Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 440 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
Friedo Offline




Beiträge: 2.997

06.08.2005 22:15
Sekundärüberstzung Antworten

Hallo liebe W-Gemeinde,

mittlerweile gibt es ja jede Menge verschiedener Ritzel zu Kettenrad Kombinationen für unsere W. Wer schon immer wissen wollte wie sich das in Topspeed auf die Maschine auswirkt (und wer dem Drehzahlmesser traut) kann unter dem folgendem Link: http://www.metalltechnik-online.de/xvs65...chne-xvs650.htm recht einfach für jeden Gang die Berechnung durchführen. Ich habe es mit meiner 40/15 Übersetzung durchgeführt und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass neben dem Tachometer der Drehzahlmesser auch ein bischen falsch gehen muss! Hatte mit meinem GPS-Receiver auf jeden Fall eine recht große Abweichung nach unten.

Viel Spaß von dem da unten
Friedo

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

06.08.2005 22:24
#2 RE:Sekundärüberstzung Antworten

hääää!?

und wieso weicht bitte der drehzahlmesser ab!? der geber sitst doch auf der welle des vorderen ritzels!?

klar, der tacho geht vor, da er sich die geschwindigkeit ja quasi " errechnet"? oder? aber der drehzahlmesser zeigt doch nur einen tatsächlich vorhandenen wert an!?

denk ich falsch?




uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

06.08.2005 22:43
#3  Antworten

Friedo Offline




Beiträge: 2.997

07.08.2005 03:36
#4 RE:Sekundärüberstzung Antworten

Hi Ihr Lieben,

ich habe auch gar nicht behauptet, dass der Drehzahlmesser bei geänderter Übersetzung anders geht! Ich sage nur, dass bei meiner Übersetzung bei sagen wir mal 7000 rpm eine starke Abweichung zwischen GPS (sollte stimmen) und der Berechnung (mit den richtigen Zahlen) ist.
Ausserdem cuchullain der Geber für den Drehzahlmesser findest Du nicht auf dem Ritzel sondern der Impuls wird direkt vom Geber für die Zündung abgegriffen. Und warum ein Drehzahlmesser genauer gehen soll als ein Tachometer weiß ich wirklich nicht. Beide Geräte könnten höchst genau gehen (wenn Kawasaki es denn wollte). Es werden doch nur kleine elektrische Impulse in eine drehende Bewegung gebracht und dadurch wird der Zeiger in Bewegung gebracht (mittels Magneten) und einer Rückstellfeder. Wenn ich mich täusche bitte melden.

Bis dann
Friedo

Friedo Offline




Beiträge: 2.997

07.08.2005 03:51
#5 RE:Sekundärüberstzung Antworten

Nachtrag,

das Einzige was sein könnte, ist dass die Kupplung schlupft? War mir aber in der Vergangenheit nicht aufgefallen! Könnte aber bei 75000 km schon möglich sein.

Grüße
Friedo

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

07.08.2005 09:22
#6  Antworten

Kawerner Offline




Beiträge: 475

07.08.2005 21:22
#7 RE:Sekundärüberstzung Antworten

In Antwort auf:
Beide Geräte könnten höchst genau gehen (wenn Kawasaki es denn wollte).

Da stimme ich Dir völlig zu. Ich habe übrigens schon den gleichen Verdacht bekommen. Meinen Drehzahlmesser werde ich in Kürze akustisch vermessen, das ist wenigsten genau.

So, und jetzt müssen wir damit aufhören, sonst sind wir wieder die W-Hasser :-).


Gruß

Wännä

Kawerner Offline




Beiträge: 475

07.08.2005 21:27
#8 RE:Sekundärüberstzung Antworten

Moin,

einen Beitrag dazu wage ich noch. Mein Tacho zeigt EXAKT 10% zuviel an. Damit sind die euphorischen 190 doch eher 170 km/h. Ich gehe soweit, daß (zumindest bei meiner W) einige der 50 Pferdchen auf der Weide stehen, ich sach mal so ausm Bauch 10 %.

Aber mit 45 PS kann man auch suuper fahren :-).


Gruß

Wännä

Hobby Offline




Beiträge: 37.225

07.08.2005 21:50
#9 RE:Sekundärüberstzung Antworten

In Antwort auf:
doch eher 170 km/h

meine läuft gerade mal 160km/h....
laut Tacho !!!
5ter Gang, orginal Übersetzung, aufrecht, und Textiljacke + meinen 88kg...
.
.
Gruß Hobby

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit...

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.452

07.08.2005 22:42
#10 RE:Sekundärüberstzung Antworten

In Antwort auf:
von Jörg gibt's das ganze auch. Vorbelegung ist, oh Wunder, für Estrellas. W-Werte eintragen ist sicher kein Problem.

das ganze gibt es natürlich auch für die W .... das mit dem auch estrella war damals ein service von mir http://www.w-650.de/anderes/gang_w650.zip






ein Raucher, man glaubt es kaum,
verpestet einen ganzen Raum.
ein Säufer schafft, soviel ich weiß,
nur zwei Meter im Kreis

Ironkurt Offline



Beiträge: 560

07.08.2005 22:48
#11 RE:Sekundärüberstzung Antworten

Servus,
ich bin zwar etwas leichter als du ich habe aber auch das Phenomen daß die meine zuerst nicht so recht über die 160 drüber will aber nach Mehrmaligen Überreden tut sie es dann doch.
Wenn ich mich flach mache komme ich bzw. meine Weh schon so auf 185.
Aber neulich als ich sie mal über die Autobahn jagte hab ich mir auch gedacht daß es keine 180 gewesen sein konnten denn die dunklen Audis und BMWs rechts und links an mir vorbeigeschossen sind.

Hab mir nur gedacht die spinnen und hab die Autobahn wieder entnervt verlassen und hab brabbelnder Weise die Landstrasse genossen.

Friedo Offline




Beiträge: 2.997

07.08.2005 22:52
#12 RE:Sekundärüberstzung Antworten

Ja Uli,

ich meine sie müßte ein bischen schneller sein! Hatte sie im 5ften mal im roten Bereich und das sollte laut der Berechnung mit 15/40 für über 180 km/h reichen, waren dann wohl eher 170. Der Drehzahlmesser ist meine Diagnose. Kann auch wirklich nicht merken das die Kupplung rutscht. Viel Spaß bein ausprobieren.


Friedo

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.452

07.08.2005 23:00
#13 RE:Sekundärüberstzung Antworten

In Antwort auf:
Ich gehe soweit, daß (zumindest bei meiner W) einige der 50 Pferdchen auf der Weide stehen

auch in Tests in denen die W "nur" mit 168 km/h gemessen wurde, hat sie eigentlich immer 53 bis 54 PS auf die rolle gebracht (gilt nur für Ws aus der Vor-Kat-Ära die Katmodelle haben 48 PS so wie es in den Papieren steht) ... hängt halt (gerade bei einem unverkleidetem Motorrad wie der W) sehr von den klamotten und der größe des Fahrers ab wie schnell sie läuft (das gewicht ist NICHT relevant für die Höchsgeschwindigkeit) - bei niedrigen temperaturen und hohem luftdruck läuft sie übrigens am schnellsten - allerdings macht es auf dauer kaum sinn schneller als 140 zu fahren, da dann der reiseschnitt, durch den hohen verbrauch und häufigeres Tanken, zunichte gemacht wird




ein Raucher, man glaubt es kaum,
verpestet einen ganzen Raum.
ein Säufer schafft, soviel ich weiß,
nur zwei Meter im Kreis

Kawerner Offline




Beiträge: 475

08.08.2005 01:09
#14 RE:Sekundärüberstzung Antworten

Hallo Jörg,

danke für den Hinweis. Hab ich noch gar nicht gesehen. Es sind ja nur 47,5 PS.

Mein Weltbild stimmt wieder.

Gruß

Wännä

dieter-w Offline



Beiträge: 311

08.08.2005 08:50
#15 RE:Sekundärüberstzung Antworten

Zur Tacho-/Drehzahlmesser-Genauigkeit:

Ich habe mir einen Sigma-Tacho angedengelt. Beim Justieren des Reifenumfangs anhand der Kilometersteine hier an den Strassen musste ich feststellen, dass der rechnerische Reifenumfang doch deutlich vom tatsächlichen abweicht.

Vergleicht man nun die echte Geschwindigkeit mit der rechnerischen Drehzahl (auf Basis des falschen Reifenumfangs) ergeben sich zwangsläufig Abweichungen. Obwohl die Genauigkeitsklasse der Instrumente bestimmt auch nicht die beste ist.

Bei 180 km/h laut Kawa-Tacho sind es auf dem Sigma-Tacho 160 km/h. Echte 180 km/h habe ich auch flach liegend nicht erreicht (hoher Lenker, Textil-Kleidung, 1,90 m/ 110kg als Rahmenbedingungen).

Übrigens: das Pendeln bei hoher Geschwindigkeit erzeugt nach meiner Erfahrung der Fahrer selber - wenn er sich zu sehr am Lenker festhält. Lenker locker in der Hand liegen lassen (soweit das bei dem Speed noch geht ;-)) und alles bleibt ruhig.

Und: meine erreicht die höchste Geschwindigkeit im 4 Gang - der 5te ist einfach zu lang - aber zum Touren durch die Landschaft ideal.

mfg
Dieter

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz