Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 251 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
W-Pferd Offline




Beiträge: 496

14.06.2005 18:32
Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

Nachdem mein freundlicher Reifenhändler mich heute darauf hinwies, daß das einzige was meine Bremsscheibe von der Grundplatte des Bremsbelags trennt ein mikroskopisch dünner Bremsbelagrest ist habe ich mir neue Bremsbeläge eingebaut. Weil ich sie von jetzt auf gleich brauchte die normalen von Louis, keine Grundsatzdebatte ob es bessere gibt bitte . Soweit so gut. Die schleifen an der Bremsscheibe, mehr als die alten Beläge. Bremsflüssigkeit ist nicht zu viel im System. Ich bin mit der Anlage noch nicht gefahren. Wird sich dieses schleifen in Kürze geben, wenn die Beläge "eingeschliffen" sind, oder muß ich da nochmal ran?
Punkt zwei: Wo ich jetzt die Vorderachse ausbauen kann konnte ich endlich die Wirths einbauen, die mit den 51 Windungen, wenn ich nun die Gabel einfeder geräuscht es auch da, ich habe leider keine Erinnerung, ob das bei den Originalfedern (die namhafte Kugelschreiberhersteller wirklich auch benutzen könnten) auch so ist. Geräuscht es bei denen auch? So eine Mischung aus schleifen und schnauben?
Danke im voraus schonmal fürs lauschen

martin58 Offline




Beiträge: 3.193

14.06.2005 18:46
#2 RE:Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

hast du die bremskolben gereinigt, bevor du selbige zurückgedrückt hast?

W-Pferd Offline




Beiträge: 496

14.06.2005 18:50
#3 RE:Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

Ein wenig, muß das intensiv erfolgen weil sie sonst klemmen könnten?

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

14.06.2005 19:13
#4 RE:Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

Bremse:
alles mal kräftig reinigen (Bremsreiniger), dann die Kolben nochmal fest reindrücken (Bremsflüssigkeitsbehälter vorher zu machen, sonst gibt's eine Sauerei).
Hast Du auch alles wieder so reingebaut, wie's war (z.B. Splint, Klammern, Stifte, das Rad selbst richtig eingebaut)?
Dann Bremse ein paar mal ziehen.
Ansonsten: Ein wenig können neue Beläge schon schleifen, bis sie sich eingelaufen haben.

Wirths:
Bei mir geräuscht(e) da nichts.
Sind die engen Wicklungen oben und ist die Vorspannhülse draußen, so wie's sein soll?
Ob das allerdings zum 'Geräuschen' führen kann, wenn's falsch ist, weiß ich nicht.

---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

ruhri Offline




Beiträge: 331

14.06.2005 21:15
#5 RE:Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

Hallo,

ich habe vor kurzem auch neue Bremsklötze eingebaut (Standard Louis). Anfänglich gab es da auch leichte Schleifgeräusche, aber nach einigen Kilometern mit vorsichtigen Bremsmanövern waren die Geräusche fort.

Grüße,
ruhri

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

15.06.2005 09:18
#6 RE:Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

Fahr mal schön die ersten 1000 Kilometer mit deinen schönen Louise-Bremsklötzen und
danach mach mal eine schöne Sichtprüfung Deiner BREMSSCHEIBE !

Und jetzt keine Grundsatzdiskussion darüber, schließlich fahr ich au scho in der 5. Saison W.


_________________________________________________
____________________________________
-Fullspeed, not half fast-

Psycodad Offline




Beiträge: 234

15.06.2005 19:38
#7 RE:Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

Ich war beim Service am Wochenende ziemlich erstaunt wie ich die Bremsbelöge gesehen hab, 9500 km und total abgefahren, dachte die halten etwas länger... hab jetzt SBS Bremsbeläge, taugen die was??


Cu Tom


Bäng!!

Ironkurt Offline



Beiträge: 560

15.06.2005 19:44
#8 RE:Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

Ich hab auf meiner schon 17000 km runter und die Beläge noch nie getauscht.

Psycodad Offline




Beiträge: 234

15.06.2005 19:45
#9 RE:Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

warscheinlich bremst du mehr hinten oder gar nicht ??


Bäng!!

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.941

15.06.2005 19:46
#10 RE:Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

.






Was wissen schon posende Solarschwuchteln auf hubraumschwangeren Kasperlmotorrädern von der Kraft der zwei Zylinder...

W-Pferd Offline




Beiträge: 496

15.06.2005 23:58
#11 RE:Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

In Antwort auf:
Ich hab auf meiner schon 17000 km runter und die Beläge noch nie getauscht

Ich war ziemlich baff, ich hab die Maschine vor 5000 km gekauft, da waren die Beläge noch gut. Beim Reifenwechsel war zwischen Grundplatte und Oberkante Belag so gut wie nichts mehr zum verschleifen vorhanden Dabei bremse ich nun wirklich nicht viel Vermutlich ist Stadtverkehr nicht so wirklich das wahre für die Beläge

Zum Thema Grundsatzdiskussion: Mir ist schon klar, daß es Fans von diesen oder jenen Belägen gibt, daß jemand den einen nicht mit der Kneifzange anfassen würde, sich den anderen aber aus Japan handgeklöppelt importieren lassen würde, nur: Ich habe von jetzt auf gleich neue Beläge gebraucht, Louis ist um die Ecke, die Lucas-Beläge waren da, und damit hat sichs dann für mich. Ich werde in 1000km noch mal ein kurzes statement zur Bremsscheibe abgeben.

Zum Hauptthema des threads: Die Geräusche der Federn sind weg, keine Ahnung wodran es lag, vielleicht haben die frisch eingebaut noch am Rohr geschubbert, die Bremse hat nach grundlicher Reinigung und 20km zum TÜV wegen der Federeintragung den gleichen Zustand wie vor dem Wechsel, danke noch mal für den Hinweis

manx minx Offline




Beiträge: 9.567

16.06.2005 00:13
#12 RE:Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

In Antwort auf:
.

dess die underfrangn maulfaul sen, des hammer scho immer g'wiss. aber dess enner sich die mueh macht, dess aa optisch zu zeing - sauber.

oder peilst du aufs guinness (buch, net bier) fuers weltkuerzeste url?

manxman

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.941

16.06.2005 01:16
#13 RE:Geräuschfrage / Wirth und Bremsbeläge Antworten

Ja schau, manxlä, da der anner nach SBS-Beläch gfröcht had, die i gorned kenn, wolld i a ned än Haufn annersch Zeuch neischreib.
Aber für den Fall, dasses doch ä mal en gibt, der beizeidn mergd, daß die Beläch am End sinn, wolld i hald än disgredn Hinweis gäbb.
Unn wer so zittert, dasser den Link ned trifft, der sollt eh ned an der Bremsn rumschraub.....

So a Gfregg, etz hab i doch än Haufn Zeuch gschriem...



Was wissen schon posende Solarschwuchteln auf hubraumschwangeren Kasperlmotorrädern von der Kraft der zwei Zylinder...

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz