Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.219 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2
Zephyr ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2021 11:05
Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Hier mal eine Frage zu Zweitakter, vielleicht hat jemand Erfahrung:

Problem
ist ein Motocross Zweitakter von Yamaha, eine YZ 85. Das ist ein Wettbewerbsgeländemotorrad für Jugendliche, das ich kürzlich für den Bengel erworben habe.Auf der 50er konnte er sich zwischenzeitlich mit den Knien die Ohren zuhalten.
Natürlich habe ich das Ding erstmal probegefahren. Erbarmen, Mitte 20 PS (aus 85 wassergekühlten cm³!!!), Leistungskurve, die eine Kawa H1 vor Neid erblassen lassen würde. Also alles oder nichts.
Das Ding hätte mich fast abgeworfen, als urplötzlich die Leistung einsetzte, das Ding explodierte und das Vorderrad nach den Sternen griff.

So ist das nichts für den Bengel, damit fährt er sich die Löffel ab.

Also drosseln,

nur wie?

Der Zweitaktmotor hat eine fette Expansionsbirne, Gaszug, elektronische Zündung.

Eine Gasgriff, den man begrenzen kann , habe ich gestern bekommen, es bleiben aber immer noch 1 - 1,5 cm Zugweg auf der kleinsten Stufe. Viel zu viel.

Was noch?

Elektronik beeinflußen? Wie? Da verstehe ich nichts von.

Scheibe in den Krümmer punkten, also Leistung durch Querschnittsverkleinerung wegnehmen. Da gibt es im Netz einiges an Röhrchen, Trichtern, Scheiben usw., notfalls baue ich selber was.

Oder eine Buchse Scheibe in den Vergaserquerschnitt, vielleicht nur 15 statt 28 mm Durchlaß?

Oder warum nicht gleich den Luftquerschnitt vor dem Vergaser verringern, als eine Lochscheibe im Luftfilter vor den Vergaser?
Hat damit jemand Erfahrung?
Was passiert dann eigentlich? Weniger Luft "paßt" durch, aber fließt sie gleich schnell wie ohne Scheibe?
Wie wirkt sich sowas auf die Bedüsung aus? "Reißt" der Unterdruck dann mehr Sprit aus den Düsen, überfettet also das Gemisch??

Letztlich macht ja der klassische Choke am Moped oder am Oldtimer nichts Anderes: Er verringert den Luftquerschnitt, damit es mehr Sprit gibt. Also müßte ich etwa kleinere Hauptdüsen ...???

Vielleicht weiß jemand was Weiterführendes?

C4

Falcone Offline




Beiträge: 112.765

21.03.2021 11:29
#2 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Ich würde erst mal eine Scheibe mit geringerem Durchlass vor den Krümmer setzen. Meist ist es ja so, dass du noch Platz neben der Krümmerdichtung findest. So musst du am wenigsten anpassen oder gar schweißen. Einfach zwischenklemmen. Das Heranarbeiten an eine optimale Düsenbestückung wird dir aber nicht erspart bleiben. Beim Zweitakter ist halt die Gefahr groß, zu schnell zu mager zu werden. Aber Sparbüchsen sind ja auch was Schönes.
Eine andere Möglichkeit, die ich auch erst kennen lernen durfte, ist der Wurmfortsatz oder Blinddarm. An den Krümmer wird ein etwa fingerdickes Querrohr angeschweißt und dessen Ende nach etwa 10 cm verschlossen. Erstaunlicherweise stört das die Strömung im oberen Drehzahlbereich derart, dass du über die Länge des Rohres genau die zu erzielende Endgeschwindigkeit einregulieren kannst. So werden 45km/h Roller gedrosselt.
Genaueres weiß ich mangels Erfahrung dazu nicht, vielleicht kannst du was dazu ergoogeln.

Grüße
Falcone

Axel J Offline




Beiträge: 13.023

21.03.2021 11:46
#3 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #2
... Eine andere Möglichkeit, die ich auch erst kennen lernen durfte, ist der Wurmfortsatz oder Blinddarm. An den Krümmer wird ein etwa fingerdickes Querrohr angeschweißt und dessen Ende nach etwa 10 cm verschlossen. Erstaunlicherweise stört das die Strömung im oberen Drehzahlbereich derart, dass du über die Länge des Rohres genau die zu erzielende Endgeschwindigkeit einregulieren kannst. So werden 45km/h Roller gedrosselt...


Genau so, anders herum haben wir das am Roller meines Sohnes seinerzeit gemacht: Rohr ab, Loch schließen, Rohr wieder drauf.

Durch das Rohr wird die Resonanz(aufladung) gestört. Zumindest wird so die Leistungsspitze gekappt. Die Länge? Musst du ausprobieren, ich würde bei 15 cm anfangen.

Axel

Hobby Offline




Beiträge: 41.902

21.03.2021 15:26
#4 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Zitat
Das Ding hätte mich fast abgeworfen, als urplötzlich die Leistung einsetzte, das Ding explodierte und das Vorderrad nach den Sternen griff.



ja so ist das nun mal

du hättest in dem Moment wo das Grinsen im Gesicht einsetzt
die nächst höhere Fahrstufe mittels Schalthebel wählen sollen...
und 1/8 Gas langt völlig um zeitnah zu beschleunigen !

wie ist denn das Ding übersetzt ?
alles noch original von der Ritzel/Kettenblatt Größe ?
prinzipiell kann man auch die Zähnezahl des Ritzels erhöhen
und für hinten weniger Zähne wählen !
und mehr Schwungmasse am "Rotor" bringt auch bisschen was in die gewünschte Richtung...
das mit dieser "Karosseriescheibe" direkt vorne im Krümmer müsste auch funktionieren
aber wie sich das zB. auf Motortemperatur auswirkt kann ich nicht sagen !
und jetzt stell mal ein Bild von diesem Kinderzweirad rein

edit:
welches Baujahr ist das ungefähr ?

.
.
Gruß Hobby

Zephyr ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2021 18:23
#5 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Foto habe ich noch nicht, folgt. Das Ding steht in der kalten Halle.
Baujahr 2006 - 7 - 8.

C4

Hobby Offline




Beiträge: 41.902

21.03.2021 19:12
#6 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

😮👍

.
.
Gruß Hobby

Hobby Offline




Beiträge: 41.902

22.03.2021 11:55
#7 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Hier mal ein Link zur Auslasssteuerung von Yamaha
vielleicht ist ja bei eurem Modell noch was einstellbar !?!

.
.
Gruß Hobby

Katzenklo Offline



Beiträge: 1.841

22.03.2021 13:10
#8 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Ich glaub', als Jugendlicher würd' ich jemandem, der mein neues geiles Mopped abwürgt/zustopft statt frisiert, den Hals 'rumdrehn....

Einer muß den Job ja machen!

Wambo Offline




Beiträge: 2.725

22.03.2021 13:14
#9 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Zitat von Katzenklo im Beitrag #8

Ich glaub', als Jugendlicher würd' ich jemandem, der mein neues geiles Mopped abwürgt/zustopft statt frisiert, den Hals 'rumdrehn....


Hoffen wir das Beste, lieber Leser!

Hobby Offline




Beiträge: 41.902

22.03.2021 13:55
#10 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Zitat
Ich glaub', als Jugendlicher würd' ich jemandem, der mein neues geiles Mopped abwürgt/zustopft statt frisiert, den Hals 'rumdrehn....



naja... das Zweitakt Ding hat ca. 74kg bei ungefähr 26PS
da gibt es hier im Forum vielleicht 8-10 Personen
die sich bei Erstbesteigung nicht auf die Nase legen

.
.
Gruß Hobby

Zephyr ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2021 16:05
#11 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Zitat von Hobby im Beitrag #10

Zitat
Ich glaub', als Jugendlicher würd' ich jemandem, der mein neues geiles Mopped abwürgt/zustopft statt frisiert, den Hals 'rumdrehn....


naja... das Zweitakt Ding hat ca. 74kg bei ungefähr 26PS
da gibt es hier im Forum vielleicht 8-10 Personen
die sich bei Erstbesteigung nicht auf die Nase legen



Davon muß man ausgehen.
Ich habe ja nun schon alles mögliche gefahren, im Gelände zuletzt die 450 EXC von KTM mit rund 50 PS bei rund 110 Kilo. Die hat zwar mächtig angerissen, aber der Viertakter war berechenbar.
Der Zweitakter des Kindermopeds ist dagegen unberechenbar, der dreht nicht hoch, der "knallt" hoch. Egal ob Sand, Gras, Asphalt, das Vorderrad möchte einen Halbkreis um den Fahrer schlagen .
Und mal ganz offen gesagt: Das hätte ich einem 85 cm³ Motörchen NIE zugetraut.

C4

Katzenklo Offline



Beiträge: 1.841

23.03.2021 09:21
#12 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Zitat

und 1/8 Gas langt völlig um zeitnah zu beschleunigen !



Es gibt doch im Zubehör Kurzhubgasgriffe. Gibts sowas nicht auch andersrum, also einen "Langhubgasgriff" mit einem Mechanismus, bei dem der Gaszug beim Drehen viel weniger Weg zurücklegt? Damit könnte man das Ding doch schonmal entschärfen. (Nur mal so als Idee.)
Grüße

Katzenklo

Einer muß den Job ja machen!

Hobby Offline




Beiträge: 41.902

23.03.2021 09:55
#13 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Zitat
weniger Weg



bei den "GS Modellen" von den Sportmotorrädern früher die ja "Zulassung" hatten
war bei den Rundschiebervergasern einfach eine Rohrhülse über dem Schieber
zusätzlich natürlich diese Karoscheibe im Auspuff, Luftfilterkasten zu und Membranzungen zu gebogen
die hatten dann im Schein ca. 9PS oder so...
offiziell in der "Crossversion" ca. 52PS
ich glaube da gibt es kaum einen, der in diesem zugeschnürten Zustand das Fahrzeug überhaupt gestartet hat !!

.
.
Gruß Hobby

Falcone Offline




Beiträge: 112.765

23.03.2021 15:10
#14 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Ja, es gibt progressive Gasgriffe. KTM hat so was im Zubehör.

Grüße
Falcone

Zephyr ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2021 17:21
#15 RE: Zweitakter drosseln, Auspuff, Ansaugtrakt...? Antworten

Zwischenergebnis :

Der Krümmer hat einen 40mm Durchmesser und wird mit zwei Federn an den Zylinder gezogen.

Nun war es einfach, 40er Karosseriescheiben in verschiedenen Stärken und mit unterschiedlichen Bohrungen im Lager zu finden. Eine mit 13 mm, die ander mit 15 mm Bohrung.
40/15er Scheibe eingelegt, Krümmer drauf. Einwandfreies Anspringen, Leerlauf ok, weniger spontane Gasannahme. Kleine Testfahrt, nun fährt sich das Ding wie eine normal agile 50er, dreht überschaubar hoch und dreht vor allem nicht explosionsartig hoch. Man kommt gut voran, Kraft in allen Gängen, Drehzahl oben begrenzt. Beim "Ausdrehen" wird es ganz oben unsauber.
Aber so kann man einen jungen Mann damit fahren lassen.

Habe dann gleich noch eine Scheibe auf 18 und eine auf 22 mm aufgebohrt, um etwas testen zu können.

Der Plan ist nun so :
Es werden Scheiben von 13 - 25 mm Lochdurchmesser gemacht.

Ostern wollen wir in der Firma Fahrtage machen. Da kann man doch mal klein anfangen und je nach Fahrfortschritt die Scheiben durch größer gebohrte ersetzen. Natürlich immer nach vorherigem Eigentest.

Aber zuerst muß Junior seine Mathekenntnisse mal praktisch anwenden und Bohrungsdurchlässe berechnen:
Wieviel mm² Durchlaß hat der Auspuff offen, wieviel bei 15mm Bohrung? Wieviel % sind das? Wie wirkt sich eine 2 mm größere Bohrung auf den Durchlaß aus und wie stark spürt man das? Und dazu kann man die Lochscheiben anschaulich übereinander legen.

Tabelle machen, Scheiben wechseln, Fahrtests.

Kleine Grundlage für mathematisch technisches Verständnis schaffen + Fahrspaß.
Da freue ich mich drauf.

Übrigens gibt es in der Firma den "Baum der Schande". Da hat Junior im letzten Jahr aus leichtsinnigem Übermut die 50 "eingeparkt", zum Glück ohne Folgen für Knochen und Moped. Möge kein weiterer Schandort dazukommen.

C4

Seiten 1 | 2
Hundefred »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz