Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 682 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Forum
dirk O. Offline




Beiträge: 106

14.06.2003 13:49
Rost an Schwinge - oder "Alte Liebe Rostet" antworten

hallo!
beim beim schwingenausbau ist mir aufgefallen, dass unten an den schweißnähten in den ecken löcher sind. daraus kommt etwas rost raus (sieht man auf dem bild nicht ganz so gut).
meine befürchtung ist, dass im inneren der rost "wütet". ist es eigentlich normal, dass die schweißnähte nicht zu sind dort? würde mich mal interessieren, ob es bei euch auch so aussieht. in die löcher habe ich erstmal caramba bespritzt.

so sieht es aus:


(mein schutzblech habe ich jetzt auch mit zinkspray bearbeitet. das oder eine ähnliche aktion ist wahrscheinlich pflicht, wenn man länger einen spritzschutz an den rädern haben will.)
_______________________________
W650 - besser is das !
http://www.w650.offweb.de

mappen Offline




Beiträge: 14.564

14.06.2003 17:52
#2 sieht bei... antworten

tach!

...mir auch so aus habe ein wenig entrostet als ich sie draußen hatte. gleichzeitig habe ich einen schmiernippel in die schwinge implantiert, um ab und an die schwingenlager abzuschmieren. radlager kann man normalerweise nicht schmieren, da beidseitig geschlossen. einfach versuchen nicht so oft zu dampfstrahlen, und wenn dann nicht auf die achse halten, verlängert die lebensdauer um einiges

gap

markus

dirk O. Offline




Beiträge: 106

14.06.2003 18:47
#3 RE:sieht bei... antworten

... ja, so einen Schmiernippel hatte ich auch gesucht - wäre ein schöner Luxus.

Beim Radlager hatte ich nur den Springring abgefummelt - danach wurde es mir zu heikel und habe alles beim alten gelassen. Jetzt müsste Wilma aber wieder "wie geschmiert" laufen bzw. fahren.


dirk O.
_______________________________
W650 - besser is das !
http://www.w650.offweb.de

mappen Offline




Beiträge: 14.564

15.06.2003 01:54
#4 hab einfach... antworten

tach!

...nen m6x1 nippel in 45grad gewinkelt genommen - funzt gut, auch wenn ich erst mal jemand suchen mußte der ne fettpresse zum abschmieren hat

gap

markus

fuzzzi Offline



Beiträge: 26

16.06.2003 09:19
#5 RE:Rost an Schwinge - oder "Alte Liebe Rostet" antworten

Hab mir gerad mal den Tank von unten angeguckt. Hammer!! Voll der Rost Hab erst
mal dick Schmierfett draufgemacht in Ermangelung von Rostumwandler.

Pupsi Offline



Beiträge: 2.551

16.06.2003 09:21
#6 RE:Rost an Schwinge - oder "Alte Liebe Rostet" antworten

wo gibt es denn noch Hohlräume ? Da ist ja wohl am Besten ein Löchlein bohren und schön versiegeln. Und ich dachte immer Rostprobleme hätten nur Autos....ts.ts.ts..

WWerner Offline




Beiträge: 1.709

17.06.2003 07:12
#7 RE:Rost an Schwinge - oder "Alte Liebe Rostet" antworten

Das muß Konstruktionsbedingt so sein (die Hohlräume) weil sonst Spannungen auftreten würden und Risse auftreten.
Gruß der WWerner

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen