Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 396 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
tom_s Online




Beiträge: 4.140

27.07.2005 11:26
Reifenkauf Antworten

Hallo,
da ich wohl demnächst einen hinteren Reifen (TT) anschaffen muß (peinlicherweise wurde ich während der HKT von einem netten Mitfahrer darauf hingewiesen), und keine Lust habe, das www danach abzugrasen, eine Frage an die Kollegen im Großraum Rhein-Main: Wo gibt es den Schlappen für günstiges Geld, idealerweise gleich mit fachmännischer Montage?

Am Rande der HKT glaubte ich entsprechende Gespräche (vom Määnzer??) gehört zu haben.

Dank für Eure Mühe



«A bus station is where a bus stops. A train station is where train stops. On my desk, I have a work station...»

claudia Offline




Beiträge: 16.034

27.07.2005 11:31
#2 RE:Reifenkauf Antworten

unter mopped-reifen.de (oder auch ohne Bindestrich) gibt es nahezu jeden Reifen recht preiswert. Die haben zusätzlich eine Partnerdatenbank mit Werkstätten in der Nähe, bei denen man den Einbau auch direkt "buchen" kann. Wennman mag, wird der Reifen dann auch direkt dorthin geschickt.

--- WWL-Befugte und Anführerin des Pott-Chapters DOW ---

IHR SEID GROSSARTIG!!!!

TheoW Offline



Beiträge: 5.365

27.07.2005 11:49
#3 RE:Reifenkauf Antworten

.
.
Ralf, unser "Biebesheimer Dammwächter" hatte da einen günstigeren Händler als meinen (August Vuidar, Biebelnheim, Flonheimer Str. 30, Tel.-Nr.: 06733/7336) gefunden. Der August ist hier in unserer Gegend der größte und normalerweise auch billigste Motorradreifenhändler und hat meistens alles auf Lager.

Ich schick Dir mal eine PM rüber.


Gruß, TheoW
Mitglied der Kornsand-Connection

Pupsi Offline



Beiträge: 2.596

27.07.2005 12:35
#4 RE:Reifenkauf Antworten

ich habe gerade bei www.moppedreifen bestellt und das hat super geklappt. Da kann man auch gleich Schläuche mitbestellen...das bieten nicht alle online Reifenfuzzis an.
Von Vuidar hab ich bislang aber auch sehr gutes gehört (hatte der nicht auch ne nette Tochter..???).

TheoW Offline



Beiträge: 5.365

27.07.2005 13:07
#5 RE:Reifenkauf Antworten

In Antwort auf:
Von Vuidar hab ich bislang aber auch sehr gutes gehört (hatte der nicht auch ne nette Tochter..???).

.
.
@ Pupsi

Ruf sie doch mal an. Sie steht im Telefonbuch.


Gruß, TheoW
Mitglied der Kornsand-Connection

Anselmo Offline



Beiträge: 13

27.07.2005 13:33
#6 RE:Reifenkauf Antworten

Hi,
habe mir die Seiten von Moppedreifen.de mal angeguckt. Wer um Himmels Willen ist Avon. Ich denk, die machen Kosmetik? Spaß beiseite: wer hat Erfehrungen mit den Dingern?

Anselmo

mappen Offline




Beiträge: 14.831

27.07.2005 19:10
#7 .... Antworten

tach

In Antwort auf:
wer hat Erfehrungen mit den Dingern?

...ich

kanze legal aufziehen und sind fast so gut wie die bt's es
sei denn du willst im regen rennen fahren... dann vergisses
wieder... für den normalgebrauch immer ausreichend!

gas

markus

.
.
nix da

bumipohl Offline



Beiträge: 256

27.07.2005 19:38
#8 RE:Reifenkauf Antworten

das nocheinmal zu den Avon's und zu den bt45 (testberichtauszug aus MOTORRAD)....

BRIDGESTONE
Battlax BT 45

Reifentyp: vorn Battlax BT 45F
hinten: Battlax BT 45H Dimension: vorn 3.25 H 19; hinten 4.00 H 18

179 Punkte, Platz 1 Fahrstabilität/ Kurvenverhalten

Mit hohen Haftungsreserven in Schräglage kurvt der Avon Roadrunnerüber den Testparcours und um die Kreisbahn. Ers beim Beschleunigen in Schräglage sowie in schnellenKurven wird die Honda CX mit der englischen Bereifung unruhig und schaukelt von der angepeilten Ideallinie. Auch Lenkpräzision und Handlichkeit lassen beim flotten Kurventanz nach, die CX wirkt dann etwas schwammig und unstabil. Mit starkem Lenkerflattern (Shimmy) passt der Roadrunner nicht wirklich perfekt auf die Honda CX 500. Mit verlässlich hoher Haftung vermittelt der Bridgestone in allen Lagen ein souveränes Fahrgefühl, das durch eine messerscharfe Lenkpräzision, gutes Handling und eine makellose Kurvenstabilität bei forscher Gangart perfektioniert wird. Das best Fahrwerkstuning für die CX 500 heißt Battlax BT 45. Mit akzeptablem Lenkerflattern, guter Haftung und Kurvenstabilität bringt der Conti TKV 11/12 die Honda CX 500 in Fahrt. Kreisbahn und schnwlle Teststrecke umrundet die Conti-bereifte CX in tadelloser Manier. Auch in Sachen Lenkpräzison profitiert der beliebte V2-Allrounder von den Continental-Reifen. Mit tadelloser Haftung wartet der Dunlop Arrowmax auf. Leider kommt der GT 501 in J-Spezifikation in allen anderen Kriterien nicht ganz an die von Bridgestone und Conti vorgelegte Qualität heran. Speziell bei flotter Kurvenfahrt stört die leichte Unruhe, zudem trammpelt der Dunlop in Schräglage mit wenig Eigendämpfung über die Trennfugen der Kreisbahn. Dämonische Kurvenfähigkeiten sind nicht die Sache des Pirelli. Dafür fehlt es dem Sport Demon weniger an Grip als vielmehr an Kurvenstbilität und Lenkpräzision. Die flotte Fahrt um den Testkurs quittiert der Pirelli mit Unruhe in schnellen Kurven und nur befriedigendem Lenkverhalten. Auch Shimmy ist verstärkt zu spüren.


81 Punkte, Platz 1 Nasstest

Mit einer Rundenzeit von 1:56,4 Minuten ist der Avon das Schlusslicht im Vergleich. Zudem rutscht die CX 500 stark übers Vorderrad, was selbst für routinierte Fahrer nicht einfach zu kontrollieren ist. Die Kurvengeschwindigkeit an der Messstelle liegt mit 45 km/h deutlich unter der Konkurrenz. Bei Nässe geht die Triumphfahrt unvermindert weiter.Mit konstanten 1:46,3er- Rundenzeiten und 54 km/h Kurvengeschwindigkeit beweist der Bridgestone objektiv und messbar seine Qualitäten. Subjektiv macht ihn die gute Grip- Balance von Vorder- und Hinterrad zum Sieger. Ein wenig störend: Rutscher im Grenzbereich erfolgen etwas abrupt und hart. Bei Nässe erreicht der Conti mit einer Rundenzeit von 1:50,2 Minuten und 50 km/h Kurvengeschwindigkeit am Messpunkt das zweitbeste Ergebnis und kann dank seiner Gutmütigkeit im Grenzbereich sowie einer tadellosen Lenkpräzision wertvolle Punkte einfahren. Mit 48 km/h Kurvenspeed und einer Zeit von 1:53,9 Minuten verliert der Dunlop bereits messbar den Anschluss zur Spitzengruppe. Hinzu kommt.dass der Arrowmax im Grenzbereich abrupt an Haftung einbüßt und inschnellen Kurven deutlich untersteuert, was auch die Lenkpräzision negativ beeinflusst. Dank des gutmütigen Grenzbereichs wird die Fahrt mit dem Pirelli nicht zum Sicherheitsrisiko, sondern bleibt trotz der geringen Haftfähigkeit kontrollierbar. Die Rundenzeit von 1:54,0 Minuten und eine Kurvengeschwindigkeit von 47 km/h dokumentieren allerdings die Schwächen des Sport Demon deutlich.

Alson nocheinmal:An den Reifen sparen schadet der Gesundheit oder alternativ: WENIG SCHRÄGLAGEN, AM BESTEN KEINE REGENFAHRTEN, UND LENKERFLATTERN AKZEPTIEREN..

Viel "Spass" mit den Avons, TT's, Accos, oder wie sie auch sonst heißen, die altertümlichen, teilweise nicht ungefährlichen Reifenkonstruktionen...

Gruss Stefan

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

27.07.2005 21:23
#9 RE:Reifenkauf Antworten

@bumipohl: und watt fürn Fazit zieht man daraus?
der BT is doch der beste Reifen für 50PS Kistekens!!!!!!

also Leute fahrt Eure TT`s und schokolades und wie sie alle heissen runter und montiert den Reifen,
der Euch bisken mehr Sicherheit und n gutes Feeling zur Strasse vermittelt.

Ducky
der wo etzt nach Italienien bald an neuen Satz für London braucht

P.S. aber da kannst labern und labern, die Leute glaubens erst, wennses auffe Schnauze haut
_________________________________________________
____________________________________
-Fullspeed, not half fast-

bumipohl Offline



Beiträge: 256

27.07.2005 21:56
#10 RE:Reifenkauf Antworten

P.S. aber da kannst labern und labern, die Leute glaubens erst, wennses auffe Schnauze haut


Da sachse watt richtiget!!!

Megges Offline



Beiträge: 1.757

28.07.2005 10:50
#11 RE:Reifenkauf Antworten

Ich fahr heute zum August, wegen HU. Mo,Di,Do ab 15:00 Tüv im Haus.
Habe AVON seit 2 Jahren drauf, keine Probleme. Hinten den SuperVenom AM 18, vorne Venom-X AM 41. Normal ist nur AM18 hinten und vorne freigegeben. Die Freigabe von AVON Deutschland habe ich auf Anfrage per Email bekommen.
Lebensdauer hinten ca. 8500 km, vorne wohl über 12000 km.
Preis hinten war 95.-, vorne 75.-, all in.
Ich hatte selbst bei Nässe keine Rutscher, fahre aber nicht so wild bei Regen. Auf Bitumenstreifen viel ruhiger als der alte TT.
Im Gegensatz zum BT45 kein Shimmy, Axels BT45 bereifte W hat auf der OHT vorne heftig ausgeschlagen.
Ich bleibe beim AVON

Hans-Peter Offline




Beiträge: 22.921

28.07.2005 16:14
#12 RE:Reifenkauf Antworten

Motorrad-Reifen-Zentrum
Werthmann + Metzler
Am Dornbusch 31
60320 Frankfurt
069 56 13 86

Ich weiss nur, dass die für den tt100 komplett vorn+ hinten 200€ haben wollen.

Ist ein guter Laden...


Guude aus Frankfurt
Hans-Peter

«« Elefantenboy
Batterie »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz