Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 785 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Bernd Offline



Beiträge: 3.354

26.09.2005 07:48
Seitenteile Motor Antworten

Zu einem Thema hab ich noch gar nichts gefunden:
Wenn die Seitendeckel am Motor von Salz angefressen sind, gibt es ja so matte Flecken. Wie kann man das behandeln, damit das wieder wie neu aussieht?
Gruß
Bernd
Der liebe Gott hat die Zeit gemacht, von Eile hat er nix gesacht!

claro Offline




Beiträge: 1.009

26.09.2005 08:27
#2 RE: Seitenteile Motor Antworten

Ist noch gar nicht so lange her, da war genau das Thema in einem Thread.
Weiß jetzt nur auf die schnelle nicht mehr welcher. Wurde aber ausgiebig diskutiert.

Rolf
Kurz und knapp: "Ja-ich-Bier"

Tom Offline




Beiträge: 1.435

26.09.2005 14:06
#3 RE: Seitenteile Motor Antworten

Das interessiert mich auch, denn leider matten die nicht nur von Salz, sondern billige Regenkombis tuns auch
flotsam unterwegs

manx minx Offline




Beiträge: 9.567

26.09.2005 16:31
#4 RE: Seitenteile Motor Antworten

In Antwort auf:
Wenn die Seitendeckel am Motor von Salz angefressen sind, gibt es ja so matte Flecken.

also, damit ihr nich erst lange wuseln muesst, nochmal das wichtigste in kuerze: der motor ist lackbehandelt, was fuer lecker glanz sorgt, aber wenn der lack mal angefressen ist und die flecken drauf sind, dann hilft eigentlich nur noch nevr-dull, um das teil wieder auf hochglanz zu bringen. und beim nevrdullen bleibt eben auch der lack auf der strecke. soll heissen, entweder man macht sich die muehe, das teil wieder schoen ueberzulackieren oder man poliert alle paar tage nach oder man gesteht dem motor ein gewisses quenterl gammel zu, grad auch in der boesen winterzeit.

das war nach meinem wissen der tenor des motorpolierstrangs in kuerze.

viel spass beim wienern wuenscht
manxman (der zumeist gammeln laesst)

Opabär Offline



Beiträge: 2.437

26.09.2005 17:08
#5 RE: Seitenteile Motor Antworten

Da meine Kleine mir den letzten Winter auch ziemlich übel genommen werd ich es beim Motor wohl beim Gammeln belassen. Ist auf jeden Fall einfacher.


Equal goes it loose

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

26.09.2005 23:06
#6 RE: Seitenteile Motor Antworten
In Antwort auf:
...und beim nevrdullen bleibt eben auch der lack auf der strecke...
Na,da mußt Du aber viel und kräftig reiben,um mit Nevrdull Lack zu entfernen... die häßlichen Flecken entstehen,wenn die Klarlackschicht beschädigt bzw. weg ist.Dann muß man im Prinzip den kompletten Lack 'runterschleifen und dann immer wieder das nackte Alumnibum polieren - oder neu mit Klarlack lackieren.

apropos "kräftig reiben" und "nackt"... hab' ich doch heute im Wartezimmer des Druiden den "Stern" (die Bildzeitung der Intellektuellen) gelesen:da war'n interessanter Artikel über das Sexualverhalten der Japaner drin (leider kam ich dann an die Reihen und konnte nicht bis zum Ende lesen ) - da mußte ich an Dich denken (ich weiß - Du bist kein Japaner!)

Life is pretty boring when you take yourself too seriously!

Bernd Offline



Beiträge: 3.354

26.09.2005 23:18
#7 RE: Seitenteile Motor Antworten

In Antwort auf:
das teil wieder schoen ueberzulackieren

Mit Klarlack oder mit was? Bestimmte Eigenschaften wegen der Temperatur nötig?
Gruß
Bernd
Der liebe Gott hat die Zeit gemacht, von Eile hat er nix gesacht!

w650huebi Offline




Beiträge: 2.516

26.09.2005 23:25
#8 RE: Seitenteile Motor Antworten
den Lack runter und dann polieren lassen!!
wenigstens einmal! vom Profi.
danach reicht es völlig aus nach regenfahrten den schmutz mit Pril o.ä. runterzuwaschen und trockenzureiben (das ist allerdings wichtig).
meine seitendeckel sind in 2000 entlackt und poliert worden. seitdem hab ich
einmal mit Tante Louises Polierset in 2005 nachpoliert.

auch wenn es keiner glaubt....

solange der lack noch drauf ist, sieht es immer sch.... aus
also wenn, dann richtig...
ich habs nicht bereut und der pflegeaufwand ist auch nich so......

by the way:
vergiss, das überlackieren...
wenns vernüftig poliert ist, hält der klarlack eh nicht, oder es sieht nicht aus, oder es glänzt nicht....
gruss
m
"Die 2... Das kann kein Zufall sein...."

Bushy Offline




Beiträge: 490

27.09.2005 07:44
#9 RE: Seitenteile Motor / Deckel "entlacken" Antworten

@w650hebi

Glaub ich dir. Bei meinen alten Britt-Bikes ist auch kein Lack drauf. Einmal im Jahr nachpollieren und gut ist. Die Frage die mich beschäftigt ist, um die Deckel zu entlacken, müssten sie eigentlich runter. Oder wie hast du das gemacht?

w650huebi Offline




Beiträge: 2.516

27.09.2005 08:59
#10 RE: Seitenteile Motor / Deckel "entlacken" Antworten

Bei mir passierte das während einer Mororreparatur. (Kegelräder waren hin weil mein Händler falsch eingestellt hatte >>Garantie). Da war alles ab.
gruss M

"Die 2... Das kann kein Zufall sein...."

Opabär Offline



Beiträge: 2.437

27.09.2005 09:38
#11 RE: Seitenteile Motor / Deckel "entlacken" Antworten

Runter nehmen würd ich mal empfehlen, da man zum Entlacken schon chemische Hilfsmittel nehmen sollte die auch die Dichtungen ganz übel angreifen. Versucht hab ich sowas mal bei einer alten XS 400 mit Abbeizer. Problem: Ich hatte kein Polierset, Lösung: Ich hab sie danach mattschwarz lackiert und hatte ein Ratbike, da viel das nicht mehr auf.


Equal goes it loose

Bernd Offline



Beiträge: 3.354

27.09.2005 09:52
#12 RE: Seitenteile Motor Antworten

In Antwort auf:
solange der lack noch drauf ist, sieht es immer sch.... aus
also wenn, dann richtig...

Ja und wieso Chemie oder Abbeizer? Reicht doch offensichtlich, das ganze mal richtig mit Salz einzureiben...

Nee, jetzt im Ernst: Chemie und Abbeizer jetzt dasselbe oder was ist das für Chemie?
Wasserstoffperoxyd macht Haare weiß, was macht Lack ab? Wenig Schlaf, wenn ich mir so manche Frauen anguck...

Gruß
Bernd
Der liebe Gott hat die Zeit gemacht, von Eile hat er nix gesacht!

Opabär Offline



Beiträge: 2.437

27.09.2005 10:55
#13 RE: Seitenteile Motor Antworten

Ich habe Abbeizer verwendet, klar ist das auch Chemie, aber ich weiß ja nicht ob nicht noch bessere Mittelchen in den letzten 15 Jahren entwickelt wurden.


Equal goes it loose

dieter-w Offline



Beiträge: 311

27.09.2005 11:14
#14 RE: Seitenteile Motor Antworten

Wenn ich daran denke, wie das Alu der alten Bikes nach einem Salz-Winter aussah... da war mit Nachpolieren auch nicht mehr alles weg zu bekommen.

Wenn man wieder lackieren will, gibt es einen Tipp welchen Lack man nehmen sollte?


keulemaster Offline




Beiträge: 5.071

27.09.2005 11:47
#15 RE: Seitenteile Motor Antworten

bremsflüssigkeit...
------------------------------------------------------

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz