Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 2.071 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Forum
Seiten 1 | 2
dr.nippel Offline




Beiträge: 64

12.05.2003 10:15
vollgas!? antworten

hallo gemeinde!
ich verfüge über kein ölthermometer und bin gestern von karlsruhe bis münster insgesamt 490km mit vollgas zurückgefahren. wollte schnell heim und man ist bei 180 konzentrierter als bei immer gleichen 130. dauerdrehzahl zwischen 6,5 und 7000. nur zum tanken raus. (7,9 liter) drehzahlmäßig sehe ich da kein problem, aber was ist mit der temperatur? oder sollte ich besser nicht fragen? motor läuft immer noch! :o
bitte nur positive antworten! :o
lieber gruß, dietmar

Axel J Offline




Beiträge: 11.486

12.05.2003 10:18
#2 RE:vollgas!? antworten

geht bei mir an die 130 Grad, bei längerer Topspeed wohlgemerkt. Ich tausche mal bei der W-Tour mein Thermometer mit Jörg, um Unterschiede Ölstab/Ölsumpf zu sehen

Axel

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.544

12.05.2003 10:21
#3 RE:vollgas!? antworten

aus meinen erfahrungen mit öltermometer und 1600 km am stück (ebenfalls ab und zu mit vollgasetappen) kann ich dir sagen das du mit sicherheit über 160° hattest, da ich in dem zusammenhang auch einige ölhersteller angemailt habe, gebe ich die den rat, wenn du sowas öfter machst nehme castol-öl. castrol ist der einzige der einen sicheren schmierfilm auch bis zu 180° garantiert, alle anderen winken bei 160° ab (obwohl der schmierfilm dann sicher bei nahezu allen nicht sofort abreißt)

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

12.05.2003 10:27
#4 RE:vollgas!? antworten

Das mit Castrol wundert mich ein wenig. Die stellen doch selbst gar kein Öl her, ist ein reiner Vertriebsladen.
Warum ist deren Öl also besser als das von dem der es hergestellt hat? Oder haben die vielleicht nur andere Tolleranzen ?
Bei der Öltemeratur halte ich 160 Grad in der Wanne schon für zu hoch. Die ist die kälteste Stelle, da müsste es an kritischeren Punken eigentlich schon bei 180Grad liegen.
Also eher kritisch.

Werner2

phaedrus Offline




Beiträge: 4.501

12.05.2003 10:55
#5 Cartrol ... antworten

Laut meinen Informationen kauft Castrol seine Roh-Öle zu aber erstellt seine "Blends" selber, unter anderem auch in Deutschland: Hamburg

Gruss aus Hennef

Andreas
The Lone W-Rider

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

12.05.2003 11:18
#6 RE:Cartrol ... antworten

Das wuste ich nicht!
Wie man sich doch irren kann. ( Aber: Auch Irre sind nur Menschen, oder hab ich mich da jetzt irgendwie geirrt?!?)

Ich bin ja eigentlich langsamfahrer, komme auf der Landstraße nur so auf 85 Grad C, Ich weiß aber nicht ob das "tolle" Thermometer richtig anzeigt. Das ist son Einschraubteil für die Öleinfüllschraube von Polo. Im Wasserbad stimmts bei 95 Grad auf 2 Grad genau. Aber ob der Einbauort so optimal ist... ? Da ist nur ein ganz kurzer "Peilstab" dran, so 2cm, der lebt nur von dem Öl was da so gegengeschleudert wird.

Werner2

emjey650 Offline




Beiträge: 2.218

12.05.2003 11:39
#7 RE:Cartrol ... antworten

habe das gleiche Ding dran, bei mor immer um die 80 auf Kurzstrecke und mal um die 110 wenns mal schneller un laenger geht. 160 Grad halte ich fuer ganz schoen ordentlich beim Auto gehts auch kaum ueber 100.
emjey, der's gestern wwieder bollern liess

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.544

12.05.2003 11:48
#8 RE:Cartrol ... antworten

autos sind in der regel aber auch wassergekühlt.
das mein öl-thermometer zumindest bei 100°C und bei 130°C korrekt anzeigt habe ich mit einem thermometer das ich ins öl gesteckt habe überprüft. die teile die in die öleinfüllöfnungen geschraubt werden messen nur die lufttemperatur im getriebe

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.544

12.05.2003 12:20
#9 Cartrol ... jetzt bunkern antworten

Castrol hat sein GTX-Öl frisch aus dem Programm genommen.
das gibt es jetzt zu schleuderpreisen (Hornbach ca. 12 Euro für 5L, bei real sogar unter 10 euro !!!!!)

hum Offline




Beiträge: 1.185

12.05.2003 22:08
#10 RE:vollgas!? antworten

Tach,
siehe auch Ölkühlermail.

6500 UPM kann die W über etliche km ab (Vogesen-Oldenburg, allerdings war's da nen bischen kühler und Wasserkühlung gab es Etappenweise auch :-) Aber bei mehr als 6500 hört sich der Motor schon so an, das ich freiwillig runterdrehe...


Uli

Entropie erfordert keine Wartung!

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

13.05.2003 08:01
#11  antworten

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.544

13.05.2003 09:22
#12 RE:Taugt das Castrol GTX? antworten

ich werde es in meine W schütten und mein auto bekommt es beim nächsten ölwechsel auch ... es ist ein solides normal-öl ad alle normen übertrifft (gerade auch bei hohen motortemperaturen) und sicher besser als die billig-öle die z.z. das 2-3 fache kosten. natürlich gibt es bessere öle, aber wir fahren ja icht jeden tag auf der rennstrecke mit über 12000 U/min oder ???

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

13.05.2003 09:29
#13 Kompessol nehm ich antworten

schon seit Jahren für alle unsere Dosen und nun auch für die Weh.
Und zwar Ultralub C
Unter: http://www.kompressol.de/produkte/motorenoele.htm
Das ist relativ Preiswert.
Werner2

trommler Offline



Beiträge: 79

19.05.2003 08:55
#14 RE:vollgas!? antworten

1000 mehr macht meiner bis jetzt auch nichts aus

Achim ( gelöscht )
Beiträge:

19.05.2003 13:40
#15 RE:Taugt das Castrol GTX? antworten

Hallo Jörg,

hast Du die genaue Bezeichnung der Öls?
Bei unserm Real haben sie 2 verschiedene
1x 5l Castrol GTX (grüne Kappe) für 11,95 und
1x 5l Castrol GTX (rote Kappe) für 9,99 (glaube ich).

Gruß

Achim

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen