Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.224 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
Stadtratte Offline




Beiträge: 1.380

17.05.2005 11:50
Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

Hilfe; Hilfe : mir ist da wohl etwas unklar:


wenn der motor nach z.b.vergaserreinigung beim starten ( mit pri-vergaserstellung) absäuft bzw. deswegen nicht anspringt , wie bekommt man ihn wieder "trocken".?

abschalten kann ich den hahn ja nicht wie bei älteren modellen-- muß ich auf normalstellung umschalten (und mit vollgas weiterorgeln) oder mit geschlossenem gasgriff???

das muss doch jemand von euch auch schon mal passiert sein, oder

grüsse aus berlin, michael
-----------------------------------------


Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

17.05.2005 11:55
#2 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

also meiner säuft nicht ab...notfalls steckst benzinschlauch runter oder ?
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

17.05.2005 11:59
#3  Antworten

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

17.05.2005 12:48
#4 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

In Antwort auf:
...wie bekommt man ihn wieder "trocken".?...
Kerze 'rausschrauben und zum "Belüften" ordentlich durchkurbeln.Anschließend eine rauchen (ca. 5m weit weg) und einen Kaffee trinken.Danach müßte der Sprit weggedampft sein.


Entweder richtig oder garnicht!
- Die meisten Dinge in meinem Leben habe ich garnicht gemacht...

TheoW Online



Beiträge: 5.365

17.05.2005 12:55
#5 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

In Antwort auf:
zum "Belüften" ordentlich durchkurbeln

so kenne ich das auch. Mit Vollgasstellung. Hat bisher immer funktioniert, ist aber schon einige Jahre her. Mit den moderneren Maschinen hatte ich damit keine Probleme mehr.



Gruß, TheoW
Mitglied der Kornsand-Connection

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

17.05.2005 13:04
#6 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

ich verstehe die frage nicht ganz .... auch in pri-stellung kann der vergaser nich mehr als voll sein -
der schwimmer schließt die spritzufur ab wenn der vergaser überläuft ist das kein pri-problem, sonder
ein prinzipielles, auch auf "on" wir der vergaser bei laufendem motor überlaufen - das kann nur geschenen wenn die
schwimmereinstellung beim reinigen verstellt worden ist , also noch mal auseinander nehmen und gmäs
werkstattandbuch einstellen



kriegen die Kühe schlechtes Futter,
wird's Magarine anstatt Butter

Stadtratte Offline




Beiträge: 1.380

17.05.2005 15:17
#7 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

nee, nee : verstellen kann man da eigentlich nix

ich habe momentan wieder mein periodisches vergaserproblem , in falkenberg gings ja astrein , aber ne woche später habe ich sie wieder nicht anbekommen- ergo leergeorgelt.

daraufhin vergaser raus , luftfilter gewechselt , alles durchgepustet, batterie aufgeladen, und es lief wieder...

1 wochenende wieder problemlos gefahren, am abend s.o.

meine frage bezog sich auf den am anfang (nach dem montieren) etwas mühseligen start des moppeds, irgendwann kommts ja... aber ich habe den verdacht , wenn ich an der falschen stelle den griff zu sehr aufmache oder zuwenig (mit choke oder ohne...) springts nicht an, und die sch.. batterie ist wieder alle- so wars jedenfalls heute morgen.. na ja auf neues

grüsse michael
-----------------------------------------


Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

17.05.2005 15:40
#8 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

In Antwort auf:
nee, nee : verstellen kann man da eigentlich nix

ich muß zugeben, das mir den W-Vergaser noch nie angesehen habe ... aber es wäre der erste funktionierende vergaser, bei dem man den benzinpegel in der schwimmerkammer nicht korrigieren kann (und sei es durch verbiegen der verbindung Nadelhalterung-schwimmer)



kriegen die Kühe schlechtes Futter,
wird's Magarine anstatt Butter

Stadtratte Offline




Beiträge: 1.380

17.05.2005 15:43
#9 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

ok , das stimmt schon...

hab ich aber nicht gemacht ! sie springt nach neumontage nur widerwärtig an...
-----------------------------------------


Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.940

17.05.2005 16:04
#10 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

offtopic:

In Antwort auf:
kein pri-problem, sonder
ein prinzipielles,

womit zumindest geklärt wäre, wofür "pri" steht!


Was wissen schon posende Solarschwuchteln auf hubraumschwangeren Kasperlmotorrädern von der Kraft der zwei Zylinder...

w-paolo Offline




Beiträge: 23.723

17.05.2005 20:11
#11 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

Och Männo, Willi.
Des wollt ich doch auch schreiben.

Chaisse, wennmersospäterstnachhaueskommt.

PAULLE.
______________________________________________________...mal Opti- mal Pessi-, auf jeden Fall Mist !

Stadtratte Offline




Beiträge: 1.380

18.05.2005 15:04
#12 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

In Antwort auf:
womit zumindest geklärt wäre, wofür "pri" steht!


genau !
-----------------------------------------


Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

Stadtratte Offline




Beiträge: 1.380

19.05.2005 11:32
#13 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

der freundliche Rollerhändler von nebenan hat mir zusammen mit seinem sohn 1 stunde lang völlig begeistert die kiste repariert, ohne einen pfennig zu verlangen Hurra !!!

jetzt ist alles schön!

grüsse aus berlin, michael
-----------------------------------------


Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

19.05.2005 11:43
#14 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

was war den das problem ???



kriegen die Kühe schlechtes Futter,
wird's Magarine anstatt Butter

Stadtratte Offline




Beiträge: 1.380

19.05.2005 13:38
#15 RE:Grundlegende Frage zum Vergaser? Antworten

In Antwort auf:
was war den das problem ???

na ja : nachdem alles mit druckluft durchgepustet war, wars jedenfalls weg

jedenfalls weiss ich jetzt ,von welcher seite man pusten muss

grüsse michael
-----------------------------------------


Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz