Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 401 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Fondue Offline




Beiträge: 4.190

29.05.2005 18:05
Reifen Antworten

Hat einer von euch schon mal selbst, von Hand sozusagen, einen Reifen draufgekriegt? Wäre froh um eine Anleitung.

Der erste Ring ging, Schlauch drin, beim zweiten Ring gehen einfach die letzten 4 cm nicht. Hab schon diverse Werkzeuge verbogen, Schweiss lief mir runter, so dass die Holdeste meinte:

Ach komm, ich bringe dir den schnell morgen...

Fondue


Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern unsere Schaltplaene. (MANXMINX, 7. Dynastie)

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

29.05.2005 22:02
#2 RE:Reifen Antworten

Nimm das Angebot Deiner Holden an, denn
1. bekommt sie das Gefühl, was echt Sinnvolles zu tun (sowas ist wichtig für Frauen),
2. kann sie den Reifen auch gleich auswuchten lassen.

---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.942

29.05.2005 22:13
#3 RE:Reifen Antworten

Seh ich wie der Eberhard.
Ohne geeignetes Werkzeug sowie die Möglichkeit, die Felge vernünftig einzuspannen, würd ich da überhaupt nicht rangehen.
Das Risiko, daß die Felge ne Macke abbekommt, wär mir zu groß.
Und schon gar nicht für die paar Kröten, die man dafür inner Fachwerkstatt zahlt.

Nix da.


Was wissen schon posende Solarschwuchteln auf hubraumschwangeren Kasperlmotorrädern von der Kraft der zwei Zylinder...

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.460

29.05.2005 22:27
#4 RE:Reifen Antworten

selber machen in allen ehren ... aber ausser bei einem platten irgendwo in der pampa weit ab von jedem reifendienst würde ich soetwas NIE (!) selber machen (nich nur wie schon erwähnt die felge, auch der Reifen oder die finger könnten darunter leiden)



kriegen die Kühe schlechtes Futter,
wird's Magarine anstatt Butter

Fondue Offline




Beiträge: 4.190

29.05.2005 23:26
#5 RE:Reifen Antworten

Oh Leutens, keiner den Reifen selber gewechselt? Wo sind die harten Männer der Maschinen. Ich bin doch ein Weichei aus dem Büro!

Fondue


Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern unsere Schaltplaene. (MANXMINX, 7. Dynastie)

bochumer Offline



Beiträge: 3.003

29.05.2005 23:32
#6 RE:Reifen Antworten

Selbst mit diesen beiden Keulen zum Reifenwechseln (Montierhebel mein ich) besteht die Gefahr das du die Felge vermackst. Außerdem ist das ne blöde Maloche.
Grüße vom Nobbi.

ALLES WIRD GUT

BO NZ 4

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.460

29.05.2005 23:34
#7 RE:Reifen Antworten

In Antwort auf:
Oh Leutens, keiner den Reifen selber gewechselt?

aber natürlich ... bevor es schlauchloßreifen gab (auch die heutigen "nicht schlauchlosreifen" (selten geworden) haben inzwischen wesentlich härtere flanken als früher)



kriegen die Kühe schlechtes Futter,
wird's Magarine anstatt Butter

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

29.05.2005 23:48
#8 RE:Reifen Antworten

In Antwort auf:
Wo sind die harten Männer der Maschinen. Ich bin doch ein Weichei aus dem Büro!

Oh, ich versteh Dich, Monsieur le Raclette.
Daher bestell ich meine Reifen über neue Medien selbst, lasse sie zum Monsieur le Monteur liefern, baue mein Rad ab und bringe selbiges zu vorigem.
Neu gewuchtetes Rad mit neuem gewuchtetem Reifen baue ich dann wieder ein.
Mache dabei noch die Bremsen sauber bzw. wechsle Beläge, schmiere die Achsen und mache 'unterwegs' noch sonstige anfallende Kleinigkeiten.

Zugegebenermaßen habe ich mit diesem Prozedere temporär (mindestens) ein Rad ab.

---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

30.05.2005 00:46
#9 RE:Reifen Antworten

In Antwort auf:
...keiner den Reifen selber gewechselt...
Bei der W noch nicht,aber bei der alten DT175 immer.Die hatte auch Stahlfelgen,die waren Montierhebelresistent...
Autoreifen pell' ich aus Trotz und Selbstgefälligkeit auch schonmal selber ab und auf.Bei Alurädern nehme ich da zum Schutz der Kanten einen aufgeschnittenen dickwandigen Schlauch als Unterlage/Kantenschutz.Wichtig ist dabei:

1. richtige Montierhebel zur Reifenmontage nehmen
2. die Reifenflanken und Felgenränder gut mit Reifenmontagepaste (ein 10-Liter-Eimer kostete vor Jahren kapp 10,-DM und hält vermutlich bis zur Rente oder länger.Ersatzweise geht auch Schmierseife oder Ähnliches) einschmieren,damit es flutscht.
3. den Reifen mit dem inneren Ring in das Tiefbett der Felge drücken und dann rundum über die Felgenränder hebeln/drücken.Wenn der Reifen nicht auf der gegenüberligenden Seite im Tiefbett liegt,kriegst Du die restlichen paar Zentimeter nie über den Rand!

Life is pretty boring when you take yourself too seriously!

mappen Offline




Beiträge: 14.831

30.05.2005 08:13
#10 vorher.... Antworten

tach

...felgenschoner aus hartplastik besorgen... gibts überall da wo
sich irgentwelche crosser rumtreiben... dann kann man beruhigt auch
mal mit dem montiereisen hantieren... is aber trotzdem jenseits aller
vernunft, wenns denn nicht wirklich sein muss... ohne übung... finger wech!

gas

markus
.
.
freunde sind engel, die uns wieder auf die beine helfen, wenn unsere flügel vergessen haben wie man fliegt

Bonny Offline




Beiträge: 1.102

30.05.2005 10:36
#11 RE:vorher.... Antworten

Is zwar schon etwas her,aber an meiner Bonny hab ich das selbst gemacht.Zuletzt mit Metlzerreifen.
Wie im richtigen Leben geht er mit Gleitmittel besser rein.Versuchs mal mit Spülmittel.Niemals was ölhaltiges verwenden,macht den Gummi kaputt.

Bonny

"Erfahrungen sind eine nützliche Sache,leider macht sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte."

Ironkurt Offline



Beiträge: 560

30.05.2005 11:37
#12 RE:Reifen Antworten

Ich kann mich nur meinen Vorrednern anschliessen.
Ich würde meine Reifen auch nie selbst aufziehen. Erstens kann zuviel kaputt gehen und dann wer wuchtet die Dinger? Mein Mopped geht mehr als 80 km/h und da ist es schon wichtig daß sie Wirklich sauber laufen.

Also investiere und sei sicher daß es auch funzt

Greez
Kurt

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

30.05.2005 11:44
#13 RE:Reifen Antworten

In Antwort auf:
...auch nie selbst aufziehen...und...wer wuchtet die Dinger?
Ist schon richtig,tut ja keine Not hier in Mitteleuropa.Ich wollte auch garnicht damit protzen,was ich alles Tolles kann .Die Wuchterei schien mir allerdings auch kein Hexenwerk zu sein - "mein" Reifenfuzzi hat das statisch auf einer Vorrichtung auf der Werkbank gemacht.Es ist O.K.,und ich würde mir das auch zutrauen - zur Not,wenn es unbedingt sein müßte.

Life is pretty boring when you take yourself too seriously!

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz