Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.370 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Forum
Seiten 1 | 2
Helmut Offline




Beiträge: 1.868

26.08.2003 23:36
W-Rücklicht antworten

Zu Jörgs Bastelstunde,

Möchte ich gerne meinen Senf dazu geben. Wenn Du die Leuchtdioden in Reihe schaltest statt parallel z. B. auch Dreierweise fallen zwar nach wie vor drei aus wenn eine durchbrennt, aber der Stromfluss wird unterbrochen so das die beiden anderen nicht auch noch durchgehen, natürlich muss dann der widerstandswert des Vorwiderstands neu berechnet werden.
Viel eleganter wäre es natürlich alle 24 Leuchtdioden mit einem einzigen Vorwiderstand zu betreiben und die Spannung für die Leuchtdioden mit einem Spanungsstabilisator
zu erzeugen. So was kann man event. Fertig kaufen (na ja müsste man mal nachforschen ob es für die benötigte Betriebsspannung der Leuchtdioden und den benötigten Strom den 24 Stück brauchen was passendes gibt. Selbstbau wäre ne alternative. Dazu benötigt man einen Vorwiderstand an dem die „überflüssige“ Spannung „abfällt“ und der den Gesamtstrom aushält. Zum Zweiten eine Zenerdiode die die Spannung Stabilisiert. Leider habe ich so was schon über dreißig Jahre nicht mehr berechnet und meine Lehrbücher sind was weiß ich wo. Deshalb muss ich jetzt konkrete Werte für die benötigten Bauteile schuldig bleiben. Bei genügend großem Interesse würde ich mich aber mal an einer Berechnung versuchen.

Helmut, der so was mal gelernt hat.

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

27.08.2003 08:18
#2  antworten

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

27.08.2003 09:48
#3 RE:W-Rücklicht antworten

Mach das lieber nicht. Du brauchst sonst sofort einen Satz neue. Und dann noch die ganze Arbeit.
Es stimmt die roten helleuchtenden Leds habe einen Spannungsabfall von ca. 2V. Der max. Strom beträgt 20mA ( es gibt auch welche die die 30mA können). Das heist aber nicht, das wenn man so eine Led an 2V anschließt, daß der Strom dann 20mA beträgt. Das sind keine Glühlampen und auch nicht damit vergleichbar. Der Strom durch eine Diode wird in Durchlaßrchtung nur durch den Vorwiderstand bestimmt. Daher ist es auch nicht sinnvoll 6 Dioden in Reihe zu schalten. Erstens weil der Spannungabfall je Diode auch 2,4 Volt sein kann, das wären dann 14,4 V und bei nicht ganz voller Batterie fließt gar kein Strom: Leds aus. Nimmt man mal 2V je LED an, also 12V so müsste der Vorwiderstand 13,8V - 12V = 1,8V 1,8V / 20mA = 90 Ohm sein. Den gibts leider nicht, also 100 Ohm . Ist die Batterie nun nicht ganz voll, sondern so bei 12,5V sinkt der Strom dann auf (12,5 - 12) / 100 Ohm auf 5 mA ab. D.h. man hat von ganz hell (20mA) über funzeln (5mA) bis ganz aus alles abgedeckt. Sinvoller ist es tatsächlich nur 3 bis 4 Leds in Reihe zu schalten. Hier ergibt sich ein deutlich konstanterer Stromverbrauch und damit konstante Helligkeit. Beispielbetrachtung: 3 Leds, Batterie voll nur 2V Spannungsabfall:
14 V - 6V = 8V ; 8V / 390Ohm = 20,5 mA ( 390 Ohm gewählt)
Batterie leer 12V - 6V = 6V ; 6V /390 Ohm = 15,4 mA.
Der Strom ändert sich deutlich weniger.
Eben aus diesem Grund eignen sich Dioden auch nicht zur Parallelschaltung mit nur einem Vorwiderstand. Eine der Dioden ( auch Leds ) hat z.B. einen Spannungsabfall von 2V die andere einen von 2,1V. Der Strom fließt dann nur durch die Diode mit dem kleineren Spannungsabfall. Im ungünstigsten Fall bie 10 bis 12 Leds muß dann die "schwächste" den 10 fachen Strom abbekommen. Die stirbt dann leider, danach die zweitschlechteste u.s.w . Das ist der gleiche Grund warum man auch Sicherungen nicht parallel schalten kann. Zwei 1A Sicherungen parallel ergeben dann ca. eine 1,2 - 1,5 A Sicherung.
Häufig sind bei Leds einer Charge die Spannungsabfälle sehr ähnlich, so das die Schaltung mit nur einem Widerstand funktioniert, die Ströme der einzelnen Leds sind dann aber doch stark unterschiedlich, so das hier nuch mit einem mittlerem Strom von 10 mA gerechnet werden darf. Die max. Helligkeit der Leds wird also gar nicht ausgenutzt nur um 3 Widerstände für 0,5 Cent das Stück zu sparen.
Ich hoffe ich hab das nicht zu umständlich erklärt.

Werner2

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.646

27.08.2003 10:25
#4 RE:W-Rücklicht antworten

das mit dem alle in reihe schalten um alle zu sichen falls ein durchbrennt klappt nicht ... da ist kein draht drinnen der durch ist wenn eine kaputt geht ... das gegenteil ist der fall, eine kappute LED schaltet einfach durch, daraus follgt, wenn alle in reihe geschaltet sind : eine kaputt = alle kaputt.
deshalb ist die saubere lösung jede einzelne mit einem eigenen widerstand zu versehen ... nur dann fällt jeweils nur eine aus. ich habe mich für die "drei in reihe" version entschieden im platz und lötarbeit zu sparen


meine aktuelle version hat übrigens nur noch das W als LED dazu eine 5W sofitte für das normale rücklicht (dadurch ist das W nicht mehr ganz so kontrastreich, aber die das rücklich ist insgesammt besser zu sehen), für das bremslich habe ich 2 21W sofitten, damit ist der unterschied zwischen normal und bremslich größer, dadurch das ich die 15 LEDs weggelassen habe sieht man das W übrigens auch noch beim bremsen


lieber 3 sec. ein Angsthase
als ein Leben lang tot

pelegrino Offline




Beiträge: 48.048

27.08.2003 13:31
#5 RE:W-Rücklicht antworten

Wenn ich das richtig verstanden habe,bist Du also jetzt mit normal 5W als Rücklicht und Kennzeichenbeleuchtung und zusätzlichen 7 W-LEDs als redundantes System unterwegs.Und für`s Bremslicht zwei 21W Sofitten - richtig?
Wie hast Du das praktisch gelöst,Sofitten zusammengelötet und unter die Abdeckung gesteckt?Und eine 5W Glühlampe für einen originalen 2-Fadensockel gibt es doch so auch nicht?!Aus einer defekten 21/5 W Lampe einen Sockeladapter gestrickt?Oder wie?
Sag` an Du (erleuchte[n]ten) Bastler!

Bernd Fritz

Helmut Offline




Beiträge: 1.868

27.08.2003 23:42
#6 RE:W-Rücklicht antworten

ich habe eure Beiträge mit Interresse gelesen. Nun ich habe wieder mal was neues gelernt.

Helmut

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.646

28.08.2003 08:09
#7 RE:W-Rücklicht antworten

natürlich besteht das W aus 9 LEDs (das bremslicht bestand aus 15 LEDs, deshalb auch die entscheidung immer 3 LEDs in reihe zu schalten) die sofitten habe ich an die platine gelötet den rest erkennt man auf den bildern ganz gut, schwachstelle ist die verlötung der drähte an der platine da brechen die drähte regelmässig ab. auch der sockel machte probleme, dehalb der heißkleber, das finktioniert sehr gut und erleichtert auch das einsetzen des sockels in die fassung. ich habe mir deshalb litze besorgt die extrem viele dünne drähte hat (über 100) läßt sich zwar nicht so einfach löten sollte aber problemlos halten, an der stelle nicht sparen !!!!!
die 5W Sofitte ist nach hinten durch die platine abgeschirmt leichtet also gegen den reflektor und bringt so das ganze "glas" zum leuchten und sorgt auch für die kenzeichenbeleuchtung (damit die ECE R50 doch noch ein wenig gillt :o) das ganze wird übrigens mit einer (mittig auf der platine angebrachten) M3 schraube und 4 kabelbindern am rücklicht befestigt

ach ja : für den fall das es mal ärger, mit den sheriffs, geben sollte läßt es sich in wenigen sekunden auch normalstand zurückbauen (eine entsprechende birne habe ich immer dabei)

lieber 3 sec. ein Angsthase
als ein Leben lang tot

pelegrino Offline




Beiträge: 48.048

28.08.2003 08:18
#8 RE:W-Rücklicht antworten

Jörg,das hast Du ganz prima gemacht - sogar mit Fotos!
Großes W-Treiber-Lob!
Dafür darfst Du Dir eins meiner Sternchen nehmen !

Bernd Fritz

mappen Offline




Beiträge: 14.564

28.08.2003 08:22
#9 niet schlecht.... antworten

tach

...diese kleine heimwerkerkunde. sieht ja recht einfach aus - obwohl - bei mienen beiden linken elektrohänden, ich weiß ja nicht mechanik ok, alles andere lass ich lieber.

gap

markus

emjey650 Offline




Beiträge: 2.218

28.08.2003 11:16
#10 RE:W-Rücklicht Toll antworten

@ Joerg,
I am impressed !!Wie die auf der Insel sagen wuerden, oder
Chapeau !! wie meine Lieblingsnachbarn sagen.

Oder ganz einfach klasse Joerg !!

emjey, der von elektrik...trik keine Ahnung hat und mit staunenden Augen vor den Bildern sitzt, heilix Blechle aber au . . .

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.646

28.08.2003 20:17
#11 RE:W-Rücklicht Toll antworten

hier ein aktuelles bild des rücklichtes

verschiedene rothelligkeiten auflösen scheint nicht die stärke meiner digicam zu sein ... ddas ich ist weit roter als es auf dem bild scheint
das W ist in echt auch besser zu sehen ...

lieber 3 sec. ein Angsthase
als ein Leben lang tot

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

28.08.2003 20:48
#12  antworten

mappen Offline




Beiträge: 14.564

28.08.2003 21:18
#13 neee uli... antworten

tach

...das schlägt weiter vorne und weiter unten oder meinste das labberige etwas höher?

gap

markus leider ohne orischinol rücklicht

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

28.08.2003 21:25
#14  antworten

mappen Offline




Beiträge: 14.564

28.08.2003 21:27
#15 nix wolle kaufen... antworten

tach

...habe lucas nachbau vor 4 jahren für viel geld gekauft und seit fast einem jahr drauf is sich was schöner als orischinol.

gap

markus, aber sonst bleibt sie orginal (hallo claro )

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen