Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 396 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Medea106 Offline




Beiträge: 2.156

03.11.2004 23:40
verkehrsfragen antworten

ich finde in den verkehrsforen immer die tollsten dinger:
(hier aus einem motorradforum)

In Antwort auf:
man kann sich ja vorstellen, wie das ist wenn man im Stau steht. Da ich in Berlin zu Haus bin, keine seltenheit. Eine dreispurige Strasse und sowas von dicht, das das in der Mitte fahren zur Qual wurde. Und dann sah ich, mensch so ein wunderschöner, freier und gut gebauter Fahrradweg.... Natürlich mit gemäßigtem Tempo und erhöhter Sicherheit nehme ich diesen Weg. Da ich noch nicht so erfahren bin, ist das Verhalten sehr strafbar??? Weiß jemand bescheid??

( es war peinlicherweise mal wieder ne frau: hornetschnecke nennt sie sich)

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

04.11.2004 07:05
#2 RE:verkehrsfragen antworten

Ich finde die Frage garnicht so doof. Im Winter fahre mit dem Zweirad immer auf dem Radweg, wenn ich die Gelegenheit dazu habe.

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.544

04.11.2004 07:39
#3 RE:verkehrsfragen antworten

auvh im Winter ist das befahren von radwegen, mit etwas schnellerem KFZ als einem Mofa, verboten (Fahräder sind keine KFZ - auch wenn man damit schneller unterwegs ist als ein Mofa), auch wenn man nicht schneller als 25 km/h fährt

es ist aber nicht "sehr verboten" :

Fahrbahn, Radweg oder Seitenstreifen nicht vorschriftsmäßig benutzt 10 €
- mit Behinderung 15 €
- mit Gefährdung 20 €
- mit Sachbeschädigung 25 €

jeweils keine Punkte in Flensburg





Und wenn auch alles im Eimer ist, so bleibt uns doch der Eimer

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

04.11.2004 08:42
#4 RE:verkehrsfragen antworten

Eben. Bleibe also vollkommen gesetzkonform.

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.425

04.11.2004 08:44
#5 RE:verkehrsfragen antworten

@Jörg: hä? Ich dachte dafür setzts Punkte??????????
Ich mach das oft, wenn ich den "Giesinger Berg" im Sommer nach Hause fahren muss. Die XXX stehen da den ganzen Berg rauf, das dauert für ne Strecke von ca. 450m ungefähr 15 Minuten, weil die Ampeln scheisse geschaltet sind. Steht man also bergauf, gut schauen, ob man irgendwo n Stachel sieht (Blaulicht!), falls keins in Sicht, aufn Radlweg und hop, biste oben.
Würde das aber nicht überall in der STadt machen, is zu gefährlich wegen "aggressiver" Radlfahrer

Medea106 Offline




Beiträge: 2.156

04.11.2004 08:53
#6 RE:verkehrsfragen antworten

also ich wollte damit nicht sagen, dass ich das nie machen würde
nur, dass es strafbar ist, wenn man mit dem mopped aufm fahrradweg fährt, ist doch logisch. ich bin auch schon über ne rote ampel, obwohls fahrverbot gibt

teilweise sind die fragen in disen foren eben ganz lustich

TheoW Offline



Beiträge: 5.349

04.11.2004 10:22
#7 RE:verkehrsfragen antworten

.
.
Radwegbenutzung im Stau


habe ich auch schon gemacht, aber nur wenn sonst nix mehr ging. Ein Freund und Helfer stand da mal am Radweg, (Sch.... hab ich vorher wegen ner Kurve nicht gesehen) drehte sich demonstrativ rum und schaute in eine andere Richtung. En Meenzer halt!!


Gruß, TheoW

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

04.11.2004 10:34
#8 RE:verkehrsfragen antworten

In Antwort auf:
En Meenzer halt!!


En Meenzer Butze,halt
gag
Günter

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.544

04.11.2004 10:52
#9 RE:verkehrsfragen antworten

In Antwort auf:
En Meenzer halt!!

wahrscheinlich war der haupgrund nicht die herkunft sondern, dass er im zivielen leben selber motorrad fährt



Und wenn auch alles im Eimer ist, so bleibt uns doch der Eimer

TheoW Offline



Beiträge: 5.349

04.11.2004 11:53
#10 RE:verkehrsfragen antworten

In Antwort auf:
En Meenzer Butze,halt


Die Mainzer hatten aber traditionell schon immer ein gutes Verhältnis MIT ihrer Polizei. Ich erinnere mich noch daran, daß man um die Weinachtszeit dem "Butze uff soim Kees" (Verkehrspolizist auf seinem Podest) so viele Päckchen und Flaschen für die Kollegen schenkte, daß zwischendurch immer wieder ein Polizei-VW-Bus den Krempel abholen mußte, da das ganze Podest damit belagert war.
Bei kleinen (Verkehrs)Sünden hat dafür auch mal die Polizei ein Auge zugedrückt und weggesehen. Das hat sich erst geändert als Kollegen aus dem Westerwald, Hunsrück und Eifel nachrückten. Mit denen konnte man nicht reden oder auf Verständnis hoffen.


Gruß, TheoW

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

04.11.2004 12:07
#11 RE:verkehrsfragen antworten

In Antwort auf:
Westerwald

auch in Hessen!
Ganze Autokolonnen waren da nach WI unterwegs!
Und erst die Sprachprobleme!!!!!!
gag
Günter

pelegrino Offline




Beiträge: 47.949

04.11.2004 13:05
#12 RE:verkehrsfragen antworten

In Antwort auf:
...aus dem Westerwald...und...Mit denen konnte man nicht reden oder auf Verständnis hoffen...
Aha!Da haben die Meissners dann wohl recht in der Beurteilung ihrer Nachbarn...

Hauptsache ich bleib' gesund und meine Frau hat Arbeit!

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen