Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 927 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2
thomasH Offline




Beiträge: 5.871

27.01.2016 07:48
Triumph Tiger Antworten

Moin!

Fährt hier jemand eine 800er Tiger und kann dazu etwas berichten?
Oder hatt schon mal jemand Interesse an dem Motorrad und es aus
irgendeinem Grund nicht kaufen wollen?

TBS gibt's ja leider nur noch zu Apothekenpreisen!

Viele Grüße
Thomas

Axel J Offline




Beiträge: 12.226

27.01.2016 09:31
#2 RE: Triumph Tiger Antworten

Zitat von thomasH im Beitrag #1
... Oder hatt schon mal jemand Interesse an dem Motorrad und es aus
irgendeinem Grund nicht kaufen wollen? ...


Hier, ich (Probefahrt 2012), seinerzeit die 800er SUV, genauso wie die 1000er KTM (990 SMT). Der Dreizylinder lief im gegensatz zur zweizylindrigen Kantn recht ordentlich, das Lastwechselverhalten war allerdings bei beiden fürn Arsch. Es soll aber durchaus Menschen geben, die so etwas nicht langweilig und darum toll finden. Das war allerdings für mich der Grund, warum es die kV geworden ist, die bin ich vorher zur Probe gefahren.

Axel

Raffnix Offline



Beiträge: 425

27.01.2016 10:15
#3 RE: Triumph Tiger Antworten

Ich auch im Mai 2011.

Falls es Dich interessiert hier ein subjektiver Testbericht aus dem
SV-Forum, den ich zu 100% nachvollziehen kann



Dann erneute die Übergabe.
Kurze Erklärungen, 97 PS bla bla bla.

Okay er wieder weg und ich erstmal rauf.

So und nun zum wesentlichen ;-)

Das erste was mir auffiel:
Die Sitzposition ist dermaßen angenehm, daß man gleich denkt: Mit der fahr ich bis Rom. Kniewinkel richtig geil, was 'n Sessel. Breiter Lenker in sehr angenehmer Haltung. Einzig die Lenkerenden könnten etwas mehr zum Fahrer hin gezogen sein. Das Display ist sehr homogen gestaltet. Drehzahlmesser ist sehr präsent alles andere ist vorhanden und gut ablesbar. Uhrzeit, Tankanzeige, Trip 1 usw. Die Geschwindigkeit wird in großen digitalen Zahlen dargestellt. Also das wesentliche scheint sich während der Fahrt ohne zu nerven immer gut ablesen zu können.

So weit so gut.

Kupplung gezogen und Druck auf den Starterknopf.
Maschinenraum meldet "bereit", aaaaber man hört ihn nur mechanisch.
Was das denn?
Warum kommt da hinten denn kein Sound an?
Na gut vielleicht kommt das ja noch bei Drehzahlen.

Erster Gang rein.
Der flutscht rein, ohne daß das Moped gleich 'nen Satz nach vorne macht. Sauber √
Anfahren. Die Kupplung kommt ein wenig spät aber sehr berechenbar.

Und rein in den Berliner Nachmittagsverkehr.
Erster Gang. Im Gedanken: Das Bike ist noch kalt, also früh hochschalten.
Zweiter Gang. Und noch immer sehr saubere Getriebearbeit.
Dritter Gang. Alles bestens.
Kurz am Griff gedreht und sie zieht nach vonre.
Irgendwie anders.
Die Arme werden schon gedehnt, aber was fehlt hier?
Kurzer Blick auf den Tacho.
Kacke, ich wollt den Lappen noch 'ne Weile behalten, also wieder abbremsen und öfter mal checken das Instrument
Gleich mal raus auf die B1 und schauen, wie sie sich so beim durchwuseln macht.
Alle Achtung, das Bike hat es echt drauf.
Sehr leichtes Handling beim Durchwuseln durch die lange Autoreihen.
Wirklich superb, bei doch immerhin 220 Kg. Die merkt man ihr nicht an.

Und weiter durch die ewigen Blechlawinen geschlängelt. Nach circa 10 Minuten, bei der der Motor auf Betriebstemperatur war macht sich eine unangenehme Wärme vom Maschinenraum bemerkbar. Bedingt durch die Einbaulage scheint der Motor viel Wärme nach oben abzugeben.

Boah wir haben doch heute nur 20 Grad. Was soll das bei 25 oder vielleicht 30 Grad erst werden?
Ich schwitze wie Callmund in der Sauna.
Alter ist das hefig hier.
Ich brauch Fahrtwind.

Und dann endlich Landstraße.
Vor mir 5 Autos, das Ortsbegrenzungsschild erscheint, kurzer Blick nach vorn, nein ich muss nicht aussscheren zum schauen, ich kann über die anderen Autos hinwegschauen. Die Straße ist frei.

Rechte Hand dreht kurz am Griff, erstes Auto rechts neben mir, der Motor wird lauter, aber auch schriller, schalten, zweites Auto, drittes Auto, schalten, vier .. fün Aut ..... vorbei. Kurzer Blick auf den Tacho.

150!

Wo kamen die denn her?
Ich spüre gar nicht diese Beschleunigung, sie ist einfach da, immer abrufbar, einfach permanent vorhanden.
Gut wieder runter auf die In Deutschland zulässigen 120 Km/h auf der Landstraße
Aber nicht etwa mit dem Gasgriff, nein mit der Bremse.
Lastwechselreaktionen kommen hier nicht vor.
Eigentlich schade. Denn genau das ( und das wird ein Reihen-4-Zylinderfahrer nie verstehen können ) lieb ich bei meiner SV

Und da haben wir sie.
Eine 270 Grad-Kurve, die als Zubringer zur B101 dient.
Yeeeah, ma schauen, wie sich die Lady in Schräglage macht.
Zufahrt ist eine sehr enge 90 Grad, kurz abklappen .... fein fein ..... kurze Gerade ....... uuuuuuund rechts rum.
Schädel in die waagerechte, Knie rechts kleines Stück nach vorn und damit außer Mitte, Gas bleibt stehen.
Weiter runter, weiter ..... weiter .... weiter ............. yeeeehhhhaa. Gas bleibt stehen nicht zu weit aufmachen, ich will es ja nicht überteiben.
Und die Kurve öffnet sich. Wird weiter. Und wieder das Gas auf. Wieder hoch das Teil. Kurzer Blick nach hinten in den sehr gut platzierten Spiegeln.
Mein Kumpel mit der 1000er Varadero-Schrankwand ist weiter weg, aber noch dran.

Woah das war mal eine richtig exzellente Kurvenfahrt. Nicht einen Moment das Gefühl, daß ich es übertreibe und trotzdem richtig rund.

Nun der Part mit der höheren Geschwindigkeit.
Die B101 Richtung Süden.
120 .... gehen durch √
130 .... gehen durch √
140 .... gehen durch √
150 .... gehen durch √
Verwirbelungen finden definitiv statt, immer da als konstantes rauschen am Helm. Auch läßt sich ein leichtes Zerren am Helm nicht leugnen.
Aber Leute ich fahre eine N, ich kenn die 150 nur aus dem Forum :mrgreen:

Die Autos fliegen nur so an einem vorbei und mit einer höheren Scheibe würde ich 160 Km/h als Reisegeschwindigkeit ausgeben wollen.
Der Motor hört sich auch hier noch immer irgendwie schrill an. Dabei habe ich gerade mal 7000 U/min.
Ich will den gar nicht weiter drehen, aus Angst ich könnte noch eine andere Geräuschkulisse erfahren.

Die B101 wird einspurig.
Aus dem kopf weiß ich, circa 2 Kilometer weiter kommt ein Dorf.
Da plane ich in Gedanken eine kurze Zigarettenpause ein.
Auf dem Weg dahin das mittlerweile zur Routine gewordene überholen von mehreren Autos.
Rein ins Dorf und in der Aue den Blinker rechts gesetzt.

Stopp auf dem Parkplatz und erstmal nach dem Seitenständer geschaut, nein besser gesucht.
Ich musste ihn wirklich mit dem Hacken und Blick nach unten suchen. Fand ich nicht so toll.
Aber ist er denn endlich draußen, macht er einen vertrauensvolleren Eindruck, als bei der SV. Er steht im Winkel weiter vorn und man hat nicht ständig das Gefühl, daß das Moped über den Punkt hinausrollen könnte.

Mein Kumpel, der neben mir angehalten hatte und seine Schrankwand abgestellt hatte, meinte gleich als erstes:

"Alter Schwede, neues ungewohntes Moped und Du gehst gleich richtig ran. Ich muss meine Vara richtig ausquetschen um dran zu bleiben. Und die Kurve vorhin, ( gemeint war die 270 Grad ( die Red. ) da muss ich den Hut ziehen."

Was ein Kompliment von einem Mopedfahrer mit 20 Jahren Erfahrung

Erst mal Benzin quatschen.
Was mir schon in Leipig auf der Messe auffiel. Eine sehr einfache und gelungene Lösung ist die Klemmung der gerändelten Kontermutter der Kupplung. Ein gebogenes Stück Federblech mit Prägung hält die Mutter in Position. Die Sitzbank, und das habe ich erst jetzt bemerkt, war in der niedrigsten Stellung und läßt sich mit zwei kurzen Handgriffen in der Höhe verstellen. Einfach den Zündschlüssel achtern ins Sitzbankschloß und man kann erst die Soziabank abnehmen und anschließend die Fahrersitzbank. Unter der sind 2 Rohre, die mit Gummibändern in zwei Nuten fixiert werden. Zieht man nun an den Rohren, kann man die Position der Rohre in eine andere Nut einrasten laßen. Somit ändert sich die Sitzhöhe um circa 30 mm.
Kurze Anprobe .... jo ist immer noch stimmig, aber ich habe Probleme mit beiden Sohlen nach unten zu kommen, und das trotz meiner 1,80m.

Nun gut. Aufgeraucht und weiter gehts. Erstmal Richtung Heimat.
2 Dörfer weiter kommen ein paar schöne Wechselkurven. Also los.
Am Ausgang des letzten Dorfes kommt eine Geschwindigkeitsreduzierung in Form einer Verkehrsinsel.
Egal. Hahn auf, die wird das schon mitmachen.
Kurzer Schlenker und vorbei.
Sauber.

Rein in die Kurven.
Und wieder das gleiche Spiel.
Knie zur Kurveninnenseite nach vorn schieben und Schädel waagerecht. Fein fein.
Ich glaub die will mir ständig sagen: Kumpel, wir machen das zusammen.

Arsch rüber zur anderen Seite und wieder: Kumpel mach ma ruhig, ich kann das ab und will das auch.

Und nochmal den Arsch rüber und wieder mit 120Km/h durch die Kurve und immer das Gefühl dabei: Geil, das klappt hier richtig gut mit der Lady.
Nie am Limit, aber nahe dran.
Gegenverkehr?
Na und!
Ich fahr eine derart saubere Linie, daß ich nicht einen Gedanken verschwenden muss, daß es knapp werden könnte.

Okay wieder geradeaus.
Nächtes Dorf in Sicht und nahe dem Ortseingang abtouren.
Dabei fällt mir auf, daß ein komisches Scheppern aus dem Schornstein kommt.
Sobald ich das Gas aufmache, ist es weg.
Entweder das müßen irgendwelche lockere Prallbleche sein, oder, was ich eher vermute, ist das das Magerknallen, was der originale Reflexionsschalldämpfer schluckt.

Kann ich mit leben, denn das erste, was der Bock in meinem Besitz verlieren würde, wäre der ESD :mrgreen:

Kurzer Blick auf das Display.
Fuck nicht mehr viel Zeit übrig von den 2 Stunden, die ich kostenlos zur Verfügung habe.
Übrigens in 24 Stunden Anzeige, nicht wie bei den meisten Japanern in 12 Stunden.
Kurzes Handzeichen zu meinem Kumpel, daß ich wieder Richtung BMW-Triumph-Händler fahre.
Kurzes Nicken seinereits.

Und ab auf die BAB. Wieder das gleiche 270 Grad Kurve, sauberer Belag und: Feuer Marianne! .......... fuck warum fährt der so langsam oder besser steht? der da vor mir mit seiner Dose? Bremsen in Schräglage. Aufstellmoment?
Nicht vorhanden!
Gutes Bike, sehr sehr gutes Bike.
Kurz auf die benachbarte Spur geswitcht und vorbei an allen.
Die Insekten klatschen mir nur so an den Helm.
Vermutlich durch die höhere Sitzposition, als vorhin, werde ich nun zum Fliegenmörder.

Kreuz Zehlendorf .... hier muss ich runter.
In den Rush-Hour-Verkehr eingefädelt und immer schön am Lückenspringen.
Jetzt, so dachte ich mir, schaust mal nach der Elastizität des Motors.
50 Sachen und 6ter Gang .... und dann Gas.
2000 U/min liegen an und wißt ihr was?
Die dreht einfach willig hoch, nichts mit hacken auf der Kette und betteln um Drehzahl. Nein sie macht es einfach mit.
Sie läßt sich richtig entspannt im Stadtverkehr fahren.
Ich war wirklich überrascht.

Schlossstraße ..... BMW-Triumph-Händler .... Stopp.

Absteigen und nüchtern analysieren.
Geht das überhaupt :lol: :?:

Pluspunkte:

- Sitzposi
- Kniewinkel
- breiter Lenker
- Amaturen
- Fahrwerk
- Knieschluss
- Motor
- Drehmoment
- Motorrad auch im Blickfeld präsent
- Gesamtoptik

Minuspunkte:

- Abwärme
- Lautstärke
- Maschinenraum zu schrill
- Seitenständer schwer zu finden
- Farbegebung gewöhnungsbedürftig ( ich hatte eine hellgrüne *kotz* )
- Winkel der Lenkerenden
- Fussrastenenden Sozius sind mit dem Heckrahmen verschweißt. Dieser wiederum ist nicht einzelner Bestandteil des Rahmens und schraubbar wie bei der SV. Kommt es nun zu einem Umfaller, kann es im ungünstigen Falle bedeuten, daß das Moped Schrott ist :(
- Magerknallen hört sich wie scheppern an

Übergabe kurzes Statement an den Verkäufer, wobei ich mir nicht anmerken lassen habe, daß ich das Moped gut fand. Und wieder zu meiner SV.
Was mir als erstes auffiel: Ich musste mich zusammenfalten. Kacke, was fahr ich hier für ein Kinderklapprad :(

Aaaaber!

Zündschlüssel rum, Pumpe saugt, kurzer Druck auf den Anlasser.
Und da war es:
Klang, Volumen, Bollern, Maschinenraum vermeldet:

Chef, bin bereit ........ wo soll es hingehen??? :lol:

Rein in den Verkehr und sie war akkustisch präsent und sie hat mir, ob wohl das nur gefühlt und rein subejektiv ist, trotz 25 PS weniger die Arme lang gezogen. Und sie brüllte. Sie war einfach meine SV. Mehr Präsenz, mehr Moped, mehr hacken auf der Kette, mehr betteln um ein wenig mehr Drehzahl.
Sie war einfach meine kleine geile charakterstarke Schlampe. Nicht so schön und Mainstream wie die neuen Mopeds, aber eben eigen und mein.
Hier kenn ich jedes tickern, jedes klappern, jedes röhren aus dem Schornstein. Hier weiß ich bei 4000U/min im dritten, das Gas leicht zu machen und sie ballert richtig hinten raus :mrgreen:

Fazit:

Die Tiger 800 ist ein sehr gelungenes und vernünftiges Moped mit sehr vielen guten Detaillösungen, die mich aber letzten Endes emotional nicht überzeugen konnte!

--------------------------------------------------------------------

Dieser Post wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gueltig.

tom_s Offline




Beiträge: 4.370

27.01.2016 10:27
#4 RE: Triumph Tiger Antworten

Moin,

meine Antwort wird vermutlich Dir nicht viel nützen.
Habe die 800er (Straßenversion) vor 2 Jahren mal ausgiebig Probe gefahren.
Der Dreizylinder dreht wie man das erwartet heftig und schnell hoch. Lastwechselreaktionen gab es auch ausreichend, kann mich aber nicht mehr daran erinnern, dass mich das so arg gestört hätte.
Mir war die Leistungsabgabe am Ende einfach zu giftig und nervös.
Allerdings, und daher meine Eingangsbemerkung, ist es dann wg. dieser Leistungscharakteristik die NC750X geworden.
Eine ganz andere Leistungsklasse.



Gruß
Thomas

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

27.01.2016 10:32
#5 RE: Triumph Tiger Antworten

Schon lustig, die verschiedenen Aussagen zu den Lastwechseln der 800er Tiger:

Zitat von Axel J
Der Dreizylinder lief im gegensatz zur zweizylindrigen Kantn recht ordentlich, das Lastwechselverhalten war allerdings bei beiden fürn Arsch.


Zitat von SV-Forum
Lastwechselreaktionen kommen hier nicht vor.


Zitat von tom s
Lastwechselreaktionen gab es auch ausreichend, kann mich aber nicht mehr daran erinnern, dass mich das so arg gestört hätte.


Zitat von MOTORRAD Top-Test
Fein und lastwechselarm hängt der Dreizylinder am Gas.


Da weiß man am Schluss gar nicht mehr, was man glauben soll ...

Gruß
Serpel

Falcone Online




Beiträge: 105.566

27.01.2016 10:38
#6 RE: Triumph Tiger Antworten

Am besten glaubt man an die eigenen Erfahrungen bei einer Probefahrt.
Und dann glaube zumindest ich noch daran, das viele gar nicht wissen, was Lastwechsel überhaupt sind.

Grüße
Falcone

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

27.01.2016 10:39
#7 RE: Triumph Tiger Antworten



(ich nehm mal an, die bei MOTORRAD wissen, was Lastwechsel sind)

Gruß
Serpel

Wisedrum Online




Beiträge: 7.168

27.01.2016 10:41
#8 RE: Triumph Tiger Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #6
.... das viele gar nicht wissen, was Lastwechsel überhaupt sind.


Ist doch ganz einfach, der eine bürdet dem anderen seine Last auf und ist sie los, der
andere, nun ja.

Wisedrum

Falcone Online




Beiträge: 105.566

27.01.2016 10:42
#9 RE: Triumph Tiger Antworten

Siehste! Ich wusste, doch, dass es nicht alle wissen!

Grüße
Falcone

ingokiel Offline




Beiträge: 10.330

27.01.2016 10:59
#10 RE: Triumph Tiger Antworten

Tiger fahren ist wie nach Hause kommen.

TBS fahren wie nie mehr weg wollen!

woolf Online




Beiträge: 8.850

27.01.2016 11:05
#11 RE: Triumph Tiger Antworten

Jedenfalls meint der SV-Fahrer Bremsmoment und nicht Lastwechsel. Jedenfalls bei der tiger. Die SV hat deutliche Lastwechsel, jedenfalls kann ich das von der Vergaserversion sagen.

Grüße,
W-olfgang

Pure Vernunft darf niemals siegen!

ingokiel Offline




Beiträge: 10.330

27.01.2016 11:13
#12 RE: Triumph Tiger Antworten

Musst mal 800GS gegen 800 Tiger fahren.....da weisste dann wo du hin willst.

Revenant Offline




Beiträge: 327

27.01.2016 11:32
#13 RE: Triumph Tiger Antworten

Musst mal 800GS mit dem Motor der 900er Husqvarna Nuda fahren,
da weißt dann auch wo du hin willst (duckundweg)

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

27.01.2016 11:34
#14 RE: Triumph Tiger Antworten

Der tönt mit seiner 45°-KW ja eins zu eins wie ne Harley. Mit dem Bums einer aufgebohrten BMW ...

Gruß
Serpel

Revenant Offline




Beiträge: 327

27.01.2016 11:37
#15 RE: Triumph Tiger Antworten

Völlig richtig!

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz