Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 590 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
W-Pferd Offline




Beiträge: 496

21.05.2005 08:49
Gewichtsprobleme? Vielleicht wirth das die Lösung! Antworten

Irgendwann gabs hier mal einen thread, in dem ein Foto mit originalen Kawafedern und den Wirthfedern daneben abgebildet war. Dort konnte man sehen, daß die Wirthfedern 63 Windungen hatten. Die Stahldicke betrug 5mm.
Die aktuellen Wirthfedern haben einen Stahldurchmesser von 4,75mm, und sie haben nur 51 Windungen! Das bedeutet eine Gewichtsersparnis bei den Gabelfedern von über 25%
Ich habe nicht ausgerechnet wieviele Zehntelsekunden das von Null auf hundert ausmacht, aber vielleicht kann ja mal jemand seine Erfahrungen posten

loewenmann Offline




Beiträge: 561

22.05.2005 22:46
#2 RE:Gewichtsprobleme? Vielleicht wirth das die Lösung! Antworten

Na, vielleicht haben die bei Wirth damals meinen bösen Kommentar über ihre völlig übergewichtigen Federn gelesen und doch mal nachgedacht. Improvisieren ist definitiv nicht immer die Lösung!

Guutz Nächtle

Dirk
................................................
FRÜHER war die Zeit, als die Freundin noch kochen konnte wie Mutti; HEUTE kann sie saufen wie Papa!

Bernd Offline



Beiträge: 3.354

23.05.2005 09:25
#3 RE:Gewichtsprobleme? Vielleicht wirth das die Lösung! Antworten

Dazu ist anzumerken, dass die Wirth's ohne Hülsen eingebaut werden, die Orischinalen mit.
Mach Dir mal keinen Kopp um die Beschleunigung, die ist bei der W nicht primär.
Was eindeutig ist: Die W liegt besser mit den Wirths, und dass liegt evtl. an der beschleunigten Federansprechzeit. Wobei - woran's liegt, interssiert mich nicht wirklich, bloß dass es so ist und dass W fahren eine der schönsten Nebensachen der Welt ist.

Punkt.

Bernd
Als ich las, welchen Schaden die Gehirnzellen durch unser tägliches Bier nehmen, hörte ich sofort auf zu lesen!!!

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

25.05.2005 18:12
#4 RE:Gewichtsprobleme? Vielleicht wirth das die Lösung! Antworten

Mein Tipp, um das Leistungsgewicht zu reduzieren ist, weniger zu futtern.
Wer dann noch zum joggen geht und anständig "Fett" verbrennt, kann so locker
10kg Leistungsgewicht sparen
_________________________________________________
____________________________________
-Ein Bier sagt mehr als tausend Worte-

manx minx Offline




Beiträge: 9.567

26.05.2005 00:01
#5 RE:Gewichtsprobleme? Vielleicht wirth das die Lösung! Antworten

In Antwort auf:
Mein Tipp, um das Leistungsgewicht zu reduzieren ist, weniger zu futtern.
Wer dann noch zum joggen geht und anständig "Fett" verbrennt, kann so locker
10kg Leistungsgewicht sparen

oder (geht viel schneller) leichteren fahrer draufsetzen. nachteil: persoenlich arg vermindertes fahrvergnuegen.

manxman

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

27.05.2005 09:02
#6 RE:Gewichtsprobleme? Vielleicht wirth das die Lösung! Antworten

@ManxMinx: yeaäh, wohl gesprochen!!!
_________________________________________________
____________________________________
-Fullspeed, not half fast-

w-paolo Offline




Beiträge: 23.726

27.05.2005 23:00
#7 RE:Gewichtsprobleme? Vielleicht wirth das die Lösung! Antworten

In Antwort auf:
...leichteren fahrer draufsetzen...

Do hosd owa a laichd Redn, Du.
Wannsd an jederer nexdn Eggn so an Fümpfavierzich-Killo-Jabbaner rumschdeng hasd, Du.
Des gibbds fei bei uns nedd in soam Mass, wia bei Dia, goe ?!?!

Da Baulll.
___________________________________________________________________________________________
Der Bundesverkehrsminister warnt: "W-Fahren macht süchtig bzw. es erzeugt suchtähnliche Rauschzustände !"
___________________________________________________________________________________________

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz