Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 508 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2
martin58 Offline




Beiträge: 3.054

08.02.2018 08:23
anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

eine frage an den versierten fzg-elektriker:
meiner z1000a1 habe ich vor knapp 2 jahren einen elektron. regler verbaut. nun ist diesen winter nach einer längeren phase des nichtbenutzens die batterie tiefentladen.

wenn ich den minuspol der batterie z b. nach arbeiten in dem bereich wieder angeschlossen hatte, fiel mir immer ein wenn auch kleiner überschlagfunken auf, der m. e. darauf hinweist, dass der regler auch bei ausgeschaltetem moped (zündschlüssel auf "off") einen strom durchleitet.

ist das normal, dass ein / dieser elektronische regler / gleichrichter immer einen kleinen strom durchschaltet? muss das so?

.. fragt der elektrolaie und hofft auf aufklärung ..

Falcone Offline




Beiträge: 100.265

08.02.2018 08:58
#2 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

Das kann man wohl so generell nicht beantworten. Das kommt darauf an, wie der Regel aufgebaut ist. Auch ein Schaltplan wäre hilfreich. Hatte die Z1000 original noch einen mechanischen Regler? Hat sie eine Wechselstrom- oder Gleichstrom-Lima? Ist der neue elektronische denn ein Zubehörteil?
Du könntest z.B. mal sämtliche Sicherungen für die Verbraucher ziehen und per Amperemeter schauen, ob der Regler dann noch Strom zieht. Damit würdest du einen Kriechstrom in der Bordelektrik ggf. ausschließen können.

Grüße
Falcone

holsteiner Offline




Beiträge: 228

08.02.2018 10:55
#3 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

Möglich ist es, dass ein Kondensator kurz aufgeladen wird. Ein Dauerstrom darf da auf keinen Fall fließen. Nimm mal ein Amperemeter im 200mA Bereich und messe mal den Strom aus der Batterie bei ausgeschalteter Zündung. Dazu die Minusleitung der Batterie abschrauben und zwischen Batterieminus und Batteriekabel des Motorrades das Amperemeter schalten.
Auf keinen Fall dabei die Zündung einschalten, das könnte das Amperemeter in die ewigen Jagdgründe führen.

martin58 Offline




Beiträge: 3.054

08.02.2018 11:37
#4 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

vielen dank für die beiträge. die messung werde ich mal vornehmen.

hier habe ich was ganz interessantes gefunden:

https://lambertsbikes.com/motorcycle-par...ectifiers-work/

den text werde ich mir mal als abendlektüre reinziehen.

den regler / gleichrichter habe ich vor 2 jahren irgendwo im netz für schmales gekauft und den schaltplan finde ich nicht mehr. aber laut meiner netzrecherche ist der anschluss an batterie plus schon mal richtig.

Falcone Offline




Beiträge: 100.265

08.02.2018 12:00
#5 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

Wenn es solch ein Wechselstrom-Regler ist, dann sollte eigentlich kein Funke beim Anschließen der Batterie entstehen können.
Da gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder, wie oben von mir schon geschrieben, alle Sicherungen ziehen und mittels Amperemeter den Stromfluss messen - und auf diese Weise einen heimlichen verbraucher ausfindig machen.
oder den Stecker zur Lichtmaschine trennen und den Stromfluss messen. Wenn letzteres einen Einfluss hat (also nach Steckertrennung der Stromfluss weg ist), dann hast du einen Isolationsfehler in den Spulen der Lichtmaschine.
Einen Kondensator dürfte es in der Z kaum geben.
Für eine einigermaßen sichere Aussage brauche ich aber einen Schaltplan.

Grüße
Falcone

martin58 Offline




Beiträge: 3.054

22.02.2018 13:22
#6 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

das messen mit miliampere hat nicht funktioniert.
was ich gemacht habe: die drei kabel der lima abgezogen und den pol angschlossen: es hat gefunkt.
das plus-kabel zum regler abgezogen und den pol angeschlossen: kein funke beim anschliessen.

habe daraufhin mal einen alten gpz1100 regler angeschlossen - mit diesem regler kein funke beim anschliessen des batteriepols.

voltmessung des gpz reglers: im mittleren drehzahlbereich bis ca 14,8 volt, im unteren drehzahlbereich auch mal knapp über 15 volt.

das ding ist also auch fritte, ich werde mir einen guten neuen regler kaufen. nun gilt es noch herauszufinden, wer gute regler plus kompetenter beratung mitverkauft.

holsteiner Offline




Beiträge: 228

22.02.2018 13:52
#7 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

Die a1 hat m.W keine geregelte Erregerwicklung sondern einen Permanentmagneten als Rotor. Du kannst jeden Regler oder auch die moderneren Typen mit eingebautem Gleichrichter verwenden. Shindengen ist da ein Hersteller, der ordentliche Qualität zu niedrigen Preisen liefert.

Falcone Offline




Beiträge: 100.265

22.02.2018 14:31
#8 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

Na ja, jeden Regler kannst du ganz sicher nicht verwenden. Es muss schon einer für 3-Phasen-Wechselstrom mit integriertem Gleichrichter sein - und passende Stecker sind auch von Vorteil. Und auch diese sind mit ihrer integrierten Steuerung auf unterschiedliche Lichtmaschinenleistungen abgestimmt.

Grüße
Falcone

holsteiner Offline




Beiträge: 228

22.02.2018 15:53
#9 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

Die a1 hatte m.W. noch einen getrennten Gleichrichter. Daher wirst Du eine Regler/Gleichrichterkombination kaum mit passenden Steckern finden.
Und drei Phasen hatten schon die alten Lucas Limas aus den 60ern, und auch die funktionieren mit dem Shindengen Regler.

martin58 Offline




Beiträge: 3.054

22.02.2018 16:21
#10 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

sorry, ich spreche immer von "regler", meine aber regler/gleichrichter.
laut meinen recherchen sollen die von der z1000j, z750e, gpz1100 oder sogar klr 600 passen.
ich brauche einen mit 6 anschlüssen für die 3 phasen, masse, 12 volt ausgang plus und geschaltetes plus als eingang.

zuhause habe ich noch einen von einer 750er zephyr liegen, den werde ich mir mal anschauen, ob das von der kabelei so passt.

grundsätzlich habe ich nichts dagegen, für einen guten regler / gleichrichter 100 euro oder etwas mehr auszugeben. aber ich will das ding bei jemandem kaufen, der davon etwas versteht und nicht einfach nur mit dem zeug handelt. das ist ja heutzutage quasi der letzte schrei: zeugs verhökern, von dem man keine ahnung hat.

martin58 Offline




Beiträge: 3.054

22.02.2018 17:37
#11 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

bitte um aufklärung von elektrisch kompetenten menschen.

ich soll den widerstand der phasenkabel der lima gegeneinander testen. der sollwert soll 0,5 ohm betragen.

wie muss ich denn bitte mein multimeter einstellen, um den widerstand in dem bereich zu messen? mein gerät bietet mir an:
2000k / 200k / 20k / 2000 / 200

und was weiß ich dann, wenn ich den widerstand gemessen habe??

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Multimeter2.JPG 
holsteiner Offline




Beiträge: 228

23.02.2018 00:36
#12 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

Stell das Teil auf 200= 200 Ohm maximal. Dann sollten 0,1 Ohm auflösbar sein.

Falcone Offline




Beiträge: 100.265

23.02.2018 08:48
#13 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

Martin, warum schaust du eigentlich "nie" in die Datenbank?

Grüße
Falcone

martin58 Offline




Beiträge: 3.054

23.02.2018 15:00
#14 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

.. ?
kläre mich unwissenden auf, dann gelobe ich, fürderhin immer zuerst in der datenbank zu schauen, bevor ich eine frage zur elektrik stelle.

.. die datenbank habe ich so gar nicht auf dem radar ..

edit: @holsteiner: vielen dank für die info.

Falcone Offline




Beiträge: 100.265

23.02.2018 15:06
#15 RE: anschluss eines elektron. reglers / z1000a1 antworten

... weil in der Datenbank beschrieben steht, wie man die Leistung einer Lima messen kann.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen