Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 714 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
ursula Offline



Beiträge: 3.876

12.09.2004 22:27
#16 RE:Was wir schon länger nicht mehr hatten... antworten

In Antwort auf:
wintertrotzende Schrankenignorierung an gesperrten Pässen


hihihi, das hatte ich mal in den Pyrenäen

damals sind wir nach erfolgreicher Passüberquerung in die Silvesterparty der spanischen Zöllner reingeplatzt, und mußten dann erst mit denen einen trinken bevor wir weiterfahren durften

Bis denne, Ursuleyka

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

12.09.2004 22:30
#17 RE:Was wir schon länger nicht mehr hatten... antworten

In Antwort auf:
132,88 Beiträge und 7,49 Threads

Hmm. Könnte sein, dass ich 7,12 Beiträge und 0,51 Threads mehr geschrieben habe.
Aber ich bin ja auch 6 Jahre älter und heute nicht W gefahren.

pelegrino Offline




Beiträge: 48.616

12.09.2004 22:39
#18 RE:Was wir schon länger nicht mehr hatten... antworten

In Antwort auf:
...Das durchschnittsforumsmitglied hat 132,88 Beiträge und 7,49 Threads geschrieben und ist um die 40 Jahre alt...
Wir hatten das,glaube ich,schon mal - aber ich bin somit in jeder (dieser) Hinsicht(en) überdurchschnittlich!


Arbeit fasziniert mich - ich könnte stundenlang zusehen!

Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

12.09.2004 22:40
#19 RE:Was wir schon länger nicht mehr hatten... antworten

Hallo Steve,

sind in den 59.530 Beiträge & 3.359 Themen auch die gelöschten beiden Threads enthalten?
Oder muss ich die noch dazu adieren?

Übrigens lebt nur eines der Mitglieder mit einem englischen Stoffstier zusammen, der auch eine eigene Internetseite hat - und mehr als 10.000 km auf dem Motorrad mitgefahren ist ...

Gruß
Andreas (und Augustus, der englische Stoffstier)

ursula Offline



Beiträge: 3.876

12.09.2004 22:41
#20 RE:Was wir schon länger nicht mehr hatten... antworten

und W gefahrnen biste auch

die mit dem Säbel tanzt

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

12.09.2004 22:44
#21 RE:Was wir schon länger nicht mehr hatten... antworten

In Antwort auf:
in den Pyrenäen

Guter Themen- oder zumindest Ortswechsel.
Pyrenäen sind eindeutig unverfänglicher.
Da bin ich mal mit ´nem Panda, der "tollen Kiste", einen besseren Trampelpfad vom Berg runter gefahren, weil die normale Pass-Straße gesperrt war (hatte ich das Schild übersehen?) und
wir nicht den ganzen Weg wieder zurück wollten. Der Pfad endete in einem Dorf und dort vor
einem großen Baustellensandhaufen (sollte und wollte ja außer Tramplern eh keiner durch),
den ich an der Seite erst wegschaufeln musste, um mit´m Panda durchzukommen.
Abends haben sich die geplagten Panda-Schmalreifen dann noch im mediterranen Strandsand
festgefahren, weil ich mich im Dunkeln mit der Kartendeutung und Campingplatzzufahrt vertan
hatte. War aber keine Amokfahrt! Und der Panda hat alles ausgehalten, einschließlich drin
schlafen...

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

12.09.2004 22:50
#22 RE:Was wir schon länger nicht mehr hatten... antworten

In Antwort auf:
auch die gelöschten beiden Threads ... ?

Natürlich nicht. Es galt doch jegliche Spuren zu löschen und jegliche Reanimations-
möglichkeiten außer Kraft zu setzen.
Offiziell gab es diese Threads gar nicht. Massenhalluzination. Eine nicht mehr so seltene
Folge der Internetforumssucht...

P.S. Sagen die Engländer Stoffs-tier? Oder ist das die neue Rechtschreibung?
Ich bleib bei Stoff-tier... (uaaah)

Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

12.09.2004 23:31
#23 RE:Was wir schon länger nicht mehr hatten... antworten

Hallo Steve,

In Antwort auf:
jegliche Spuren zu löschen und jegliche Reanimations-
möglichkeiten außer Kraft zu setzen

So wie die Landung der Marsianer in den 50er Jahren in den USA?
Bei mir hat anscheinend die Gehirnwäsche nicht richtig funktioniert. Vielleicht hätte man doch 90 Grad mit Vorwaschgang nehmen sollen ...

AUGUSTUS ist ein Stier. Außerdem ist er ein - zugegeben sehr außergewöhnliches - Stoff-tier.
Und das macht ihn zum Stoff-stier!
Deshalb seine Website http://www.Stoffstier.de

Wenn er sich mit Engländern unterhält sagt er Fluffy Shropshire Bull ...

phaedrus Offline




Beiträge: 4.501

13.09.2004 10:26
#24 RE:Was wir schon länger nicht mehr hatten... antworten

In Antwort auf:
Es galt doch jegliche Spuren zu löschen und jegliche Reanimations-
möglichkeiten außer Kraft zu setzen.

Frei nach George Orwell. Wenn wir auch entsprechende Worte aus unserem Vokabular streichen ist es garnicht mehr möglich darüber zu schreiben (oder zu denken).

denkt daran: Big Jörg is watching you

Andreas
No, you're never too old to Rock 'n' Roll if you're too young to die

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

13.09.2004 18:31
#25 RE:Was wir schon länger nicht mehr hatten... antworten

In Antwort auf:
Big Jörg is watching you

Bei seinen derzeitigen Prozentrechnungsverwirrungen vielleicht mal gerade
nicht so genau...
Aber Orwell´sche Züge trägt´s ja gottlob nicht und
[Schleimmodus on] wird´s hier bestimmt auch nicht geben [Schleimmodus off]!
Aber wir achten drauf...

Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

13.09.2004 18:46
#26 RE:Was wir schon länger nicht mehr hatten... antworten

Ich habe da eine Theorie ...
Ob ih dafür einen eigenen Thread eröffnen soll???

Es ist ja noch immer ungeklärt, warum Skoki in der Teufelskurve verunglückte. Jetzt meine Theorie ...

Durch das Löschen der beiden Threads ist es zu einer Verschiebung im Raum-Zeit-Kontinuum gekommen! Als Folge tun sich für Sekundenbruchteile gefährliche Rechtskurven auf! W-Fahrer, die durch Zufall in dieses Seins-Loch fahren versuchen gegenzusteuern und stürzen ...

Fazit: Ich trinke zuviel oder muss dringend zum Arzt ...

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

13.09.2004 19:03
#27 RE:Was wir schon länger nicht mehr hatten... antworten

Ist schon in Ordnung. Ich freue mich über jeden, der sich noch über die Verschiebungen
im Raum-Zeit-Kontinuum Gedanken macht! Irgendwann weiß es keiner mehr und alle wundern
sich über die Zunahme ungeklärter Unfälle...
[Voller-Ernst-Smilie]

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.730

13.09.2004 19:45
#28 RE:Was wir schon @cadfael antworten

In Antwort auf:
Es ist ja noch immer ungeklärt, warum Skoki in der Teufelskurve verunglückte. Jetzt meine Theorie ...

Durch das Löschen der beiden Threads ist es zu einer Verschiebung im Raum-Zeit-Kontinuum gekommen! Als Folge tun sich für Sekundenbruchteile gefährliche Rechtskurven auf! W-Fahrer, die durch Zufall in dieses Seins-Loch fahren versuchen gegenzusteuern und stürzen


Ich bin jetzt ganz verstört, da sich besagte Kurve auch noch als fast gerade Linkskurve tarnte

Dieses hinterlistige Biest

Ich kann aber auch hin und her überlegen - es bleibt bei 42!

Vielleicht sprach aber ja auch nur eine Stimme:

GERADEAUS - IMMER GERADEAUS! DANN ERREICHST DU DEN ORT NAMENS: BLÖDES KAFF (hier hat er sich als Frielingen getarnt)

Oder bin ich gar der siebte Sohn von Oma Wetterwachs - wenn ja:

Darauf einen pangalaktischen Donnergurgler zur neuesten Scheibe von Desaster Area

In diesem Sinne - Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?


Skoki Wan Kenobi

ich bin nicht dick - nur untergroß

keulemaster Online




Beiträge: 4.929

13.09.2004 19:48
#29 RE:Was wir schon @cadfael antworten

vielleicht ist deine W so ein art zweites "Herz aus Stahl".


---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

13.09.2004 19:58
#30 RE:Was wir schon @cadfael antworten

Ich muss mal mein Gedächtnis auffrischen:

"Der beste Drink, den es gibt, ist der Pangalaktische Donnergurgler.
.....
Die Wirkung eines Pangalaktischen Donnergurglers ist so, als werde einem mit einem riesigen Goldbarren, der in Zitronenscheiben gehüllt ist, das Gehirn aus dem Kopf gedroschen."

"Desaster Area
die riesigste, klangvollste, lauteste Rockband in der Geschichte - ... - der Geschichte selber. Eine Plutonium Rockband aus den Geistzonen von Gagrakacka, nicht nur die lauteste Rockband der Galaxis, sondern der allerlauteste Krach, der überhaupt möglich ist. Normale Konzertbesucher meinen, am ausgewogensten sei der Sound der Band in gewaltigen Betonbunkern, etwa 37 Meilen von der Bühne entfernt, zu vernehmen, während die Musiker ihre Instrumente per Fernbedienung von einem gut isoliertem Raumschiff aus spielen, das sich auf einer Umlaufbahn um den Planeten - oder öfter noch um einen ganz anderen Planeten befindet. Ihre Songs sind im Wesentlichen recht simpel und folgen dem Schema: Boy-Wesen trifft Girl-Wesen unter einem silberhellem Mond, der dann aus nicht hinreichend geklärten Gründen explodiert."

Immer wieder schön...


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen