Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 2.091 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
vastahli Offline



Beiträge: 16

03.05.2005 09:49
Extrahieren der Siebrohre Antworten

Hallo, liebe W-Spezialisten und Sound-Optimierer,

nach den vielen begeisterten Beiträgen über den Effekt der Siebrohrentfernung auf den Klang der W musste ich das natürlich gestern auch probieren . Die beiden Rohre ließen sich auch ganz passabel ausbauen, aber leider blieb der Ring , der im Auspuff sitzt und an den das Siebrohr angeschweißt war nicht wirklich unversehrt.

Man kann sogar sagen, dass die Manipulation für einen Blinden offensichtlich ist. Und das obwohl ich mir wirklich Mühe gegeben habe und auch ein eigentlich geeignetes Werkzeug zur Hand hatte (Pseudodremel mit feiner, kugelförmiger Hartmetallfräse). Ich fürchte, die Münchner Polizei und / oder der TÜV werden das sofort feststellen, sobald sie sich den Auspuff ansehen .

Nun meine Frage: Hat jemand hier im Forum auch schon den innen sitzenden Ring am Auspuffende entfernt und wenn ja, geht das ohne dann das Auspuffrohr selbst innen zu verschandeln?

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.039

03.05.2005 10:48
#2 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

Nein, den "innen Ring" oder was immer Du damit meinst, hab ich nicht entfernt.
Aber auch bei mir waren leichte "Schleifspuren" vom Druckluft "Dremel" zu sehn.

Hab dann die blank gedrehmelten Stellen mit Unterbodenschutz übersprüht, nun sieht datt Auspuff sogar regelrecht "alt" aus, so wie der Rest vom Moped.

Ich bin auch aus München - mein Tipp: geh den Bullen aus dem Weg, und wenns gar net andersch geht, vorsichtig beschleunigen und früh hochschalten.


_________________________________________________
____________________________________
-Ein Bier sagt mehr als tausend Worte-

JeanRoule Offline



Beiträge: 596

04.05.2005 11:28
#3 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

Merkwürdig denn bei mir ist der ring ziemlich unbeschädigt aus der Operation gekommen. Die leichte Schleifspuren sieht man längst nicht mehr dank Auspuffgasansatz auf den ring.

Tja,
Joris

voller Offline




Beiträge: 2.985

11.05.2005 11:24
#4 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

Mein Tipp für alle die den Klang verändern wollen ohne viel Arbeit zu haben:
16 -18er Schalungsbohrer 600lang mitten rein und Dann gib Ihm.
Kommt ab 4000 you pi emms richtich GEIL.Die Autofahrer wollen dann nur noch eins: Weh hören
Tschüss

Toni Offline




Beiträge: 1.692

11.05.2005 11:32
#5 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

das hat ein Kumpel von mir auch mal mit einem Bohrer aus dem Baumarkt probiert. Der ist dabei abgebrochen ..... hab ich gelacht


greetz


ist es zu laut ... bist du zu alt !

KOKOSCHINSKY Offline



Beiträge: 1.055

11.05.2005 14:54
#6 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

was kann isch sasche.
never by cheap borers from china

voller Offline




Beiträge: 2.985

11.05.2005 16:32
#7 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

Ich gehe davon aus ,das man das mit ordentlichem Werzeug macht nix ST 37 -ST50 sondern ein paar € mehr und gut iss. Pech ist halt Pech, un mit Werkzeug kann nich jeder mit üm, Eckat

Psycodad Offline




Beiträge: 234

11.05.2005 18:51
#8 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

hmmm.... kommt das vom Saufen oder sind wir kein deutsches Forum mehr?
Trotzdem lustig zu lesen, weitermachen ...

B.R.M.C. Offline



Beiträge: 602

14.05.2005 19:46
#9 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

Hallo W-eehler! Nach vierStunden Arbeit und drei Flaschen Bier sind auch meine Siebrohre draussen. Man, was für ein Gebastel. Jedoch hat sich der Aufwand gelohnt. Der Sound ist wirklich etwas kerniger. Auffälliger hingegen sind aber die "Schüsse" geworden. Nichts mehr mit pluppern.

Hat etwa jemand einen Tipp, wie man das Knallen etwas dezimieren könnte?

Sonst stehen die Eidgenossen plötzlich mit erhobenen Händen auf dem Gehsteig

Gruss B.R.M.C.

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

14.05.2005 19:50
#10 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

leerlaufdrehzahl etwas rauf, und schauen ob die schelle am interferenzrohr dicht schließt...



vastahli Offline



Beiträge: 16

16.05.2005 01:32
#11 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

Mir geht die Knallerei mittlerweile auch auf die Nerven, vor allem weil der Druck der Zündung im Auspuff nicht nur nach hinten entweicht, sondern auch zurück auf die Auslaßventile schlägt. Bei entsprechend heftigen und häufigen "Schüssen" ist das der Haltbarkeit der Ventile sicher nicht förderlich.

Möglicherweise ist das Leerlaufgemisch etwas zu fett eingestellt. Bei mir war das der Fall, die Einstellschrauben waren 4 bzw. 4,5 Umdrehungen herausgedreht. Nachdem ich sie nun auf 2,5 Umdrehungen gestellt habe ist das Knallen fast verschwunden.

dieter-w Offline



Beiträge: 311

16.05.2005 09:02
#12 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten


Hallo,

ich habe die Anschlagbleche der Membran-Ventile am Abgasreinigungssystem etwas zurückgebogen, so dass die Ventilzungen nicht mehr so ganz soweit öffnen können - das Abgasreinigungssystem aber noch wirksam ist.

Seitdem ist die Knallerei vollständig weg - auch nicht mehr zu provozieren ;-(.

mfg
Dieter

Kawerner Offline




Beiträge: 475

16.05.2005 10:06
#13 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

Hi Markus,

danke für die Info! Ich habe das Gefühl, daß meine auch im Standgas zu fett steht.

Sorgen um die Auslaßventile braucht man sich aber nicht zu machen. Die sind ganz anderes gewohnt. Weder thermisch noch mechanisch werden die Auslaßventile von Fehlzündungen beschädigt. Die Drücke liegen in einem Bereich, der diesen Bauteilen nur ein Schmunzeln abverlangt.

Nur unsere Ohren haben andere Ansprechdrücke, daher ja auch die Schalldämpfer.

Viele Grüße

Wännä

(ändlich bässäräs Wättä)

Bonny Offline




Beiträge: 1.102

16.05.2005 14:39
#14 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

Hi,
Üblicherweise kömmt auspuffknallen von zu magerem Gemisch.Ebenso üblich wird durch hereindrehen der Leerlaufgemischschraube das Gemisch fetter,da mit der Schraube ein Luftkanal reduziert wird.
Oder an der W ist alles anders ?!?

Bonny
--- www Berechtigter
--- Beta-Tester
--- User

"liegt der Bauer tot im Zimmer.....
lebt er nimmer "

vastahli Offline



Beiträge: 16

16.05.2005 17:39
#15 RE:Extrahieren der Siebrohre Antworten

Bei der W regelt die Leerlaufgemischschraube tatsächlich die Menge an (mit Vorluft vermischtem) Benzin, die dem bei geschlossenen Drosselklappen verbleibenden Hauptluftstrom beigemischt wird. Je weiter die Schraube hineingedreht wird, desto magerer das Leerlaufgemisch und umgekehrt.

Vieleicht wird das Knallen dadurch reduziert, dass aufgrund der mageren Einstellung weniger unverbrannter Sprit in den Auspuff kommt und dieser dann mit der Frischluft aus dem Sekundärluftsystem soweit verdünnt wird, dass keine größeren Fehlzündungen mehr auftreten. Ist das Leerlaufgemisch dagegen sehr fett eingestellt bildet sich mit der Sekundärluft mehr zündfähiges Gemisch im Auspuff und es knallt auch öfter und lauter. Das ist natürlich nur eine Vermutung, da ich kein Experte bin

Seiten 1 | 2
Vandalismus »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz