Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 413 mal aufgerufen
 Autos
Soulie Online




Beiträge: 28.991

27.04.2022 15:22
Batterietest Toyota Antworten

Ich erwähnte es bereits in einem anderen Fred.
Hab den Verdacht, dass mein Riesen
Akku im Toyota anfängt zu schwächeln.
Der Motor läuft z.B. bei Stop-Start (z.B. vor roten Ampeln) weiter,
um die Batterie zu laden. Obwohl kürzlich 300 Bahn-Kilometer.
Die Maschine hatte etliche Jahre gestanden, bevor der erste Eigner
sie erstanden hatte. Hat wohl dem Akku nicht unbedingt gut getan.
Ich will demnächst einen Ölwechsel per Absaugung (gibts grad bei Lidl)
vornehmen. Der Sauger hat 60 Watt - ich weiß nicht, wie lange er
arbeitet, bevor die ~ 5 Liter draußen sind. Nicht, dass die Batterie
dabei in die Knie geht.

Früher hatte ich mich immer drunter gelegt, Wanne abgeschraubt
und das Öl konventionell abgelassen. Nachdem viele Werkstätten
inzwischen absaugen statt abzulassen will ich mir den Aufwand
des Aufbockens und drunter kriechens ersparen.
Aber nicht, dass ich dabei den Akku leer nudle ...

Friedo Offline




Beiträge: 3.280

27.04.2022 15:59
#2 RE: Batterietest Antworten

Motor laufen lassen, dann wird die Batterie nicht leer

Maggi Offline




Beiträge: 45.244

27.04.2022 16:01
#3 RE: Batterietest Antworten

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Soulie Online




Beiträge: 28.991

27.04.2022 16:27
#4 RE: Batterietest Antworten

Sorry, falscher Fred - da hab isch nisch uffjebasst!
Sollte eigentlich beim Autofred landen ...

Auf die Idee mit dem laufenden Motor bin ich auch gekommen.
Dann würde ich den eher ungeliebten Hobel los ...

pelegrino Offline




Beiträge: 50.397

27.04.2022 22:32
#5 RE: Batterietest Antworten

Ich weiß ja nicht ... den Ölwechsel durch 'rauslutschen per Absaugmethode lehne ich aus ideologischen Gründen ab, da bleibt doch bestimmt die Pampe mit Feststoffpatikeln unten im Sumpf liegen !

Hast Du keine Reservebatterie und/oder so'n Starthilfebooster, mit dem du die Lidlpumpe betreiben kannst?

Ich sehe grad', daß die nur 60 W zieht - das müßte dann auch lockert funktionieren, wenn Du die ans (neben dem Auto stehende) Motorrad anschließt .

Mattes-do Offline




Beiträge: 6.633

28.04.2022 00:14
#6 RE: Batterietest Antworten

@Soulie

Schau Dir mal die Seite https://www.mac-oil.de/de an.

Nein, ich bekomme da keine Prozente oder sonst was.

Ich war da letztens mit dem WoMo da. In 20 Minuten alles erledigt.

Inkl. Filter, Eintrag im Service Heft, Rückstellung des Bordcomputers, usw.
Man bleibt im Auto sitzen und kann über eine Kamera das Geschehen in der Grube an einem Monitor mitverfolgen.

Gruß,
Mattes

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.599

28.04.2022 08:01
#7 RE: Batterietest Antworten

Bei dem in Hamburg war ich vor Jahren auch schon mal. Da hießen die allerdings noch anders. Lief aber ähnlich ab.

Bei meinem Auto-Schrauber ist es allerdings kaum teurer, wenn man ihm vorher sagt, dass er nicht das sündhaftteure Markenzeugs, sondern das "normale" Öl nehmen soll.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Soulie Online




Beiträge: 28.991

28.04.2022 08:41
#8 RE: Batterietest Antworten

Zitat von pelegrino im Beitrag #5
Ich weiß ja nicht ... den Ölwechsel durch 'rauslutschen per Absaugmethode lehne ich aus ideologischen Gründen ab, da bleibt doch bestimmt die Pampe mit Feststoffpatikeln unten im Sumpf liegen !


So gings mir bisher auch immer. Aber man wird halt älter.
Danke für den Tipp, Mattes. Die werden es vermutlich nicht mögen, wenn ich das Öl mitbringe.
Und ich habs hier stehen - war noch für den Skombi, passt aber auch für den Toyo.
Richtig teuer!

Mattes-do Offline




Beiträge: 6.633

28.04.2022 09:27
#9 RE: Batterietest Antworten

Soweit ich mitgekriegt habe kann man sein Öl auch mitbringen.

Der Ölwechsel kosten dann wohl 40,-€.

Ruf doch einfach mal an und frag nach.

Gruß,
Mattes

Soulie Online




Beiträge: 28.991

04.05.2022 16:42
#10 RE: Batterietest Antworten

Eben hab ich dem Citigo einen Öl- und Filterwechsel spendiert.
Bei dem geht das easy, auch dank Peles Doppelrampe.
Der traue ich aber nicht mehr so recht, weil der Toyota richtig schwer ist.
So wie sein Akku! Und teuer!
'Dank' des in meinen Augen lästigen Auto-Stop ist die Batterie entsprechend dimensioniert - und teuer!
156 €, wobei ich knapp 30 € Pfand für die alte zurückbekomme.
Teure Kiste!
Morgen werde ich dann wohl ans Absaugen gehen, nach etwa 90 Minuten Fahrt.
Momentan hängt das teure Teil am Ladegerät - keine Ahnung, ob das sein muss.
Aber bei Krad Akkus hab ich gelernt, dass sich das so gehört.

Falcone Offline




Beiträge: 109.078

04.05.2022 19:34
#11 RE: Batterietest Antworten

Interessant. Das Batteriepfand ist gesetzlich auf 7,50 Euro festgeschrieben.

Grüße
Falcone

Soulie Online




Beiträge: 28.991

05.05.2022 19:00
#12 RE: Batterietest Antworten

Na, dann sollte ich morgen mal dort hinfahren.
Mal sehen, was man mir erstattet.
Eben hab ich die Neue eingebaut. Sauschwer!
Jetzt weiß ich auch, warum die alte schwächelt(e) nach langer Standzeit.
Da gabs einen permanenten Verbraucher - Marderschreck.
Zieht sicher nicht viel Saft, aber es läppert sich vermutlich.

Soulie Online




Beiträge: 28.991

07.05.2022 08:37
#13 RE: Batterietest Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #11
Interessant. Das Batteriepfand ist gesetzlich auf 7,50 Euro festgeschrieben.

32 € werden erstattet. Steht auf der Rechnung. Gilt bis 31.12.2022. Momentan hab ich keinen Bock, da hinzudüsen.

Falcone Offline




Beiträge: 109.078

07.05.2022 20:21
#14 RE: Batterietest Antworten

Freu dich.
Ich wundere mich nur, warum die das machen.

Grüße
Falcone

Katzenklo Offline



Beiträge: 1.659

07.05.2022 22:47
#15 RE: Batterietest Antworten

Wahrscheinlich sind die 32€ Pfand für 'ne volle Batterie und der andere Preis für 'ne leere.

Einer muß den Job ja machen!

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz