Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 659 mal aufgerufen
 Motorrad
Rookie83 Offline



Beiträge: 207

28.02.2017 22:12
Kawasaki Care GarantiePlus antworten

Hallo zusammen,

im März wird meine W 2 Jahre und ihre Garantie läuft ab nun habe ich von meinem Händler das Angebot durch die Kawasaki Care GarantiePlus die Garantie zu verlängern. Daher wollte ich euch fragen, ob jemand diese Garantieverlängerung in Anspruch genommen hat und ob es sich "lohnt"?

Danke und beste Grüße

Rookie

Sprinter7 Offline




Beiträge: 2.873

01.03.2017 02:50
#2 RE: Kawasaki Care GarantiePlus antworten

Die hatte ich mir beim Kauf gleich gratis mitgeben lassen und fühlte mich "sichererer".
Die Benzinpumpe ging dann aber 1 Monat nach Ablauf der Zusatzgarantie kaputt...
Wenn Du deine W noch im Originalzustand erhalten hast, ist eine Anschlussgarantie dennoch ein beruhigendes Gefühl für die nächsten 12 Monate....

Gruß!
Sprinter

Flatrunner und Blackhorse

decet Offline




Beiträge: 7.001

01.03.2017 07:06
#3 RE: Kawasaki Care GarantiePlus antworten

Voraussetzung für die Gültigkeit des Garantieschutzes, auch des verlängerten, ist die ordentliche Durchführung aller Kundendienste durch eine Vertragswerkstatt. Wenn Du das ohnehin machst bzw. gemacht hast, dann kann sich das lohnen. Ich z.B. bekam auf die normale Garantie einen verrosteten hinteren Kotflügel ersetzt, und durch die verlängerte Garantie auch noch den linken Auspuff. Wenn Du Pech hast, geht nix kaputt

Die Gebühr für die Garantieverlängerung ist mit 240 € in der Größenordnung eines Kundendienstes, also nach meinem Gefühl nicht übertrieben teuer.

Dieter

Alkoholfreies Bier... schmeckt richtig, ist aber falsch.

uwe.z Offline



Beiträge: 1.324

01.03.2017 08:47
#4 RE: Kawasaki Care GarantiePlus antworten

bei eine w brauchts doch keine garantie


erfahrungsgemäß aus dem laden = japaner laufen ! , und wenn doch mal eine rückrufaktion dann gehts auch ohne garantie

Wisedrum Online




Beiträge: 6.685

01.03.2017 09:05
#5 RE: Kawasaki Care GarantiePlus antworten

Zitat von uwe.z im Beitrag #4
bei eine w brauchts doch keine garantie


Schreib' das lieber nicht!

Gegen Ende der regulären Garantiezeit gab die wenig genutzte W800 eines Bekannten einen lauten Knall auf einer seiner Fahrten von sich.
Sie lief danach nur noch sehr merkwürdig bis zu ihm nach Hause. Übeltäter war eine Zündkerze, die 'explodiert' war, den Dienst damit quittierte und mit ihr auch gleich die entsprechende Seite der Auspuffanlage. Der 'dazugehörige' Kawahändler holte die Maschine ab, setzte den Schaden durch Austausch der Teile instand und brachte ihm die W wieder zurück, wo sie nun weiterhin steht und steht.....Das alles auf Garantie.

Wenn ich an die hakenden Drosselklappen meiner W denke, so habe ich die Garantie auch in Anspruch genommen, jedoch zugesehen, die Behebung durch Austausch in der 2 jährigen Garantiezeit abgehakt zu bekommen.
Eine Anschlußgarantie hat meine W nicht gebraucht in den Nachfolgejahren. Das Geld dafür wäre 'rausgeschmissen' gewesen, so die Erkenntnis im Nachhinein. Ebenso die mit ihr einzuhaltenden, immer teurer werdenden Inspektionen mit all ihren vorgeschriebenen Positionen. Was die alles geschmiert, zerlegt und gewartet haben wollen nach relativ wenigen Kilometern, das geht auf keine Kuhhaut und meine Geldbörse ist zur Begleichung der damit verbundenen 'Unsummen' nicht groß genug.

Wisedrum

Rookie83 Offline



Beiträge: 207

01.03.2017 10:36
#6 RE: Kawasaki Care GarantiePlus antworten

Vielen Dank für eure Antworten. Das führt mich zu meiner nächste Frage. Meine W wird nicht durch einen Vertragshändler sondern durch eine freie Werkstatt nach Herstellervorgaben instandgehalten. Wenn ich es richtig verstehe würde dann die Garantie eh nicht greifen oder?

Falcone Online




Beiträge: 103.578

01.03.2017 10:53
#7 RE: Kawasaki Care GarantiePlus antworten

Dazu müsstest du den Garantievertrag genau lesen. Diese Garantie ist ja nichts anderes als eine Versicherung eines Dritten, die dir über Kawasaki vermittelt wird. Kawasaki bzw. der Händler bekommt in aller Regel eine Provision, treten aber nicht selbst in die Haftung ein.
Falls du also schon so einen Antrag vorliegen hast, schau ihn dir kritisch an oder stelle ihn mal hier ins Forum.

Grundsätzlich ist es aber wie mit allen Versicherungen. Wenn man meint, ein Risiko einzugehen, versichert man sich besser. Das kann man auch dann machen, wenn man mit einer Versicherung einfach beruhigter ist und besser schlafen kann.
Wenn man etwas risikobereiter ist und nicht knapp bei Kasse, also einen Schaden auch mal wegstecken kann, muss man sich nicht unbedingt gegen alles versichern. Geschenkt bekommt man schließlich nichts.
Andersrum wird aber auch ein Schuh draus: Wenn man knapp bei Kasse ist, sollte man genau rechnen, was einen so eine Versicherung kostet, welche Folgekosten auf einen zu kommen (Stichwort Inspektion) und was sie letztendlich abdeckt. Oftmals sind das nämlich nur die größeren Schäden.

Eine allgemeingültige Empfehlung vermag ich da nicht geben.

Grüße
Falcone

Nisiboy Offline




Beiträge: 4.996

01.03.2017 10:55
#8 RE: Kawasaki Care GarantiePlus antworten

Und bei den Überlegungen den potenziellen Wiederverkaufswert nicht vergessen.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Wisedrum Online




Beiträge: 6.685

01.03.2017 11:19
#9 RE: Kawasaki Care GarantiePlus antworten

Der Wiederverkaufswert auf dem nicht privaten Sektor hing bei meinen Händlerdeals nicht so sehr von einem lückenlos gestempelten Inspektionsheft ab, das es übrigens nie gab , sogar gar nicht, als viel mehr von dem Motorrad, das ich im Ausgleichszahltausch erwerben wollte und von welcher Summe, die ich nach Win-Win-Aushandlung bereit war draufzulegen. So viel mal zu diesem teuren Inspektionsthema in solchen Situationen. Privat mag das anders aussehen. Da lassen sich mit einem 1a geführten Heft vielleicht höhere Preis erzielen, wenn überhaupt.

Wisedrum

voller Offline




Beiträge: 2.972

02.03.2017 07:26
#10 RE: Kawasaki Care GarantiePlus antworten

Ab einem bestimmten Alter ist das völlig egal, die Dinge die ich besitze behalte ich dann meist auch sehr sehr lange, von daher, who cares?

Inspektionen mache ich selber, und wenn motorseitig etwas ist, gebe ich sie in mir vertraute Hände, aber Kawa Händler hier in der Nähe sehen meine Mopeds nicht, die wollen zwar auch leben, ich aber auch, alles was selber geht wird selber gemacht.

Ein Bekannter von mir hat seine ZRX 1200 beim Kawamann gehabt, so das normale Geplänkel, Öl/ Filter, Bremsklötze, Bremsklüssigkeiten etc. für 750 Okken.

Ja das macht Spaß, steigen sie zu.......

Früher wollte ich ma Le(e)hrer werden, da datt hatabba nich geklappt, war ich zu blööd für, da bin ich Volla geworden .

Rookie83 Offline



Beiträge: 207

02.03.2017 13:44
#11 RE: Kawasaki Care GarantiePlus antworten

Ich danke euch für eure Beiträge. Ich denke auch, dass das eine "Versicherung" wie jede andere ist. Man ist froh wenn man sie hat im Fall der Fälle aber "ärgert" sich, wenn man sie umsonst bezahlt hat.
Ich weiß auch, dass es da kein Richtig oder Falsch gibt und mir keiner prophezeien kann, ob meine W was haben wird oder nicht.
Ich dachte ich frag euch nach euren Erfahrungen, denn ich gehöre erst seit drei Monaten zu den stolzen Besitzern einer W800 und wie gesagt sie ist 2 Jahre alt hat ber erst knapp über 1100km runter und ich weiß nicht ob man hierbei sagen kann, dass sie bereits "eingefahren" ist und alle ggf. vorhandenen Wehwehchen sich schon gezeigt haben können.
Ich hatte vorher 6 Jahre lang eine andere Kawa mit der hatte ich nie irgenwelche Probleme und ich hoffe, dass das so weitergeht!!

Grüße
Rookie

Axel J Offline




Beiträge: 12.172

02.03.2017 14:42
#12 RE: Kawasaki Care GarantiePlus antworten

Zitat von Rookie83 im Beitrag #11
... Ich denke auch, dass das eine "Versicherung" wie jede andere ist...


kann man zwar so sehen, es ist aber eben keine Versicherung wie ansonsten im Gebrauchtwagenhandel üblich. Die Bedingungen (sofern sie noch so sind wie vor ein paar Jahren) umfassen den gleichen Rahmen wie die 2-jährige Garantie, nur Kawa-Zubehör ist nicht mit drin, z.B. Koffer. Natürlich muss die Maschine in die Vertragswerkstatt, das kostet zwar, aber ist der Stundensatz erheblich höher als in einer freien Werkstatt?

Mir hat sie zweimal geholfen (allerdings nicht bei der W, damals gab es die Zusatzgarantie nicht):
bei meiner kleinen V wurde die Instrumentenplatine erneuert > 600 Euro, bei meiner großen die zerschabbelte silberne Lampenmaske (habe ich zufällig beim Leuchtmitteltausch entdeckt. Zusammen also rund 800 Euronen, damit hatte sich die Chose für mich rentiert. Jedesmal wollte Kawa ein Bild bzw. die genaue Schadensursache übermittelt bekommen, also nix mit "Versicherung".

Wenn du natürlich alles selber an der Maschine machst, dann sieht die Rechnung anders aus.


Axel

«« Edel-Guzzi
Ersatzteile »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen