Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.028 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
bügler Offline



Beiträge: 1.285

12.12.2004 23:00
Gummilagen auf Kettenritzel Antworten

Hallo Fachleute,
bin dabei einen neuen Kettensatz zu montieren und hab mit dem Ritzelausbau
angefangen, weil ich das schwerste schnell hinter mir haben wollte - die Mutter
soll ja manchmal bombenfest sitzen hatte ich hier schon gelesen - aber war nicht,
ließ sich fast mit den Fingern abdrehen. Aber jetzt das Problem: Das alte Original-
Ritzel hat auf jeder Seite zwei ca. 5 mm dicke Gummilagen, das neue nicht. Weiss
jemand wozu der Gummi gut ist oder ist der am Ende sogar wichtig ? Ausserdem ist auf
dem neuen Ritzel "520" eingeprägt, die Kette ist eine 525er - passt das zusammen ?

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

12.12.2004 23:26
#2 RE:Gummilagen auf Kettenritzel Antworten

Gummidämpfungen am Ritzel sollen angeblich der Minderung des Abrollgeräusches dienen.

525 bzw. 520 bezieht sich auf die 'Teilung' des Ritzels bzw. der Kette.
Die Teilung bezeichnet den Abstand der Kettenglieder zueinander bzw. der Ritzelzähne zueinander.
(Frag mich bitte nicht, wie man dabei zu den Zahlen 525, 520, 530 etc. kommt)

Erfahrungen mit dieser Mischbestückung hab ich selbst nicht gemacht.

Aber das Gemunkel bei Benzingesprächen geht von "macht nix" über "erhöhten Verschleiß der beteiligten Komponenten" bis hin zum Schreckgespenst "Getriebeschaden".

Wenn eine Kette auf ein Ritzel mit allzusehr abweichender Teilung trifft, kann das m.E. nicht besonders gut sein. Ob 525 zu 520 schon kritisch sind, weiß ich allerdings auch nicht. Sauber ist das wohl nicht.

Andererseits soll es auch nicht gut sein, wenn Ritzel und Kette in einem ganzzahligen Verhältnis aufeinander treffen, weil dies einen zu gleichmäßigen Verschleiß, also einseitige und daher zu schnelle Abnutzung an den beiderseits gleichen Stellen fördert.
Fragen über Fragen.

--- In der Folge neugierige und interessiert mitlesende Grüße - bx ---

---------------------------------------------------------
türe auf, einer raus, einer rein, vierter sein, türe auf, einer raus, einer rein, dritter sein, türe auf, einer raus einer rein, zweiter sein, türe auf, einer raus, einer rein, nächster sein, türe auf, einer raus, selber rein - tagherrdoktor (Ernst Jandl)
---------------------------------------------------------

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.452

13.12.2004 11:19
#3 RE:Gummilagen auf Kettenritzel Antworten

520 Ritzel/kettenrad gehört zur 525 kette (abstand zwischen den rollen gleich - aber das kettenrad ist schmaler als die rollen - sonst würde es klemmen) die 5 vorne bedeutet 5/8 zoll abstand zwischen den rollen/zähnen und die 25 5/16 Zoll breite der rolle, 20 bedeutet 1/4 = 4/16 zoll breite des Kettenrades

die gummilage auf dem originalritzel ist nicht nötig, die ist nur zur geräuschdämpfung

das mit dem ganzahligen verhältnis was bleibi beschreibt ist so nicht ganz richtig - das gilt vor allem für getriebe, wo sich die zahnräder direckt berühren ... wenn da z.b. ein verhältniss von 15 zu 45 wäre, würden immer die selben zähne ineinander greifen.



Und wenn auch alles im Eimer ist, so bleibt uns doch der Eimer
WWL-Ehren-Mädel

bügler Offline



Beiträge: 1.285

13.12.2004 12:13
#4 RE:Gummilagen auf Kettenritzel Antworten

Jetzt blick ich durch - Dank an den Fachmann !

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz