Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.428 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

12.10.2004 12:35
Wg. Aluschieber Antworten

Gestern habe ich meinen Händler des Vertrauens,der mich allerdings nach W-Kauf und 1. Inspektion im Sommer 2000 (wg. Selbstschraubens und -Wartens) nicht mehr gesehen hat,wg. der Aluschieber angemailt.Es kam auch prompt eine entsprechende Antwort:

"Hallo Bernd Pilger,

die Information des Kollegen mit den Vergaserschiebern ist weitgehend
richtig. Es gibt zwar kein
generelles Problem mit Vergaserschiebern bei W650, aber bei dem von Dir
beschriebenem
Symptom könnten laut Aussage KAWASAKI Schieber aus Aluminium Abhilfe
schaffen,
da sie eine bessere Wärmeverteilung im Vergaser gewährleisten. In deinem
Fall hat
Kawasaki-Deutschland Kulanz zugesagt, d.h. Kawasaki übernimmt die
Ersatzteile,
Du müßtest die Arbeitskosten tragen, (die in diesem Fall nicht sehr hoch
sein dürften).

Zwecks Absprache des weiteren Vorgehens bitten wir um telefonische
Rücksprache!

Mit freundlichen Grüßen"
(usw.,Name des Verfassers ist der Redaktion bekannt)

Was meint Ihr denn dazu - ich meine wg. der Kosten?


Arbeit fasziniert mich - ich könnte stundenlang zusehen!

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.361

12.10.2004 12:52
#2 RE:Wg. Aluschieber Antworten

die schieber kann man auch selber wechseln - meine wurden aber kostenlos gewechselt. allerdings lief es bei mir auch etwas anders, ich hatte eine mail vom Händler (Dobert in Wolfsburg) bekommen, das ich mich wegen einem Termin melden soll - Manfred wusste das ich zu dobert gehe wenn ich was habe und nich zu popko in BS und hatte von sich aus ohne das ich nachgefragt hatte das ganze in die wege geleitet, als das ganze damals losging. ich dürfte nach Paul der erste mit Aluschiebern gewesen sein.



Und wenn auch alles im Eimer ist, so bleibt uns doch der Eimer

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

12.10.2004 12:58
#3 RE:Wg. Aluschieber Antworten

Aha!
Die Dinger zu wechseln,traue ich mir auch selbst zu,ich muß eh' in der Winterpause eine größere Inspektion machen und z.B. min. zwei Ventileinstellplättchen wechseln - da ist die W ja bereits teilweise gestrippt....Ich werde den Herrn dann mal telefonisch kontaktieren und Rücksprache halten.

Danke!

Bin jetzt nur noch Neugierig,wie das bei den anderen Leuten hier gelaufen ist!

Arbeit fasziniert mich - ich könnte stundenlang zusehen!

Helmut Offline



Beiträge: 1.868

12.10.2004 13:07
#4 Aluschieber selbst wechseln Antworten

was ist da eigentlich zu tun?
muss dann neu syncronisiert werden?

Helmut

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

12.10.2004 13:51
#5 RE:Aluschieber selbst wechseln Antworten

Mit Sicherheit!

Werner
Grüße aus der Duiskana!

micka Offline




Beiträge: 2.867

12.10.2004 14:15
#6 RE:Wg. Aluschieber Antworten


@ Pele

Hey,

habe hier wohl was in einem anderen Thread nicht richtig mitbekommen.

Weshalb denkst du jetzt über die Aluschieber nach?
Hat das was mit dem Fahren bei kaltem Wetter zu tun?
Meine Waltraud ist auch von 2000.

Wollte eigentlich auch den (ersten Winter mit Waltraud) durchfahren.
Bei meinen anderen Moppeds war Kälte nie ein Thema und ich habe mich natürlich auch schon lustig gemacht über einen Freund, der Probleme mit der Vergaservereisung bei seiner Ducati hat.


micka

Der begeisterte Reisezugfahrer

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

12.10.2004 14:48
#7 RE:Wg. Aluschieber Antworten

Vergaservereisung ist ein großes Thema bei der W - oder besser gesagt kann - ein großes Thema sein.Guckst Du am Besten per Suchfunktion.Bei einigen,bei weitem nicht allen,tritt der Effekt auf,das sie bei Temperaturen um 10 °C und feuchtem Wetter bei mittleren Drehzahlen stottert und ausgeht.Meine hatte da früher keine Probleme mit,aber seit ein paar tausend Kilometern oder letzten Herbst etwa,doch auch.Ist mir letzte Woche erst zum 1. mal wieder aufgefallen.
Der Paule hat seinerzeit unerschrockene Versuchsfahrten in Zusammenarbeit mit Kawasaki gemacht,und es zeigte sich,das es wohl Vergaservereisung war,die mit anderen Schiebern aus Alu behoben werden kann.Alles näheren Infos verstecken sich irgendwo in der Vergangenheit im Technik Forum oder bei Paul oder Jörg oder sonsteinem W-isten,der damit zu tun hatte.


Arbeit fasziniert mich - ich könnte stundenlang zusehen!

micka Offline




Beiträge: 2.867

12.10.2004 16:16
#8 RE:Wg. Aluschieber Antworten

Hey Pele,

hab da mal geschaut. Vielen Dank! Werd das mal im Auge behalten. Melde dich mal, wenn du die neuen Dinger drin hast, wies gelaufen ist.


micka

Der begeisterte Reisezugfahrer

Megges Offline



Beiträge: 1.756

12.10.2004 16:22
#9 RE:Wg. Aluschieber Antworten

Bei mir bleiben die Plastedinger drin.
Warum?
Schau mal in einen Vergaser, der ein paar Jahre gelaufen ist. Riefen wie ein alter DKW- Zylinder.
Denke, mit der Plaste ist der Verschleiß geringer. Und ein verschlissener Plasteschieber ist billiger
als ein neuer Vergaser.


Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

emjey650 Offline




Beiträge: 2.218

12.10.2004 17:16
#10 RE:Wg. Aluschieber Antworten

In Antwort auf:
Bei mir bleiben die Plastedinger drin.

So isses

Bei mir vergasen die Vereiser

emjey, bisher noch ohne Probleme derselbigen,Bj99, 22000km Ganzjahresfahrer

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.361

12.10.2004 17:59
#11 RE:Wg. Aluschieber Antworten

hey megges gehörst du nicht sonst auch zu den leuten die über zu viel plastik an der W (lampe blinker tankschilder ...) nörgeln ???

Alu statt plaste !!!!



Und wenn auch alles im Eimer ist, so bleibt uns doch der Eimer

Hobby Offline




Beiträge: 37.116

12.10.2004 18:14
#12 RE:Wg. Aluschieber Antworten

In Antwort auf:
Alu statt plaste !!!!


na dann mal runter mit Deinem Kettenschleifelement !!


ich halte das übrigens auch so wie Megges mit den Schiebern......

Gruß Hobby

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit...

Megges Offline



Beiträge: 1.756

12.10.2004 23:11
#13 RE:Wg. Aluschieber Antworten

Jo Guru, stimmt!!
Ich nörgel aber nit, ich schraub das ab!
Hab mich aber zu oft schon mit verschlissenen Vergasern rumgeärgert, die nicht mehr richtig einzustellen waren.
Dann fährste von Markt zu Markt, und alles was da verkauft wird, ist der selbe Schrott.
So lange ich keine Probs mit Vergreisung bekomm, bleiben Plaste und Elaste drin.


Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

12.10.2004 23:30
#14 RE:Wg. Aluschieber Antworten

solange man nicht nach bad aibling und gegend fährt sollte vergaservereisung kein problem sein.
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

thUMP Offline




Beiträge: 1.383

13.10.2004 01:05
#15 RE:Wg. Aluschieber Antworten

hi peli,
einfach einbauen - tut gut! und scheiss auf die 20eur?

ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS! ;-))
thUMP

Seiten 1 | 2
Sitzbank »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz