Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 6.963 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
mappen Offline




Beiträge: 14.831

12.08.2004 22:23
tank entrosten... Antworten

tach

...hab heute von nem kunden nen guten tipp zum tankentrosten bekommen... war doch schon mal thema hier, wie man den denn innen entrostet, ohne groß aufwand... also... mann neheme nen großen haufen mirabellen, oder was in der art, matsche diese klein, und fülle selbige in den tank... dann bis oberkannte mit wasser auffüllen... wichtig ist nicht zu wenig miras, sonst is zu wenig fruchtsäure drin... ruhig zu 4/5 mit der matsche auffüllen... dann den selben gut eine woche stehen lassen... pampe ablassen und gut ausspühlen... fertich! einfacher geht es nun wirklich nicht! zumal man auch absolut umweltgerecht gearbeitet hat...... bei bedarf sollte man den tank nun aber von innen wieder mit lack oder etwas tankversiegler beschichten...

gas

markus ohne korrosion

die dicken leben zwar kürzer, aber sie essen länger

Helmut Offline



Beiträge: 1.868

12.08.2004 22:24
#2 RE:tank entrosten... Antworten

na ja....der w-Tank wird wohl net so schnell rosten..

Helmut

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

12.08.2004 22:30
#3 RE:tank entrosten... Antworten

Hab mal gelesen (im Ernst!!!):
- Tank mit Sand-Kiesgemisch halb füllen
- dicht verschließen
- einige Lagen Hand- oder dicke Tücher rumwickeln
- und ab damit für ca. einen halben Tag in die rotierende BETONMISCHMASCHINE.

---------------------------------------------------------
Gruß
EBE-RH 273
---------------------------------------------------------

Helmut Offline



Beiträge: 1.868

12.08.2004 22:33
#4 RE:tank entrosten... Antworten

AUWEHA

der Hahn legt keine EIA.... oder so


Helmut

mappen Offline




Beiträge: 14.831

12.08.2004 22:45
#5 stimmt... Antworten

tach

...hab ich hier auch schon mal gepostet mußte dann aber irgentweann umdrehen, damit alle kanten gut werden....

gas

markus vermutlich noch immer kein rost im tank

die dicken leben zwar kürzer, aber sie essen länger

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

12.08.2004 22:53
#6 RE:stimmt... Antworten

In Antwort auf:
damit alle kanten gut werden....

... und wenn man vorher den Tank umstülpt... also das innere nach außen kehrt?

...dann hat man ein wunderschönes rostiges Ratbike außen - mit cleanem Tank innen... nach dem Zurückstülpen.

---------------------------------------------------------
Gruß
EBE-RH 273
---------------------------------------------------------

w-paule Offline




Beiträge: 2.894

12.08.2004 23:00
#7 RE:stimmt... Antworten

Oh Gott, habt Ihr Probleme !

Im Winter immer schön weiterfahren, das erspart Rost im Thank.

PAULLE.
-------------------------------------------------
...aufmerksames Lesen erspart oft
niedermerksames Schreiben ... !
-------------------------------------------------

w650huebi Offline




Beiträge: 2.514

12.08.2004 23:01
#8 RE:stimmt... Antworten

....oder auch....

Tank 1/2 voll mit wasser auffüllen
griessbrei in gleicher menge einfüllen...
Tankstutzen verschliesen.... nicht vergesen... Benzinhahn auf Reserve stellen...
1 woche warten...
feststellen, dass tank voll mit griessgrütze is....
Bruno anrufen.... Alutank bestellen......


...bezahlen.... empfangen.... montieren.... Freude haben.... norostproblems.......


Du kannst nur so schlecht über andere Menschen denken wie Du selber bist...


auch von mir!

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

12.08.2004 23:10
#9 RE:stimmt... Antworten

Man kann die W auch mit ins Kino nehmen und den Tank als Popcornmaschine verwenden.
Im Prinzip etwa so:

Die lieben Kleinen werden's danken.

(Und der Bruno nachher sowieso)

---------------------------------------------------------
Gruß
EBE-RH 273
---------------------------------------------------------

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

13.08.2004 00:35
#10 RE:tank entrosten... Antworten

In Antwort auf:
...Hab mal gelesen (im Ernst!!!):
- Tank mit Sand-Kiesgemisch halb füllen
- dicht verschließen
- einige Lagen Hand- oder dicke Tücher rumwickeln
- und ab damit für ca. einen halben Tag in die rotierende BETONMISCHMASCHINE...

Das ist in der Oldtimer-Scene (und da ist das desöfteren von Nöten!) gängige Praxis!

Die kurze Freude über den niedrigen Preis verblaßt schnell gegenüber dem langfristigen Ärger über die schlechte Qualität!

emjey650 Offline




Beiträge: 2.218

13.08.2004 09:53
#11 RE:tank entrosten... Antworten

Yep Oldie-szene genau, soll auch gut mit Glasscherben gehen ( im Ernst), oder glasperlen vom Kinderspielplatz (Spaessle)

emjey, hat de Tank imme voll somit kei Platz fuer Roscht

Psycodad Offline




Beiträge: 234

13.08.2004 10:06
#12 RE:tank entrosten... Antworten

Nach dem Sand kann man für den dauerhaften Rostschutz auch noch ne Runde mit Bleikugeln (Anglerbedarf) machen, aber nur bei katlosen Mopeds!!


cu Tom



.
Ja Ja, lacht nur über meinen Öldeckel Dummy....

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

13.08.2004 10:52
#13 RE:tank entrosten... Antworten

und was bringt das dann noch zusätzlich?!

thx

marc



If it's stupid but works, it isn't stupid.

Psycodad Offline




Beiträge: 234

13.08.2004 10:57
#14 RE:tank entrosten... Antworten

>und was bringt das dann noch zusätzlich?!

Blei rostet nicht .....



.
Ja Ja, lacht nur über meinen Öldeckel Dummy....

zettelmeyer Offline



Beiträge: 100

13.08.2004 10:58
#15 RE:tank entrosten... Antworten

Hallo,
noch besser geht es mit nem Kilo Spaxschrauben.. Die sollten nur nicht zu lang sein damit man sie wieder raus kriegt.

Die Oberfläche sieht dann hinterher aus wie Nach dem Sandstrahlen.

Jens

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz