Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.136 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Werner ( Gast )
Beiträge:

26.04.2005 23:34
Vergasersynchronisation Antworten
Hallo, nach Jahren finanzieller Durststrecke ist es endlich wahr. Die W650 ist da! Hurra! Nach der ersten Euphorie und den zweiten hundert Kilometern lausche ich dem Motor im Standgas und werde das Gefühl nicht los, daß einer der beiden etwas mehr macht, als der andere. Jedenfalls hatte unsere 440 Ltd vor Jahrenden einen runderen Leerlauf. Dazu kam an und ab schon heimtückische Abwürgen, als wenn man "auf dem falschen Bein" angefahren wäre. Frage: wie empfindlich ist die W auf verstellte Vergaser? Kann man sie mal erst grob nach Gehör einstellen oder muß es die Unterdruckmessung sein? Die Schläuche, die ich für die Unterdruckschläuche halte, führen auf die Saugrohre in Geräte hinein, die ich nicht auf Anhieb verstehe (neumodisches Zeug am Klassiker?). Die Schläuche werden oben zusammengeführt. Kann ich einfach beide abziehen und messen? So richtig bauen wollte ich eigentlich noch nicht, sondern erst die 1000km -Inspektion abwarten, aber wenn ich ein Indiz dafür habe, daß sie richtig dolle verstellt ist, würde ich doch schon mal vorher eingreifen. Viele Grüße Werner (übrigens: tolles Forum!)

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

26.04.2005 23:43
#2 RE:Vergasersynchronisation Antworten

also ich meine bei jedem saisonbeginn daß mitm motor was nich stimmt...mach dir kein sorgen...das haben fast alle hier schon hinter sich...

In Antwort auf:
Kann man sie mal erst grob nach Gehör einstellen oder muß es die Unterdruckmessung sein?

naja ohne messung is a schas...
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

srtom Offline




Beiträge: 5.727

27.04.2005 07:18
#3 RE:Vergasersynchronisation Antworten

In Antwort auf:
...die 1000km...

...sind doch schnell vorbei! Fahr hat 'nen kleinen Umweg zum Freundlichen

Und viel Spaß noch

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

27.04.2005 08:47
#4 RE:Vergasersynchronisation Antworten

Hallo,

ich entnehme Deinem Text dass die Fuhre neu ist.
Ich schließe mich Keules Ausführungen an. Bei der ersten Fahrt kam auch mir
jedes Geräusch verdächtig vor !
Also mach Dir mal keine Gedanken und fahr die Kiste vorschriftsmäßig ein.

Greez

Ducky
_________________________________________________
____________________________________
-Ein Bier sagt mehr als tausend Worte-

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.760

27.04.2005 08:59
#5 RE:Vergasersynchronisation Antworten

Moin Werner,
zunächst mal : Glückwunsch zur W
Dann: willkommen im Kreise der Beknackten hier
und: wenn Du Dich regulär anmeldest und Dein Profil ausfüllst, darfst Du nicht nur fragen, sondern auch selber antworten, oder weiterführende Fragen zur ersten in dem gleichen thread stellen.

Zu den Geräuschen: mach es wie meine Vorschreiber schrieben. Erst mal einfahren.
Ich wüsste nicht, dass jemand hier im Forum Probleme mit der Synchronisation der Zylinder hatte.
Bisher waren es immer Geschichten wie:

Immer wenn ich zwischen 2-3000 Touren schalte kommt ein Geräusch wie...
oder
jedesmal wenn vom Nachbarn die Katze bellt, wird in der W das Benzin sauer und die Kühe fangen an zu trillern. Un das hört sich dann an wie...

Ich hoffe Du verstehst , wie ich´s meine.

Geniesse und fahre. Punkt aus!


Skoki Wan Kenobi (JePi-Ritter)

Ich habe nie an unserer Chancenlosigkeit gezweifelt. Richard Golz

martin58 Offline




Beiträge: 3.193

27.04.2005 09:22
#6 RE:Vergasersynchronisation Antworten

glückwunsch zur w, gut entscheidung! ich oute mich jetzt mal: meine hat ca 32000 km runter, ist bj 99 und die vergaseranlage wurde in der ganzen zeit vielleicht 1 bis 2 mal synchronisiert. ist ne schätzung, habe das bike mit 4500 km als vorführhure erworben und die meisten inspektionen selbst gemacht, allerdings mangels synchronisierungserfahrung und synchrontester keine synchronisation durchgeführt (welch langer satz..). der leerlauf ist wunderbar stabil und gleichmässig, es sind absolut keine beschleunigungslöcher oder dergleichen zu verspüren und der verbrauch bewegt sich zwischen 4 und fast 7 litern je nach wetter und fahrweise.

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

27.04.2005 12:54
#7 RE:Vergasersynchronisation Antworten

naja, daß die w im leerlauf nich schnurrt wie ein (zu)vier(l)zylinder is klaar, ne!
und auch gut so.

ansonsten schau mal wenn sie warm is, bei welcher drehzahl sie im leerlauf ist!? zur not kannst sie ja auf 1000rpm hochdrehen. dann läuft sie vielleicht "gefühlt runder".

glückwunsch zum kauf und herzlich willkommen.

marc

w-paolo Offline




Beiträge: 23.726

27.04.2005 21:00
#8 RE:Vergasersynchronisation Antworten

Hallo.
Zu Deinen "Probs" ist ja schon genuch geschrieben worden. Da brauch ich nix mehr hinzufügen.
Willkommen bist Dun logischerweise auch.

Einzig eine Bitte hätt' ich: wennde Dich richtich anmeldest, dann bitte nicht auch noch mit WERNER.
Weil von DENEN hamm wer schon so viele.

Meld' Dich doch einfach in der chinesischen Version an, mit WELNEL .
Klingt auch nett und ist absolut unverwechselbar .

Gruss vom PAULLE.
Juhugendwart und Reise-Erleider,
der Vereinigung unabhängiger W 650-Fahrer.
----------------------------------------------
"Friede, Freude, Eierkuchen!"
(Dr. H.Kohl, am 28.Juni 1989)
----------------------------------------------

emjey650 Offline




Beiträge: 2.218

27.04.2005 22:59
#9 RE:Vergasersynchronisation Antworten

In Antwort auf:
Meld' Dich doch einfach in der chinesischen Version an, mit WELNEL .


oder auf sued-daitsch
s'Wernerle

oder schwyzerisch

s'Wernerli

oder....

ach ja, ham wir dir schon g'sagt bienvenue bei de W-ekloppten
egal; fuell erst amal s' Profil aus
emjey
Auf gehts, die Sonne scheint

Kawerner Offline




Beiträge: 475

28.04.2005 07:39
#10 RE:Vergasersynchronisation Antworten

Hallo Gemeinde,

bin ich froh, daß ich nicht der einzige Beknackte bin :-).

Vielen Dank für Eure Reaktion. Iss schon richtig. Man hört so einiges aus dem Klapperkasten. Erklärlich aber auch durch die Königswelle mit ihren Kegelrädern (mahl, mahl, wimmer) und durch den Ausgleichswellen-Antrieb (klapper).

Nun bin ich - wenn ichs richtig gemacht hab - unter Kawerner eingetragen.

Die Engländerin (Triumph Tiger), die ich vor 25 Jahren kurz gefahren habe, hat wahrscheinlich noch mehr Geräusche gemacht, nur wurden diese von den nicht gerade leisen Auspüffen total übertönt.

Etwas volleren Klang könnte ich mir auch gut vorstellen an meiner. Gibt es jemanden in der Nähe PLZ 53... , der den vorgeschlagenen Umbau gemacht hat?

Ansonsten: erstmal wieder an alles gewöhnen

bis neulich

Werner

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

28.04.2005 08:43
#11 RE:Vergasersynchronisation Antworten

Servus Kawumm-Werner,

meiner einer hat seit 2 1/2 Wochen offene "Tüten".
Muss sagen, bin sehr zufrieden damit. Das ist aber eine mittelschwere Mission Impossible.
Je nachdem, wie gut es der kleine Japaner am Band mit dem Schweissgerät gemeint hat, als
er die Flöten reinschweisste........ bei mir warn das fast 2cm lange "Schweisspunkte" -
bei manch anderem war die Geschichte inner halben Stunde gegessen. Also echte Handarbeit.

Schickst Du PM, dann erklär ichs Dir gern.

Greez

Ducky

_________________________________________________
____________________________________
-Ein Bier sagt mehr als tausend Worte-

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

28.04.2005 09:10
#12 RE:Vergasersynchronisation Antworten

In Antwort auf:
...bin ich froh, daß ich nicht der einzige Beknackte bin :-)...
So geht's den Meisten hier...
Hast Du nächste Woche zwischen Donnerstag und Sonntag vielleicht eitwas Zeit? - da findet das Jahrestreffen der Beknackten in Wabern (etwa bei Kassel) statt,und da kannste dann eine Menge W-Motoren hören und mitspielen wenn wir uns gegenseitig 'ne Klinke an'n Sack labern...


Ich werde es schaffen - und wenn ich dafür arbeiten müßte! (Charlie Chaplin)

hum Offline




Beiträge: 1.185

28.04.2005 12:33
#13 RE:Vergasersynchronisation Antworten

Moin,

In Antwort auf:
wenn wir uns gegenseitig 'ne Klinke an'n Sack labern...

Ich wollte eigentlich fahren

und sachma passt denn dann die Hose noch?

Uli

Entropie erfordert keine Wartung!

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

28.04.2005 16:44
#14 RE:Vergasersynchronisation Antworten

In Antwort auf:
ich wollte eigentlich fahren

hmmm,

das kann ich auch ganz gut alleine...
und deswegen fahrich sicher nich in diese richtung...

MUAHAHAHAAARRRR

marc
der landschaftlich und streckenmässig total bevorteiligte welche...
(wenns nicht schifft)

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

28.04.2005 16:49
#15 RE:Vergasersynchronisation Antworten

Thanks Marc!!!!!

_________________________________________________
____________________________________
-Ein Bier sagt mehr als tausend Worte-

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz