Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 956 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Hanghuhn Offline



Beiträge: 11

09.12.2004 20:28
Schwingenlagerausbau????? Antworten

Hi all!!
Folgendes Problem: Das Mopi meiner süssen steht zur Teilrenovierung an d.h. Ausbau der Schwinge inklusive Lagern zwecks Pulverbeschichtung des Teiles. Jetzt habe ich die Befürchtung da die Maschine vom Vorbesitzer auch im Winter gefahren wurde und an diversen Stellen der Rost sitzt das die Teile nicht ohne besondere Massnahmen (Schweissbrenner,TNT o.ä.) herauszubekommen sind.

Habe sowieso vor neue Lager und Simmerringe einzubauen von daher ist es eigentlich wurscht ob die Lager die Grätsche machen oder nicht. Sehe es übrigens auch nicht ein wegen der einmaligen Aktion extra Werkzeug zu kaufen nur das die Teile ohne Schaden herauszubringen sind (kriege neue zum EK in meiner Firma).
Im Voraus schon mal herzlichen Dank für eure Tipps!!!!!!!

BRUNO Offline




Beiträge: 2.151

09.12.2004 21:53
#2 RE:Schwingenlagerausbau????? Antworten

ja was fürn " mopi " is das denn??? genauere angaben bescheren exaktere auskünfte. mit gespannten grüssen BRUNO.

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

09.12.2004 22:07
#3 RE:Schwingenlagerausbau????? Antworten

In Antwort auf:
Habe sowieso vor .... von daher ist es eigentlich wurscht .... Sehe es übrigens auch nicht ein wegen der einmaligen Aktion ... nur das die Teile ohne Schaden herauszubringen sind (kriege neue zum EK in meiner Firma)

Ist doch fast egal, welches "mopi" das ist, die Entscheidung ist doch eh gefallen, oder?

---------------------------------------------------------
türe auf, einer raus, einer rein, vierter sein, türe auf, einer raus, einer rein, dritter sein, türe auf, einer raus einer rein, zweiter sein, türe auf, einer raus, einer rein, nächster sein, türe auf, einer raus, selber rein - tagherrdoktor (Ernst Jandl)
---------------------------------------------------------

Hanghuhn Offline



Beiträge: 11

10.12.2004 05:16
#4 RE:Schwingenlagerausbau????? Antworten

@ Bruno
Das Mopi um das sich das Thema dreht ist natürlich eine W 650
(würde mich doch sowieso nicht trauen hier eine Anfrage für ein anderes Mopi loszulassen)

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

10.12.2004 08:02
#5 RE:Schwingenlagerausbau????? Antworten

Verstehe Deine Frage nicht so ganz - warum sollte eine im Winter gefahrene W nicht auseinanderzuschrauben gehen?Da müßten ja alle Ganzjahresfahrer nach ein,zwei Wintern ihre W wegschmeißen müssen...Du machst einfach das normale Programm:einen Tag vorher in Caramba süß-sauer einlegen und drauflosschrauben.Wenn Dir was (was?) kaputt geht,machst Du anschließend Neuteile (zum Einkaufspreis!) 'rein.Und wenn Du keine Spezialwerkzeuge hast/kaufen willst,dann geh' zu einem,der sie hat.Zum Schwingenausbau brauchst Du eh nur'n dicken Inbus und'n großen Schraubenschlüssel,den jeder Schrauber hat (weiß im Moment die exakte Größe nicht auswendig - bin 3/11-Halter)
Oder?

Teamwork ist,wenn Alle machen was ich sage!

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.460

10.12.2004 08:26
#6 RE:Schwingenlagerausbau????? Antworten

es geht ja nicht nur um die schwinge (anleitung hier auf der homepage im teil "technik"), sondern auch um die lager ...

hier auf jeden fall schon mal die offizielle anleitung :





Und wenn auch alles im Eimer ist, so bleibt uns doch der Eimer
WWL-Ehren-Mädel

Thos@ Offline




Beiträge: 912

10.12.2004 08:51
#7 RE:Schwingenlagerausbau????? Antworten

Ich habe beim Wiederaufbau unserer W nur das Kugellager und die Wellendichtringe erneuert. Die Nadellager waren noch voellig in Ordnung aber bei dem Kugellager konnte man deutlich Einpraegungen spueren.
Die W hatte um die 45 Tkm gelaufen.

Gruss Thomas
Umwege erweitern die Ortskenntnisse

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

10.12.2004 09:11
#8 RE:Schwingenlagerausbau????? Antworten

Ja klar!
Entweder,er besorgt sich passende Werkzeuge (Sicherungsringzange sollte man eh' schon haben oder jemanden kennen,der eine hat),oder er gibt die Schwinge jemanden,der das macht.Oder die Lager sind verrottet (was ich nicht glauben kann,soweit die ganze Maschine nicht längere Zeit in der Nordsee gelegen hat),und er kloppt sie dann mit einem halbwegs passenden Stück Rohr 'raus.Zum Pulverbeschichten muß die Schwinge sowieso sandgestrahlt werden,das muß ja auch jemand (für Geld vermutlich) machen.Der kann dann doch auch die Lager ausbauen.Und die schwinge selbst ausbauen ist relativ simpel.

Teamwork ist,wenn Alle machen was ich sage!

Hanghuhn Offline



Beiträge: 11

10.12.2004 16:02
#9 RE:Schwingenlagerausbau????? Antworten

Jungs, ihr seid echt spitze von wegen schnelles Antworten und verwendbare Tipps!!!!

Thema Werkzeug: Sicherungsringzange ist in verschiedenen Ausführungen vorhanden. Heute auf Arbeit noch mal in unserer Schlosserei nachgehakt und endlich einen kompetenten Kollegen am Telefon gehabt der mir 100%ig bestätigen konnte das benötigtes Werkzeug vorhanden ist.

Thema Ausbau der Lager: Habe in den letzten 20 Jahren leidvolle Erfahrungen mit der Verarbeitungsqualität Japanischer Moppedbaukunst machen müssen besonders was die Winterfestigkeit verschiedener Bauteile anbelangt, deshalb die Anfrage.

Thema Pulverbeschichtung: Die Schwinge wird von einem Nachbar eines Bekannten in dessen Firma nebenbei mitbeschichtet. Diese Firma ist ausschliesslich auf Pulverbeschichtung, Verzinkungen u. dgl. spezialisiert und leider nicht darauf eingerichtet Lager auch nur halbwegs fachgerecht auszubauen.

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

10.12.2004 22:48
#10 RE:Schwingenlagerausbau????? Antworten

Aha!Dann viel Glück - so ganz schwierig kann das eigentlich nicht sein.Pack' mal die Jungs aus der Schlosserei bei der Berufsehre,dann werden die's schon hinkriegen .
In einer der letzten Ausgaben der "Oldtimer-Praxis" (ich glaube in der vom Oktober) war übrigens ein interessanter Artikel über das Pulverbeschichten im Allgemeinen und das Selbermachen im Kleinen.Es gibt da so Equipment von jemanden für unter 200,- Euro zu kaufen,mit dem man das in Eigenregie machen kann.Man braucht allerdings einen (Back)-Ofen der etwas über 200° C können muß,und eben die Möglichkeit sand- bzw. glasperlstrahlen zu können.

So,jetzt geh' ich Dieter Nuhr auf SAT1 gucken!


Teamwork ist,wenn Alle machen was ich sage!

Hanghuhn Offline



Beiträge: 11

11.12.2004 10:17
#11 RE:Schwingenlagerausbau????? Antworten

@ Pelegrino
Kannst glauben das ich den Brüdern auf die Finger klopfen werde falls die das edle Teil versuchen zu verhunzen!

Wusste gar nicht das es ein Do it yourself Set zum Pulverbeschichten gibt. Wieder etwas dazugelernt.
Für Kleinteile ist das bestimmt nicht schlecht. Mir ist es besonders bei der Schwinge wichtig das die Stärke der Beschichtung gleichmässig ist. Kann mir nicht wirklich vorstellen das es bei diesem Set möglich ist das so hinzubekommen das das Pulver überall gleich dick aufgetragen wird.

mappen Offline




Beiträge: 14.831

11.12.2004 19:07
#12 wenn du grade dabei... Antworten

tach

...bist... bohr unten in die mitte der schwinge ein 5er loch, 6er gewinde schneiden und mit nem schmiernippel versehen... kannste dann mit fett vollpumpen, was der haltbarkeit, vor allem im winter, sehr zuträglich sein wird... habe ich damals auch schon bei meiner guzz gemacht... hatüber jahre auch keine probs gegeben... bei meiner habe ich nen abgewinkelten schmiernippel drin, den ich nun von unten befüllen kann...

gas

markus


aller umfang ist schwer

Hobby Offline




Beiträge: 37.231

11.12.2004 19:12
#13 RE:wenn du grade dabei... Antworten

In Antwort auf:
nen abgewinkelten schmiernippel drin

Mach mal Bildchen zum angucken !!!!
bin neugierig.....

Gruß Hobby

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit...

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

12.12.2004 12:06
#14 RE:Schwingenlagerausbau????? Antworten

In Antwort auf:
...Set zum Pulverbeschichten...
Der Artikel kam in der November-Ausgabe (hab' ich grad' nicht greifbar weil verliehen).In der neuesten (Januar) Ausgabe ist dazu ein Leserbrief von jemanden,der sich anscheinend damit auskennt,und der noch ein paar Dinge zurechtrückt.Prinzipiell soll es aber für Kleinteile (die locker in den Backofen passen müssen) tauglich sein!

Den Schmiernippel habe ich auch beim letzten Schwingenausbau nachgerüstet,ist keine große Sache und ein guter Tipp.Ich habe wg. der geringen Materialstärke einen mit Feingewinde genommen.

PS und noch'n vorsorgliches statement:
die OP habe ich zwar abonniert,aber ich bin nicht am Umsatz oder sonstwas beteiligt.Finde sie nur für 1,80 Euro ganz akzeptabel.In der Januarausgabe sind Artikel über Motobi-Motorräder,ein Motorrad dessen Hersteller ich hier nicht nennen möchte (XXX R80 G/S),über Batterie-Ladegeräte für die Winterpause,über Vierventilmotoren,über eine GB-Reise mit/wg. Austin A30 bzw. A35 Autos und sonstnochwelche...


Teamwork ist,wenn Alle machen was ich sage!

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz