Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 1.213 mal aufgerufen
Umfrage: Ich habe einen elektrischen Anlasser am Motorrad
Bisher wurden 19 Stimmen zur Umfrage "Ich habe einen elektrischen Anlasser am Motorrad" abgegeben.
 AntwortenAbgegebene StimmenGrafische Auswertung
1. Ja 13
68,4%
2. Nein 1
5,3%
3. keine Ahnung 1
5,3%
4. mir egal, schiebe immer an... 4
21,1%
Sie haben nicht die benötigten Rechte um an der Umfrage teilzunehmen.
18 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
Stadtratte Offline




Beiträge: 1.380

22.03.2005 15:42
HILFE E-Starter tot Antworten

HILFE, ich habe ein problem mit dem e-starter


nachdem ich letztens bei startproblemen (vergaser, ist mittlerweile behoben)
die batterie leergeorgelt hatte und sie anschließend wieder richtig aufgeladen habe.
ist da völlig tote hose.

der starter rührt sich überhaupt nicht mehr, nur ein leichtes klicken unter der sitzbank, (kein \"sirren\", wie sichs anhört, wenn die batterie schlapp ist)

anschieben klappt, muss ja auch , da bei meiner kiste (estrella) kein kickstarter vorhanden ist.

kann das sein , dass nach fast 8 jahren etwa schon die batterie schlappt macht ? oder hört sich das nach etwas anderem an.
Ich habe schon muskelkater vom anschieben

grüsse aus berlin, michael
-----------------------------------------


Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

22.03.2005 15:49
#2 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

In Antwort auf:
...der starter rührt sich überhaupt nicht mehr, nur ein leichtes klicken...
Könnte ein defekter Magnetschalter sein - kenn' ich vom Auto.Der zieht erstens einen Hebel und spurt das Ritzel vom Starter in den Zahnkranz des Schwungrades (klick) und zweitens schließt er den Schalter,der den dicken Strom von der Batterie zum Startermotor (der geht ja nicht über den Anlaßknopf) schaltet - oder auch nicht,falls defekt...
Vielleicht kannst Du per Starthilfe- oder Hilfskabel (dann aber nicht zu dünn) direkt 12V+ an den Starter legen?


It's never too late to start all over again! (John Kay/Steppenwolf)

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.042

22.03.2005 15:50
#3 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

Oh Mann,
gugg ma Deine Kabel (+ / -) an der Batterie genauer an.

Gruß

Ducky
_________________________________________________
____________________________________
-Ein Bier sagt mehr als tausend Worte-

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

22.03.2005 15:53
#4 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

Voltmeter auf die Batterie, starten, wenn die Spannung unter 9V fällt liegts an den 8 Jahren.

Werner
Carpe diem et noctem!

JePi-Ritter Offline




Beiträge: 438

22.03.2005 15:54
#5 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

8 Jahre sind jedenfalls keine Schande für eine Batterie.
Nach dieser Zeit geben schon einige ihren Geist auf. Manche noch früher.


skoki d.e. vonne ahbeid

Stadtratte Offline




Beiträge: 1.380

22.03.2005 16:00
#6 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

In Antwort auf:
Voltmeter auf die Batterie, starten, wenn die Spannung unter 9V fällt liegts an den 8 Jahren.

probier ich glatt mal aus

grüsse michael
-----------------------------------------


Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

22.03.2005 16:01
#7 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

By the way.
Sind die Moppedzündspulen auch 9V-10V Spulen wie beim Auto, bei denen ein Widerstand in Reihe ist, der beim Starten gebrückt wird ???
Werner
Carpe diem et noctem!

Stadtratte Offline




Beiträge: 1.380

22.03.2005 16:04
#8 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

keine ahnung ...

im whb steht dazu nix

-----------------------------------------


Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

keulemaster Offline




Beiträge: 5.071

22.03.2005 17:14
#9 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

als erstes voltmeter ranhalten...unter 9v beim starten batterie kaputt, meine 2 haben je nach 4 und 2 jahren aufgegeben obwohl markenbatterien.

sonst wird a bissl komplizierter, aber schaltplan sagts wo man noch suchen kann.

entschuldige, aber ist auch genug benzin drinnen ? passiert öfters als man denkt.
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

uli estrella Offline



Beiträge: 7.547

22.03.2005 17:31
#10  Antworten

W-Pferd Offline




Beiträge: 496

22.03.2005 20:48
#11 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

Mit genau dem gleichen Symptom (leergeorgelt, aufgeladen) war es bei mir die Batterie, es half nur eine neue :-\

Ironkurt Offline



Beiträge: 560

22.03.2005 21:21
#12 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

Also wenn du von einer Zündspule und ein Widerstand in Reihe??????
Bei autos zumidest ist das kein Widerstand sondern ein Kondensator.
Wenn das wirklich anders sein sollte muß mir mein Lehrherr sofort mein Geld wieder auszahlen.
Die Spulen sind und bleiben 12 Volt Spulen.
Bitte berichtigt mich wenn ich mich irren sollte

Helmut Offline



Beiträge: 1.868

22.03.2005 21:29
#13 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

8 Jahre ist ne hervorragede lebensdauer für ne Batterie

Helmut

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.460

22.03.2005 21:41
#14 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

häng einfach mal ne andere Batterie ran (z.b. vom auto per Starthilfe kabel) wenn sie anspringt ist es die batterie - auf alle fälle nicht über einen längeren zeitraum anschieben - das nehmen die meisten getriebe auf dauer übel !!!

übrigens .... bei deiner umfrage fehlt die antwort : "Ein vernüftiges Motorrad hat einen Kickstarter"



kriegen die Kühe schlechtes Futter,
wird's Magarine anstatt Butter

Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

22.03.2005 22:01
#15 RE:HILFE E-Starter tot Antworten

Hallo Helmut,

In Antwort auf:
8 Jahre ist ne hervorragede lebensdauer für ne Batterie

Dürfte bei der Estrell Durchschnitt sein. Hat vor ein paar Tagen auch eine neue bekommen.
EZ 98 aber Baujahr 96 oder 97.
Dass die Batterie "nur" 7 bis 9 Jahre gehalten hat, dürfte an der Laufleistung liegen. Sie hat ja nur 6600 km runter. War eben immer das Zweitmotorrad. Wenn man nicht von Anfang an ein super Ladegerät hat, hat die Batterie genug Zeit zu sulphatisieren.

Ich bin übrigens Jörgs Meinung. Autobatterie dran (Starthilfe). Wenn sie anspringt, ist die Batterie platt ...

Gruß
Andreas
.
Ich war nie jung, ich habe immer nur so getan ...

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz