Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 444 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
martin58 Offline




Beiträge: 3.220

27.07.2004 12:02
gewinde der ritzelmutter Antworten

aus aktuellem anlass: das gewinde der ritzelmutter ist doch ein normales rechtsgewinde, oder?

w-paule Offline




Beiträge: 2.894

27.07.2004 12:18
#2 RE:gewinde der ritzelmutter Antworten

JA !!
Zum Lösen derselben:
>> Mobbed vor 'ne Wand fahren (als Anschlag)
>> 1. Gang rein, hinten mit einer Person belasten
>> und dann: Hau Ruck und gib Ihm !

PAULLE.

PS.
Du brauchst dafür 'ne LANG-NUSS !!!
-------------------------------------------------
www. oh, w-altraud w-850.komm !!!
-------------------------------------------------

keulemaster Offline




Beiträge: 5.071

27.07.2004 12:21
#3 RE:gewinde der ritzelmutter Antworten

im WHB steht nix besonderes, müßte rechtsgewinde sein.
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

27.07.2004 12:33
#4  Antworten

WWerner Offline




Beiträge: 1.709

27.07.2004 16:05
#5 RE:gewinde der ritzelmutter Antworten

Es ist ein Rechtsgewinde mit einer feinen Steigung, schätze 1,0 und geht schwer auf vor allem beim ersten Mal, deshalb brachiale Gerwalt anwenden eventuell vorsichtig (damit der Simmerring nicht verbrennt) mit einer Flamme die Mutter erwärmen.

Gruß der WWerner, der auch ganz schön geflucht hat sein Gewinde nun mit Kupferpaste bestreicht und nicht mehr so fest anzieht
...................................................................
W650 Nr:4670 Bj.99; 41750 km tendenz wieder steigend

Hobby Offline




Beiträge: 37.231

27.07.2004 17:56
#6 RE:gewinde der ritzelmutter Antworten

Es soll ja Zweiräder geben da ist das Ritzel nur mit einem Seegering gehalten......
bin kürzlich auf einer KX 500 ( 99kg 62PS ) von einem Clubkameraden gefahren und hinterher hat dies dann so ausgesehen:


zum Glück ist es an einer ganz langsamen Stelle runtergefallen !! trotzdem hat es sich dermaßen zwischen Rahmen und Schwinge verkeilt das nur noch der große Hammer und lösen der Schwinge was gebracht haben !!
will gar nicht wissen wie so was ausschaut wenn das im dritten Gang bei Last passiert......

Gruß Hobby

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit...

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

27.07.2004 18:31
#7  Antworten

WWolfgang Offline




Beiträge: 123

27.07.2004 18:34
#8 RE:gewinde der ritzelmutter Antworten

Hallo,Gewinde ist normales Rechtsgewinde.Vorm lösen das Sicherungsblech rings um den Sechskant mit Schraubenzieher und Hämmerchen zurückklopfen.Zur Not mit Heissluftfön die Mutter erwärmen,dann müsst`s klappen. Bei mir war die Mutter so fest, das meine halbzoll Knarrenverlängerung abgeschert ist (kein Billigwekzeug!)Gruß WWolfgang

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.942

27.07.2004 18:39
#9 RE:gewinde der ritzelmutter Antworten

Also ich hab nen 250l-Becker inne Garage. Riemengetrieben.
Nen Druckluftschlagschrauber mit 27er Nuss hab ich auch.
Bis der richtig Luft geholt hatte, war das Ding auf.

Ihr habt Probleme...


Hobby Offline




Beiträge: 37.231

27.07.2004 19:14
#10 RE:gewinde der ritzelmutter Antworten

Bei den älteren Cross-Mopeds gibt es nur einen Seegering sonst nix !!!!!!!!!!!!!
heutzutage sind wohl bei allen Typen Schrauben drin in irgendeiner Form und Loctite sowieso...

Gruß Hobby

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit...

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

27.07.2004 21:44
#11 RE:gewinde der ritzelmutter Antworten

In Antwort auf:
...Bis der richtig Luft geholt hatte, war das Ding auf...
Klarer Fall - die Mutter hat es mit der Angst bekommen!
Die Muttern scheinen im Werk unterschiedlich fest angezogen worden zu sein - meine ging eigentlich recht leicht los.Vielleicht machen die da einen Wettbewerb,wer kriegt sie am festesten oder so...
Wenn das Sicherungsblech anschließend noch O.K. ist und gut umgeschlagen wird,braucht die Mutter gar nicht mehr so fest angezogen werden.

Die kurze Freude über den niedrigen Preis verblaßt schnell gegenüber dem langfristigen Ärger über die schlechte Qualität!

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

27.07.2004 21:46
#12 RE:gewinde der ritzelmutter Antworten

Mannomann - was'n heute mit dem Forum los...?
Erst geht minutenlang garnix,und dann kommt's doppelt!

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.042

09.08.2004 15:14
#13 RE:gewinde der ritzelmutter Antworten

Um nochmal auf Martins Frage zurückzukommen - ICH war die Ursache für seine Frage, glaub ich, habe nämlich Kettensatz (der dritte nach nun 38TKM) gewechselt.

Problem: diese Ritzelschraube ging ums Verrecken nicht auf, selbst mit 1,2 Meter Hebel nicht, selbst ein grobes, großes 27er LKW Werkzeug haben wir damit ruiniert. Haben die Fuhre schnell ums Eck geschoben in eine KFZ Werkstatt, Druckschrauber drauf, schwupp, scho warse auf.

Nu is der Kettensatz drauf. In Ermangelung der richtigen (geschlossenen Kette) mit 104(glaub ich) Gleidern, hab ich ne 106er genommen, gekürzt und mit Kettenschloss versehen.

Läuft prima!

Gruß

Duck

«« Bremsen
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz