Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 1.250 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
Tom Offline




Beiträge: 1.435

16.05.2004 08:44
#31 RE:kettenrad! brauch mal wieder eure hilfe... dringend! Antworten

In Antwort auf:
Der Wert kommt aus dem WHB von Kawasaki. Die Gabelklemmschrauben stehen da auch mit 20 bzw. 28 Nm. Ob sich bei der Zahl 74 ein Japaner vertippt hat?

Die Angaben im WHB kommen mir auch komisch vor, z.B. 125 nm für die Ritzelmutter.
Ich mach das lieber nach Gefühl (das sich allerdings an abgebrochenen Schrauben entwickelt hat über die Jahre)


W 653

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

16.05.2004 09:35
#32 RE:kettenrad! brauch mal wieder eure hilfe... dringend! Antworten

och, bei der ritzelmutter hab ich da keine bedenken?! aber bei diesen windigen alugewinden.... *grrrr*

ich würd mal gern wissen ob mein drehmomentschlüssel schuld war oder ob ich den weiterbenutzen kann!? gibts irgend einen trick, mit dem man einen drehmomentschlüssel auf seine genauigkeit überprüfen kann?

marc



APATHY ERROR: Don't bother striking any key.

der Underfrange Online



Beiträge: 11.951

16.05.2004 09:42
#33 RE:kettenrad! brauch mal wieder eure hilfe... dringend! Antworten

Wüsst ich nicht, höchstens Du hast außerdem noch so nen einfachen mit ner langen Anzeigenadel, spannst den ein und hälst mit Deinem dagegen. Welchen haste denn eigentlich?
Bei meinem Proxxon steht dabei, daß man ihn vorm Einsatz erst ein paar mal auslösen soll, damit er "innerlich" gut geschmiert ist.
War die fragliche Schraube vielleicht an dem Tag Dein erster Klick??


comondor Offline




Beiträge: 191

16.05.2004 09:42
#34 RE:kettenrad! brauch mal wieder eure hilfe... dringend! Antworten

ja, mit noch`n Dremoschlüssel!
schlimmer gehts immer

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

16.05.2004 09:54
#35 RE:kettenrad! brauch mal wieder eure hilfe... dringend! Antworten

@willi:

verwende ihn schon länger... ist von gebr. mannesmann

die idee mit der nadel is gut. mein dad hat noch so einen! danke!

marc



APATHY ERROR: Don't bother striking any key.

dieter-w Offline



Beiträge: 311

16.05.2004 09:58
#36 RE:kettenrad! brauch mal wieder eure hilfe... dringend! Antworten

>ich würd mal gern wissen ob mein drehmomentschlüssel schuld war oder ob ich den >weiterbenutzen kann!? gibts irgend einen trick, mit dem man einen drehmomentschlüssel auf >seine genauigkeit überprüfen kann?

Ja, Du spannst eine Knarrenverlängerung in den Schraubstock, Demo-Schlüssel drauf, Hebelarm ausmessen und dann rechtwinkling zum Hebel mit einer Federwaage langsam ziehen. Wenn's knack macht, den Wert merken, Wert der Federwaage mal Hebelarm = Drehmoment. (Einheiten beachten).

mfg
Dieter

der Underfrange Online



Beiträge: 11.951

16.05.2004 09:59
#37 RE:kettenrad! brauch mal wieder eure hilfe... dringend! Antworten

Vorher aber die Federwaage mit ner anderen Federwaage gegenprüfen!!!




dieter-w Offline



Beiträge: 311

16.05.2004 10:23
#38 RE:kettenrad! brauch mal wieder eure hilfe... dringend! Antworten


und die dann auch... klar... vielleicht mit einem Eichgewicht

martin58 Offline




Beiträge: 3.238

16.05.2004 11:39
#39 RE:kettenrad! brauch mal wieder eure hilfe... dringend! Antworten

125 nm für die ritzelmutter, interessanter wert. zum vergleich: bei der gpz900r werden 100nm angegeben. und der 900er kawa vierer hat doch geringfügig mehr leistung am getriebausgang...
man kann (und sollte zumindest nach massgabe der hersteller ca alle 2 jahre) drehmoschlüssel vom hersteller prüfen und einstellen lassen.
mein bauchgefühl und erfahrungen mit anderen verschraubungen bzw. werten sagt mir, dass in deinem fall eine falschanzeige des drehmoschlüssels nicht ursächlich verantwortlich war für den schaden sondern vielmehr der zu hohe wert. noch ein vergleich: die zylinderkopfschrauben an meiner shovelhead harley haben einen anzugswert von 80 bis 90 nm (tatsächlich sind die angaben im buch circa werte..). hinsichtlich des schraubendurchmessers vergleichbar den m10 am kawakettenblatt. allerdings sind die entsprechenden gewinde im zylinderkopf als stahleinsatz vorhanden. aluminium würde da sicher an seine grenzen stossen.
ich wende den drehmoschlüssel nur im bereich sensibler motorverschraubungen an (z. b. zylinderkopfschrauben), beim fahrwerk verlasse ich mich auf mein gefühl, schraubensicherung und überlegungen hinsichtlich funktion und belastung der verschraubung sowie material und gewindeart...also erfahrungswerte aus fast 20 jahren selbstschrauberei. insofern kannst du eigentlich froh sein, dass dir das malheur passiert ist. dein erfahrungsschatz hat damit deutlich zugenommen.

Megges Offline



Beiträge: 1.757

23.05.2004 22:38
#40 RE:kettenrad! brauch mal wieder eure hilfe... dringend! Antworten

In Antwort auf:
verlasse ich mich auf mein gefühl

100% Zustimmung, den besten Drehmomentschlüssel hab ich ooch im Handgelenk.


Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz