
Gruß Wolfgang
__________________________________________________
(... eine Lösung hatte ich schon, doch sie passte nicht zum Problem.)

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

30.04.2006 13:35
#9 RE: Kolbenkipper Antworten

Hallo Dierk,

bin auch erstmal ratlos. Meine W ist auch 2005er mit ähnlicher Kilometerleistung. Bisher habe ich nichts gehört an dem Ding. Es klappert und wimmert und plöppert, aber einen Kolbenkipper hätte ich gehört (hoffe ich). Warmfahren tue ich die W auch, aber nicht pedantisch, sonder mehr nach Gefühl. Sobald sie im (niedrig gestellten) Standgas anbleibt, bekommt sie auch 4000/min. Volles Gasaufreißen im untertourigen Bereich ist meine bevorzugte Fahrweise. Auf Autobahnen lege ich mich auch mal gerne drauf und lasse sie drehen, soweit es geht. Also keine besondere Schonung.

Meine Maschine steht zur Zeit in der Garage eines Freundes, weil sie keinen Schnaps vertragen konnte (Korrektur: weil sie keine Schnapsdrossel tragen wollte). Ich werde heute beim Abholen nochmal verstärkt darauf achten, vielleicht höre ich in meiner Paranoya ja doch etwas.

Kurbeltrieb vermessen etc. bringt aus meiner Sicht eigentlich nicht viel. Selbst wenn es unten nicht exakt zugeht, kann daraus nicht ein solches Problem entstehen. Es gab allerdings mal vor Jaaaahrenden einen Großauftrag für einen damals pressebekannten Mayener Motorradhändler, der die Möglichkeit hatte, Vierzylinderblöcke auszubohren. Der Importeur hatte ihm einen Großauftrag gegeben, weil an einem Kawasaki-Modell die Zylinder nicht parrallel liefen. Ob so etwas hier auch vorliegen könnte, weiß ich nicht, glaub ich aber mal erst nicht. Im Kopf ist mir noch der Wert von vier Hundertstel Millimetern, die die Bohrungen über den gesamten Hub voneinander abweichen dürfen. Gemessen habe ich schon wesentlich schiefere, an Motoren, deren Kolben sich bester Gesundheit erfreuten.

Die andere Frage ist: könnte es irgendwas geben, was durch den Ölkreislauf eiert und da nix drin zu suchen hat? Welches Öl ist drin? Schonmal alles gespült und gewechselt? Es gibt Firmen, die einem eine Analyse machen für ca. 70 EUR. Manchmal passieren ja die blödesten Dinge und es ist ein Tropfen Säure oder sowas reingekommen.


Berichte mal weiter davon. Vielleicht haben wir demnächst alle das gleiche Problem


Viele Grüße

Wännä


Dierk Offline



Beiträge: 194

30.04.2006 15:34
#10 RE: Kolbenkipper Antworten

Hallo zusammen,

besten Dank für die bisherigen Infos und Hinweise.

Nachdem mir das neue "Tickern" seit gestern keine Ruhe mehr gelassen hat,
habe ich es heute auf die Probe gestellt.

Im letzten Jahr war es ja so, daß nach dem ersten Auftritt des leisen "Tickerns"
das Geräusch auf den nächsten 200 km immer lauter wurde, bis es das Auspuffgeräusch
übertönte und dann wurde ja auch in der Werkstatt der Kolbenkipper festgestellt,
was zum Austausch von Zylinder und Kolben führte.

Nachdem die Straßen heute bei uns wieder schneefrei waren, habe ich die W erstmal
ca. 30 km warmgefahren und danach das "Tickern" geprüft. Lautstärke unverändert.
Anschließend bin ich noch eine Runde von ca. 200 km gefahren. Dabei in regelmäßigen
Abständen Zigarettenpause gemacht und beim erneuten Anlassen wieder das "Tickern"
geprüft. Die gute Nachricht ist, daß das "Tickern" diesmal nicht lauter geworden ist!

Ich hoffe, es bleibt dabei und es wird diesmal kein Kolbenkipper werden.
Vielleicht bin ich durch den Kipper des letzten Jahres einfach übertrieben aufmerk-
sam auf dieses spezielle Geräusch geworden.

Ich höre es derzeit aus einem Abstand von ca. 30 cm vom linken Zylinder, wenn ich
in die Hocke gehe.

In Sachen Motoröl dürfte ich auf der sicheren Seite sein. Bedingt durch den Kipper
im letzten Jahr hat diese W bisher vier Ölwechsel (incl. Spülung) bekommen.

Da die Zweijahresgarantie noch bis Mai 2007 läuft, werde ich das aktuelle Geräusch
jetzt einfach weiter beobachten. Sollte das "Tickern" lauter werden, fahre ich
natürlich wieder zur Werkstatt und informiere Euch über das Ergebnis des Besuchs.

Bis dahin nochmal meinen besten Dank.

Gruß
Dierk


PS: Von mir aus ab jetzt "Feuer frei" für witzige Kommentare.

JeanRoule Offline



Beiträge: 596

30.04.2006 17:18
#11 RE: Kolbenkipper Antworten

In Antwort auf:
Von mir aus ab jetzt "Feuer frei" für witzige Kommentare.

Die W ist eigentlich konstruiert für Schräglage ! Du solltest schneller durch die Kurven gehen dann heben Kipper und schräglage sich auf und lauft die W super.

J

mappen Offline




Beiträge: 14.831

01.05.2006 20:05
#12 tickern... Antworten

tach

hatte meine alte weh auch, in der garantiezeit, vor rund 6 jahren, bei nem
stand von rund 16600km... is damals alles auf garantie gewechselt worden,
wegen klemmer, bzw kipper... danach nie wieder nen problem gehabt, und auch
damals angeblich eine ausnahmesache... laut kawasaki...

gas

markus


Wenn jemand gegen ein Minimum Aluminium immun ist, dann leidet er an einer Aluminiumminimumimmunität!

Nagelprobe »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz