Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.471 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2
Pupsi Online



Beiträge: 2.578

01.10.2011 08:49
Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Ich mein jetzt nicht die vom Mopedfahren sondern die "normalen".
Ich wollt nur mal fragen ob jemand es tatsächlich mit Muskelaufbau Rücken/Bauch geschafft hat da eine Besserung zu erreichen ?
Vorrausgesetzt man hat altersentsprechenden Verschleiß und keine besonderen Erkrankungen die da ursächlich sein können.
Bevor ich mich da umsonst Quäle fang ich lieber an schon morgens zu trinken..
Neue Matratze hab ich schon (und Einlagen in den Schuhen). Ich wach jeden morgen so gegen 5 Uhr mit Rückenschmerzen auf - dann sind die nach kurzer Zeit verschwunden.
Das scheint ja wohl häufiger vorzukommen...ich würd nur gerne drauf verzichten.

TheoW Offline



Beiträge: 5.355

01.10.2011 09:41
#2 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Zitat
Ich wollt nur mal fragen ob jemand es tatsächlich mit Muskelaufbau Rücken/Bauch geschafft hat da eine Besserung zu erreichen ?



Kurz und knapp: JA. Aber keine Muckibude, kein Schwimmbad, sondern jeden Tag Radfahren und Walking. Die Regelmäßigkeit bringt es aber erst.

.

Hans-Peter Offline




Beiträge: 21.817

01.10.2011 09:47
#3 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Geh' doch mal zum Arzt...

Gruß
Hans-Peter

Ich bin kein direkter Rüpel aber die Brennnessel unter den Liebesblumen.
Karl Valentin

Pupsi Online



Beiträge: 2.578

01.10.2011 09:52
#4 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Danke. Beim Arzt war ich ja schon um alles abzuklären.
Medizinisch gesehen hab ich ja nix - nur normalen Verschleiß etc....
Bislang hat er mir ne Spritze gegeben und dann war 2 Tage Ruhe.

Hans-Peter Offline




Beiträge: 21.817

01.10.2011 09:57
#5 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Normalerweise schickt einen der Arzt in die Krankengymnastik, meistens bringt Massage schon einiges und sie zeigen dir ein paar Übungen, damit kann man schon einiges anfangen.

Aber wenn der Doktor nur spritzt und dich dann heim schickt, da wäre ich skeptisch...

Gruß
Hans-Peter

Ich bin kein direkter Rüpel aber die Brennnessel unter den Liebesblumen.
Karl Valentin

Caferacer59 Offline




Beiträge: 6.206

01.10.2011 10:48
#6 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Ich wüst ja was, das direkt hilft (zumindest für den Moment).
Aber wenn ich das schreibe gibt s hier wieder einen Hühneraufstand bis Weinachten!

Gruß Andy

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

01.10.2011 10:53
#7 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Zitat
Ich wollt nur mal fragen ob jemand es tatsächlich mit Muskelaufbau Rücken/Bauch geschafft hat da eine Besserung zu erreichen ?



Das stimmt so!
Hatte vor vielen Jahren auch das Problem:

Rückenschule, Doc hatte 10 x Training in einem med. gleitetes Sportstudio verschrieben!
Hatte geholfen!!!!

Gute Besserung
Günter

gerry Offline




Beiträge: 3.099

01.10.2011 13:37
#8 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Wie HP schon schreibt - Krankengymnastik hilft und Muskelaufbau zur besseren Abstützung der Wirbelsäule ist auch sehr hilfreich.
Was mir auch hilft (gilt aber nicht für jeden) ist Motorrad fahren. Immer wenn ich Schmerzen habe/hatte bin ich Motorrad gefahren und die Schmerzen waren weg - liegt wohl an der Bewegung. Aber kommt auch darauf an wo das Rückenproblem liegt.

Gruß Gerry



zzzz

Kirikare Offline




Beiträge: 535

01.10.2011 16:06
#9 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Psychosomatisch eventuell. Wenn Nerven / Seele stark belastet sind ,macht der Körper die komischten Sachen. Habe selber erfahren müssen.

Soulie Offline




Beiträge: 26.550

01.10.2011 18:12
#10 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Bei mir hat Kieser gut geholfen.
Ein starker Rücken kennt keine Schmerzen.
Da ist was dran!
Zwei Wochen, nachdem ich bei Kieser anfing, waren die Schmerzen weg.
Aber das klappt nicht bei jedem so.

Wenn ich wieder Probleme bekäme,
würde ich sofort wieder hinradeln.
Aber erstaunlicherweise hab ich seit fast 8 Jahren keine Rückenschmerzen,
obwohl ich seit der Zeit nicht mehr bei Kieser bin.
Manche Kassen beteiligen sich an den Kosten.
Fragen kostet nix.

Grüße
und gute Besserung!

Soulie

Erdgasjochen Offline




Beiträge: 796

01.10.2011 19:37
#11 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Moin zusammen!

Zitat
Bei mir hat Kieser gut geholfen.
Ein starker Rücken kennt keine Schmerzen.
Da ist was dran!
Zwei Wochen, nachdem ich bei Kieser anfing, waren die Schmerzen weg.
Aber das klappt nicht bei jedem so.

Wenn ich wieder Probleme bekäme,
würde ich sofort wieder hinradeln.
Aber erstaunlicherweise hab ich seit fast 8 Jahren keine Rückenschmerzen,
obwohl ich seit der Zeit nicht mehr bei Kieser bin.
Manche Kassen beteiligen sich an den Kosten.
Fragen kostet nix.



Würde ich sofort Unterschreiben
Gruß Jochen

Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten!!!

Biker Offline




Beiträge: 643

01.10.2011 19:40
#12 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

@Pupsi

ja, schmerzfrei und das, durch nur drei einfache Übungen
die ich morgens noch im Bett ausführe.

Jeden Morgen!
Aber was ist schon eine Viertelstunde wenn man dafür
keine verdammten Rückenschmerzen mehr hat.


Gruß

Biker

Rolf Online




Beiträge: 687

01.10.2011 19:41
#13 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Ich bin ebenfalls mit dem Kieser-Training von meinen Rückenschmerzen kuriert worden. Es dauerte allerdings 3 Monate.

Es wäre mir viel erspart geblieben, wenn ich 10 Jahre früher angefangen hätte.

Die Nebenwirkungen sind auch nicht schlecht (die Schwerkraft vermindert sich).

Gruß

my666 Offline




Beiträge: 630

01.10.2011 20:01
#14 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Von mir auch ein klares JA!
Ich gehe 2x die Woche ins Studio. Lasse ich es ausfallen, merke ich es.
Was mir zusätzlich auch hilft, ist eine Inverisonsbank, die ich mir gekauft habe: http://inversionsbank.de/
Anfangs habe ich sie täglich genutzt, jetzt reicht auch weniger.

Bye, M.

DieDackelin Offline




Beiträge: 779

02.10.2011 10:50
#15 RE: Rückenschmerzen - mal ne Frage.. antworten

Zitat von Caferacer59
Ich wüst ja was, das direkt hilft (zumindest für den Moment).
Aber wenn ich das schreibe gibt s hier wieder einen Hühneraufstand bis Weinachten!

Gruß Andy



... Wieso "Hühneraufstand" - ich versuche immer meinen männlichen Patienten das mit dem "schön" Neutralen Begriff "Ehestandsbewegungen" zu erklären, ist aber wirklich schwierig männer begreiflich zu machen, dass mann das Becken auch bewegen kann...

...nein aber mal im Ernst - gezieltes Muskelaufbau-Trainig hilft, aber eben nur wenn man es auch mindestens 2 mal die Woche im Fitnesstudio oder täglich Zuhause 20 min macht. Und wenn der Arzt dich nur spritzt und nach Hause schickt, dann würde ich mal einen anderen Arzt fragen und einen Orthopäden (wenn du denn einen guten findest ), oder besser noch einen Neurologen.

Zu der Matratze - neu muss nicht immer besser sein! kann ja trotzdem für dich die falsche sein. Matratzenkauf ist ne Wissenschaft für sich, da braucht man verdammt gute Beratung! Manche Physiotherapeuten bieten das an, dass sie eine Beratung direkt in der Metratzenabteilung machen.

Aber an allerersten Stelle steht wirklich eine vernünftige Untersuchung, bei der der Arzt dich auszieht und auch abtastet - auch Ärzte haben keine Röntgen-Augen, die in dich rein kucken - die müssen schon mal die Hände bemühen, sonst ist die Untersuchung zweckfrei!!

Viel Glück - das ist manchmal ein langer Weg, bis man endlich jemanden gefunden hat, der weiss was er tut! Osteopathen kann ich übrigens sehr empfehlen - die könne meistens mehr und wenn es vernünftige sind, sind es auch erstklassige Diagnostiker!

Ich drück dir die Daumen

Caro

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! (Einstein)

Seiten 1 | 2
Der Micka... »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen