Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.175 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
iMac Offline



Beiträge: 754

31.01.2004 07:24
Fremdstoffe im Tank.... Antworten

Hallöchen...

manchmal ist es gar nicht soooo lustig mit Kindern.....

Gestern hat der Kleinste draußen im Garten gespielt, bis es auf einmal leise wurde....

Ein untrügliches Zeichen.....da ist was im Busch...

Ein Blick ins geöffnete GARTENHAUS (wo zurzeit meine W warmgestellt ist)

Ein Schrei.....M.. was machst du da !!!!!......Und Schwupp entflieht ein kleiner sechsjähriger Körper wie ein geölter Blitz aus meinem Blickfeld...."Ich habe tetankt"........

Was hast du????

Ein Sprint ins Gartenhaus.....Ein Blick....Scheissssssssssse........Ich

sehe nur den Trichter im geöffneten Tank stecken!! (man beachte die Sorgfalt)

den geöffneten Kanister mit Scheibenwasserzusatz

und eine Flasche!!

Hatte der kleine Dre.....ck sich den Schlüssel gemopst (Lag in zwei Metern Höhe auf dem Radio "versteckt"), und Papa beim Nachfüllen des Scheibenwassers "nachgemacht".

So, und wie krieg ich jetzt die Scheiße wieder aus'm Tank. Werd ich ja wohl den Tank ausbauen müssen, oder kann ich das Benzin über den Benzinhahn ablassen (Stellung "pri")?

Ich weiß ja nicht wieviel der da rein gekippt hat. Vielleicht sinds nur ein paar Tropfen.

Verbindet sich das Zeug mit Benzin? Ist das überhaupt schädlich fürs Mopped, oder kann die W sowas ab??

Fragen über Fragen. Ihr seht, es gibt immer wieder neue Themen mit unserm Mopped.

Also, hatte schon einmal einer von Euch ähnliche "Geschichten" , wenn ja wie habt ihr sowas gelöst?

Ich hoffe, ihr habt wenigstens etwas Mitleid, nachdem ihr Euch die Tränenbäche aus dem Gesicht gewaschen habt.......

Schönes WE
Not british
but it looks it
and works

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

31.01.2004 09:10
#2 RE:Fremdstoffe im Tank.... Antworten

MITLEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEID!
ganz im ernst....!
helfen kann ich dir leider nicht!


marc
P.S.:siehste, drum hab ich noch keine, ich weiß genau wozu die kleinen monster fähig sind...
--------------------------------------------------
Incoming fire has the right of way!

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.460

31.01.2004 09:21
#3 RE:Fremdstoffe im Tank.... Antworten

tipp nummer eins : schlüssel noch viel besser verstecken !

tipp nummer zwei : schlauch abziehen und über pri lehrlaufen lassen

ob sich das scheibenwasser-zeug mit benzin vermischt weiß ich nicht ... hab ich noch nie zusammengekippt (warum auch ???) wenn es nur ein paar tropfen sind wird es wohl nicht weiter schlimm sein es einfach im tank zu lassen, was bei einen halben liter oder mehr passiert kann dir hier wohl niemand sagen, also besser raus mit dem tankinhalt ... oder auch nicht ... schließlich ist es ja auch möglich das das das ulitimative mittel gegen vergaservereisung ist, du hast ja noch ncht umgerüstet



es postete : euer Guru

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.942

31.01.2004 09:33
#4 RE:Fremdstoffe im Tank.... Antworten

Seh ich auch so - auf jeden Fall den Tank leerlaufen lassen!

Da es nicht viel Arbeit ist, würde ich den Tank ab- und den Benzinhahn rausbauen, damit auch wirklich alles rausgeht.
Ist vielleicht übervorsichtig, steht aber in keinem Verhältnis zu nem Motorschaden oder was ähnlichem.

Tscha, und dann mal ein aufklärendes Wort mit dem Zwerg.
Unsere W's steh'n beide in der Garasche, Schlüssel steckt.
Meine Kids würden nicht mal den Zündschlüssel abziehen...

Willi


cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

31.01.2004 09:51
#5 RE:Fremdstoffe im Tank.... Antworten

In Antwort auf:
Tscha, und dann mal ein aufklärendes Wort mit dem Zwerg.
Unsere W's steh'n beide in der Garasche, Schlüssel steckt.
Meine Kids würden nicht mal den Zündschlüssel abziehen...


gute idee, kommt aber doch auch drauf an wie alt der zwerg ist....


marc
--------------------------------------------------
Incoming fire has the right of way!

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.942

31.01.2004 10:15
#6 RE:Fremdstoffe im Tank.... Antworten

In Antwort auf:
kommt aber doch auch drauf an wie alt der zwerg ist....

Stimmt, 6 isser, hat er geschrieben.
Ich hab 2, einer 4, der andre 7...


cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

31.01.2004 10:37
#7 RE:Fremdstoffe im Tank.... Antworten

auhauerha....
dann isser definitiv alt genug um da seine griffel wegzulassen.....

marc
--------------------------------------------------
Incoming fire has the right of way!

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

31.01.2004 15:10
#8 RE:Fremdstoffe im Tank.... Antworten

Ablassen und einmal Durchspülen (den Spülsprit kannste ja anschließend in`n Autotank kippen - bei der Gesamtmenge da drin dürfte das Nix ausmachen).
Scheibenwasserzusatz ist vemutlich Methanol oder Isopropanol - das ist zwar nicht unbedingt gesund,aber dem Motor machen die in geringen Mengen Nichts aus.Ich bin mal ohne Sprit liegengeblieben,und da habe ich mir aus einem am Wege liegenden Campingladen eine Einwegpulle mit Benzin für einen Campingkocher geholt und in den W-Tank gekippt.Sie hat sich zwar fürchterlich geschüttelt,aber bis zur nächsten Tanke (da gab`s dann ausnahmsweise mal Super+ ) hat es gereicht.Hat ihr auch Nix geschadet.
Am Wichtigsten ist,das der kleine Techniker von so`n Zeugs nichts getrunken hat.Das wäre übler...

Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewißheit (Schopenhauer)

mappen Offline




Beiträge: 14.831

31.01.2004 15:46
#9 also erstemal.... Antworten

tach

...würd ich im garten einen 2,5mtr pflock im boden einlassen.... (mit betonsockel und öse oben drauf), dann dem zwerg eine fußkette von ungef. 3mtr länge verpassen. das ganze 3,2mtr vom schuppen entfernt! fertich für die nächste untat...
naja, eventuell etwas heftige reaktion, auf solch eine *schmeissmichandiewand* aktion.
also erst mal tank runter, ausschütten (sprit zum kettenreinigen usw aufheben), dann den tank mit in den keller nehmen und für die nächsten wochen geöffnet auf den heizkessel legen. in spätestens ein bis zwei wochen is so auch der letzte rest scheibenfrostschutz verdunstet. fetich is, kette lösen und auf näxste aktion warten!

gao (gibt ne katze die macht gemau sooo!)

markus


was man nicht begreift, kann man auch nicht verlernen.

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.760

31.01.2004 18:15
#10 RE:also erstemal.... Antworten

Kette reinigen mit Benzin? Uups - Ich dachte Benzin wäscht die Fettkammern aus und löst Fette.
Verwechsel ich jetzt was, oder Du?
das man Diesel wegen des enthaltenem Oeles zum Kettenreinigen nehmen soll, war mir ja bekannt und wird auch praktiziert, aber von Benzin haben mir alle wegen genannter Gründe abgeraten.


Skoki Wan Kenobi

les ich was blödes - denk ich nicht hin...

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.942

31.01.2004 19:09
#11 RE:also erstemal.... Antworten

Der meint doch seine Halskette.
Bis er das Gepappe von seinen Nachtcremes wieder wech hat, das dauert immer so lang....


cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

31.01.2004 23:40
#12 RE:also erstemal.... Antworten

In Antwort auf:
Kette reinigen mit Benzin? Uups - Ich dachte Benzin wäscht die Fettkammern aus und löst Fette.
Verwechsel ich jetzt was, oder Du?

mir is gsacht wor´n KEROsin!
--------------------------------------------------
Incoming fire has the right of way!

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

02.02.2004 09:17
#13 RE:also erstemal.... Antworten

Ablassen über Benzinhahn. Wenn reiner Frostschutz dann bedingt mischbar. Am Besten fängst du den Tankinhalt auf und schaust ob sich zwei Phasen bilden. Falls nein, einmal mit Sprit (Normal reicht) durchspülen und gut ist. Falls zwei Phasen, Geruchsprobe welche das Benzin ist. Ist's (vermutlich) die obere, alles OK, springe zurück zu "einmal mit Sprit...".
Ist das Benzin jedoch unten, dann sind die letzten Reste, die noch mim Tank schwappen, Frostschutz. Dann genauso machen wie Markus gesagt hat.
Alles in allem gibt es gemeinere Sachen als Frostschutz, kannst von glück sagen, dass kein Flüssigdünger oder Scheuermilch oder ähnliches in der Nähe war...

Hoffentlich gibt's keinen Schluckauf bei der W,
Andreas

Er war ein Mann wie ein Baum,
sie nannten ihn "Bonsai"

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

02.02.2004 09:26
#14 RE:also erstemal.... Antworten

Kerosin ist doch auch nur "schlechtes" Petroleum, wird doch auch empfohlen. Du kannst natürlich auch Jet A1 nehmen.
Neiiiiin, nicht in den Tank

Werner

emjey650 Offline




Beiträge: 2.218

02.02.2004 11:14
#15 RE:Fremdstoffe im Tank.... Antworten

der underfrange hat recht Tank ab und Benzinhahn raus, ueber Pri wirste wahnsinnig das dauert ewich . . habe leider nicht daran gedacht den Hahn auszubauen als ich den Tank wegen Umzug leermachte. Und uebrigens beim wieder auffuellen kannste ja mal auslitern . .siehe anderes Thema im Forum, mal gucken wieviel bei Dir rein geht.

Dann dem kleinen Wacker mal erklaeren wieso warum, und zur wiedergutmachung nimmst nen mal auf 'm Mopped mit. Das wird er so schnell nicht vergessen und dann die W wie seinen Augapfel behueten und keinen ausser den Besitzer wieder ranlassen . .. denn so eine W-Erfahrung praegt fuers Leben . . in fuffzig Jahren wird er noch sagen "Mein Vadder der hatte mal so nen Klassiker im Gartenhaus rumstehen . . ."

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz