Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 3.244 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3
benbelgium Offline



Beiträge: 11

18.09.2015 13:59
motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Hallo w-gememeinde,
Leider hat mich meine geliebte w beim Besuch der classic TT und des manx Grant prix auf der Isle oft man am 7.9. mit einem motorstillstand stehenlassen.Zuvor hatte ich mahlende Geräusche wahrgenommen und die Maschine versucht schonend zu bewegen in der Hoffnung das mich meine treue w noch nach Hause bringt.hat nicht hin gehauen.
Nachdem die Maschine zu meiner Werkstatt geliefert wurde habe ich gestern den Ventildeckel geöffnet und musste feststellen das im linken Zylinder die Ventile blocken und der obere kegeltrieb mächtig herumeiert und die Zahnräder deutliche Lauf Spuren und Zahn Brüche aufweisen.
Bei einer Laufleistung von über 141000 km und 1600 Euro nur für die Teile der Königswelle erübrigt sich eine reparatur...
Nun meine Frage: hat evtl. noch jemand einen drittmotor im magazin von dem er sich trennen würde
Bin dankbar für jeden Hinweis, eine Unfall Maschine wäre natürlich auch interessant.
Freundlichen Gruss aus Belgien, der Ben

Fondue Offline




Beiträge: 4.200

18.09.2015 19:47
#2 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Wie macht man denn so was?
Die arme W, die kann doch nix dafür!

Fondue

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.796

18.09.2015 19:56
#3 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

für Gebrauchte Motorteile am besten mal hier nachfragen:
@3-Rad
@Falcone
@carlo

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.
Bruno, für immer in unseren Herzen

benbelgium Offline



Beiträge: 11

18.09.2015 22:53
#4 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Hey Fondue,
gute Frage das,kann ich auch nur spekulieren.
Im letzten Winter wurden zwei neue Ventile von einer Fachwerkstatt eingebaut bei etwa 139000 km,zuvor war der Motor jungfreulich.
Der Motor "schnurrte " danach wieder,die klangkulisse der Königswelle hatte sich verändert, hörte sich für mich aber nicht ungesund an.
Aber wer weiß was da schon los war?
Im nachhinein aergere ich mich natürlich das ich die Maschine noch gefahren bin,nachdem ich gemerkt habe das etwas nicht stimmte,but shit happens!
Ölstand war o.k. ,für eine Obduktion fehlt mir der fachliche background und die Zeit/Kohle.

Zum Glück hab ich noch ein moped und der Winter ist lang,mal sehen was sich ergibt.

Danke auch an Jörg,
Falcone hat schon Glück gewünscht und die anderen Funke ich mal an.

Beste Gruesse aus Ostbelgistan,
Ben

Buggy Online




Beiträge: 18.999

19.09.2015 08:01
#5 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Wenn sich das Laufgreräusch der Königswelle nach dem Ventilaus/ein bau geändert hat dann haben die die Königswelle falsch eingestellt und damit den Motorschaden verschuldet.

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

First Member of The Spießers MC Chapter H

gerry Offline




Beiträge: 3.331

19.09.2015 09:08
#6 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Zitat von benbelgium im Beitrag #4
Im letzten Winter wurden zwei neue Ventile von einer Fachwerkstatt eingebaut bei etwa 139000 km,zuvor war der Motor jungfreulich.



Na dann würde ich doch mal an die Firma gehen, da must Du doch noch Garantieansprüche haben. Mal schauen was da geht.
Am besten von einem Unabhängigen den Schaden prüfen lassen und dann die Fachwerkstatt ansprechen.

Gruß Gerry



zzzz

Furchendackel Offline




Beiträge: 1.941

19.09.2015 09:21
#7 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Moinsen,

warum überhaupt neue Ventile?

Bis denne
der Dackel

Kole Feute un Nordenwind
givt´n krusen Büddel un´n
lütken Pint

benbelgium Offline



Beiträge: 11

19.09.2015 23:01
#8 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Hey Männers,
Vermutlich und möglicherweise besteht da ein Zusammenhang mit der Reparatur im Winter,
die Technik der guten W ist ja speziell,aber jetzt in dem laden "n Fass auf zumachen ist nicht mein ding.
Geredet hab ich natürlich mit dem Meister,suptil auch eine unsicheit wahrgenommen,aber die Wege der Justiz sind lang und steinig
und fuehren oft zu nix.

Wichtig ist die kiste wieder on the road zu bekommen und da bin ich grundsaetzlich zuversichtlich.
Alles wird gut,
Ben

Soulie Offline




Beiträge: 27.610

20.09.2015 09:19
#9 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Zitat
aber die Wege der Justiz sind lang und steinig
und fuehren oft zu nix.


Da sachste was ...
Gutachter - Gegengutachter (Schlechtachter) ...

ingokiel Offline




Beiträge: 10.330

20.09.2015 20:11
#10 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Klingt wie unsere KöWe mit Zahnausfall. Da war auch ein "Profi" bei und hat dann für Zahnausfall gesorgt, weil zu lautes Laufgeräuch und dann voll zu stramm eingestellt!

Bald läuft sie wieder*hoff*

CaSch Offline




Beiträge: 1.494

20.09.2015 20:28
#11 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Moin.
Das Zahnspiel habe ich nach der von Falcone sehr gut beschriebenen Methode eingestellt.
Das funktioniert sehr gut und vor allem ohne Folien/Streifen.
Ich würde bei meinen Motoren da keinen ranlassen, den ich nicht gut kenne.

Gruß
Carsten

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.408

20.09.2015 20:46
#12 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Anscheinend haben das mit der Königswelle nicht sehr viele Schrauber im Griff.
Sehr schade das.Wahrscheinlich liegt es am Zeitdruck in den Werkstätten und technische Fehlleistungen.

CaSch Offline




Beiträge: 1.494

20.09.2015 20:51
#13 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Zitat von Sonnenfürst im Beitrag #12
Anscheinend haben das mit der Königswelle nicht sehr viele Schrauber im Griff.
Sehr schade das.Wahrscheinlich liegt es am Zeitdruck in den Werkstätten und technische Fehlleistungen.


Ja, stimmt wohl.
Ist aber auch immer problematisch, wenn ein Modell nicht sehr verbreitet ist.
Und dann kommt noch dazu, dass diese Arbeit ja bei der W eigentlich kaum nötig ist.
Kann natürlich keine Entschuldigung für Pfusch sein.

Gruß
Carsten

3-Rad Offline



Beiträge: 32.178

20.09.2015 20:57
#14 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Das haben wohl die wenigsten Kawa Händler schon mal gemacht. Mit etwas Glück damals bei einer Schulung für die W.

Und welcher gute Handwerker schaut schon in seine Unterlagen? Man ist ja Profi...

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.469

27.09.2015 09:58
#15 RE: motorschaden/Königswelle w650 bei 141144km Antworten

Hallo Ben,
mein Beileid zum abrauschen Deiner W. Gehört hab ich das in 14 Jahren schon ein paar mal, aber immer wurde von irgendwelchen Nichtskönnern an der KöWe rumgepfuscht!

Ich muss leider auch einen Motorschaden an einer W650 vermelden: Meinem Bad Seed Kumpel "Strodl" ist seine hübsche beigefarbige Cafer auf der Heimfahrt von der Ace Cafe Reunion in Frankreich verreckt. Genaue Hintergründe kenne ich noch nicht, werde ich aber hoffentlich heute oder die Tage erfahren.

VG
Ducky

you`re never to old for Rock 'n Roll

visit:
www.bad-seed.de

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz