Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.467 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
Psycodad Offline




Beiträge: 234

14.07.2004 17:54
Standgasschraube Antworten

So ich hab heut mal die beiden "geheimen" Schrauben unten am Vergaser 2 Umdrehungen raus gedreht, und wirklich, man merkt den Unterschied, starten ohne Joke, Drehzahl von Anfang an stabil, fast nix nachregeln, aber leider, im Schiebebetrieb bollert jetzt fast nix mehr, überhaupt ist es etwas leiser
Verbrennt fettes Gemisch leiser????
Morgen dreh ich wieder ne halbe zurück...


cu Tom

"Die Farbe ist egal, solange sie schwarz ist" (Henry Ford)

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

14.07.2004 18:01
#2 RE:Standgasschraube Antworten

In Antwort auf:
beiden "geheimen" Schrauben unten

ich dachte immer, das wären die schrauben um die schwimmerkammern abzulassen...?

die leerlaufeinstellschraube ist doch bloß die eine auf der linken seite, die da überhauptnicht "geheim" in der gegend rumhängt?! oder?

marc



If it's stupid but works, it isn't stupid.

Psycodad Offline




Beiträge: 234

14.07.2004 18:16
#3 RE:Standgasschraube Antworten

nein die schrauben die ich mein sind do gut wie unsichtbar und dienen zur Standgas Gemischregelung, vom werk aus sind die ca 2 Umdrehungen rausgedreht, das heisst, sehr mager, ohne Joke starten fast unmöglich (zumindest bei mir) ca 2 umdrehungen mehr raus ergibt ein fetteres Gemisch (bei Standgas) besseres Starten, bessere Gasannahme usw... ich such mal ein Foto ..

"Die Farbe ist egal, solange sie schwarz ist" (Henry Ford)

Psycodad Offline




Beiträge: 234

14.07.2004 18:18
#4 RE:Standgasschraube Antworten

So hier ist der Link, Captain Jakes Seite sollt eh jeder kennen ....
http://www.captainjakes.com/w650/fuelcaps/fuelscrews.shtml


cu TOm

achja, bei mir waren keine Alustoppel drinnen....


"Die Farbe ist egal, solange sie schwarz ist" (Henry Ford)

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

14.07.2004 18:43
#5 RE:Standgasschraube Antworten

aaahjetztja....

na, bei mir ist ohne choke starten kein problem... und wenn ich ihn doch mal brauch, dann is er nach 2m wieder drin...

marc



If it's stupid but works, it isn't stupid.

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

15.07.2004 08:41
#6 RE:Standgasschraube Antworten

hmmmmmmmm,

bist Du sicher, dass Du Dir damit einen Gefallen tust????
Es wird schon seinen Sinn haben, dass Du bei kaltem Motor
den Choke benutzen sollst.
Könnte mir vorstellen, dass Deine Kleine jetzt im Warmzustand
viel zu fett läuft.

Wirklich gut ist das nicht.
Hatte damals erhebliche Probleme bei meiner Harley, als wir
nach einigen "Frisierarbeiten" an Nocke und Auslass, die ver-
blomte Gemischschraube aufgebohrt haben und selbst einstellen
wollten.
Es hat sage und schreibe 8 Monate gedauert, 2 Werkstätten und unendlich
viele Versuche gedauert, bis die Fuhre wieder optimal lief.

Allerdings ist es bei der W mit dem Verhältnis 2 zylinder zu 2 Vergaser
einfacher als mit der HD bei Twin mit nur einem Vergaser.

Gruß

Ducky
P.S. gebranntes Kind scheut Feuer

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

15.07.2004 10:30
#7 RE:Standgasschraube Antworten

ja psycho, mach den kerzenbildtest, dann kommt die warheit heraus, verbrauch dürfte auch noch steigen.
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

15.07.2004 10:39
#8 RE:Standgasschraube Antworten

Ich bin mir nicht sicher, daß der Kerzenbildtest mit der Standgasgemischraube richtige Ergebnisse bringt. Die Kerze wird im Standgas/kurz darüber eh nicht richtig heiß.

Werner
It's not the destination, it's the journey!

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

15.07.2004 10:46
#9 RE:Standgasschraube Antworten

dadurch kriegt ja die karre auch während der fahrt a fetteres gemisch oder ?
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

15.07.2004 11:09
#10 RE:Standgasschraube Antworten

Hmm, scheint mir a bissl viel TamTam ins Ungewisse, nur um den Choke nicht zu benützen.
Oder gibt's dafür noch andere, triftige Gründe?

---------------------------------------------------------
Gruß
EBE-RH 273
---------------------------------------------------------

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

15.07.2004 14:18
#11 RE:Standgasschraube Antworten

Wohl nur sehr wenig. Bei Teilgas so von ca. 10% Schieberöffnung bis ca. 75% Öffnung ist es wohl eher die Nadelhöhe, darüber wohl eher die Größe der Hauptdüse.

Werner

It's not the destination, it's the journey!

Psycodad Offline




Beiträge: 234

15.07.2004 15:30
#12 RE:Standgasschraube Antworten

Aber nach den entfernen der Auspuff Dämmung sollte man eh die Nadeln höher legen oder grössere Düse, zu fett kann das Gemisch nur durch den kleinen Eingriff glaub ich nicht werden.
Ich spiel halt mal Versuchskaninchen für euch, .....


cu Tom


"Die Farbe ist egal, solange sie schwarz ist" (Henry Ford)

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

15.07.2004 15:57
#13 RE:Standgasschraube Antworten

Das habe ich auch schon öfter gehört, kanns aber nicht so recht glauben.
Das sich über den Auspuff das Ansauggemisch ändern soll ?!? Der Füllgrad, o.k, und somit auch die Leistung, auch o.k. aber das Mischungsverhältniss ?
Die W ist wohl ziemlich mager eingestell, und wenn man ihr mehr Luft gibt brauchts wohl eine höhere Nadel und eine größere Düse, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß der Auspuff ... lasse mich aber gerne belehren wie das kann.
Na dann versuch mal und lass uns deine Erfahrungen zukommen.
Frohes Schaffen ( viel Erfolg )

Werner
It's not the destination, it's the journey!

The Kid Offline




Beiträge: 666

18.07.2004 21:06
#14 RE:Standgasschraube Antworten

Hallo Psyco,
schön das wir Dich als Vergaser-Dummy mißbrauchen können, denn die von Dir angewandten Änderungen stammen wohl aus zweiter Hand. Und ich bin da immer skeptisch wenn´s da nicht meine eigene war.
Durch daus rausdrehen der "geheimen" Gemischregulierschraube wird der Vergaser im Bereich Standgas bis etwa 1/3 Gas beeinflußt - also auch beim Gasaufreißen, und im (wie schon bemerkt) im Schiebebetrieb.
Die Knallneigung nimmt ab, weil das Luft/Benzingemisch im Schiebebetrieb dann zu fett und daher nicht mehr zündfähig wird.
Was sich außer einem erhöhten Benzinverbrauch (Spende an Rot/Grün, Danke!) sonst noch in Verbindung mit Wolle raus, Lufi raus, oder sonst einem Home-made-Tuning ändert, geht ohne ein seriöses Abchecken auf einem brauchbaren Prüfstand sowieso in den Bereich der Wunschrealität.
Manche glauben schon weil die Kiste lauter ist, sind ´se schneller. (Ist mir mit "18" auch so gegangen.)

Psycodad Offline




Beiträge: 234

18.07.2004 22:04
#15 RE:Standgasschraube Antworten


Ich hab jetzt wieder 1 1/2 Undrehungen zurück geschraubt, also nur eine halbe von der Originaleinstellung entfernt, ich glaub so ist es gut.


"Die Farbe ist egal, solange sie schwarz ist" (Henry Ford)

Seiten 1 | 2
sitzschloss »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz