Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 464 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Psycodad Offline




Beiträge: 234

04.08.2004 11:06
Lenker .. Antworten

Hallo!!!

Heute wollte ich vor dem Umbau auf Flachlenker noch ein paaar schicke Vibrationsvernichter besorgen, aber am rechten Lenkerende steckt irgendwas drinn...
Jetzt die Frage an die Experten, was steckt da drinn, wie gehts raus? oder wie befestigt man vibrationsvernichter?


cu Tom


"Die Farbe ist egal, solange sie schwarz ist" (Henry Ford)

Sir Quickly Offline



Beiträge: 155

04.08.2004 11:12
#2 RE:Lenker .. Antworten

hi tom,
es ist auf der rechten seite ein stopfen eingeschweißt, auf dessen kleinen durchmesser sich der gasgriff abstüzt. den stopfen rausbohren, den durchmesser an dem gasgriff aufbohren, und dann über die hülse des vibrationsvernichters lagern. so zumindest habe ich es gemacht, und es hat super funktioniert!

Gruß Sir Quickly

der zweifäll hat, eins oben und eins am rücken

Psycodad Offline




Beiträge: 234

04.08.2004 11:19
#3 RE:Lenker .. Antworten

TNX!!

jetzt kenn ich mich aus


"Die Farbe ist egal, solange sie schwarz ist" (Henry Ford)

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

04.08.2004 12:28
#4 RE:Lenker .. Antworten

Ich hab das rechte Gewicht gekürzt, in das eingeschweiste Gewicht des Lenkers mittig ein Loch gebohrt, Gewinde reingeschnitten und dann mit der Inbusschraube (gekürzt) die sonst das Ding durch Verdickung gehalten hätte, am Lenker festgeschraubt.

Werner
It's not the destination, it's the journey!

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

04.08.2004 17:19
#5 RE:Lenker .. Antworten

Um die Ochsenaugen montieren zu können,hatte ich das selbe Problem.Ich habe dann den Schweißpunkt aufgebohrt (ich glaube,mit einem 7,0 mm Bohrer - und vorher ankörnen,damit der Bohrer nicht wegeiert!) und konnte dann den Stopfen mit Hilfe einer Gripzange am kleinen Durchmesser des Gasdrehgrifflagers packen und 'rausdrehen/ziehen.Die Gummihülse des rechten Ochsenauges habe ich etwas kegelig angefast,und dann ging das auch mit etwas Überredung (flüssige Seife) 'rein.Alles Prima - am Lenkerende selbst brauchte ich nix aufzubohren.Einzige Dummheit,die ich mir geleistet habe war,den Gummigriff etwas zu weit rundherum abzuschneiden.Beim ersten Versuch hatte ich zu wenig abgeschnitten und somit einen "Tempomat" - will sagen,der Gasgriff schliff an den Lenkerendblinkern und blieb in jeder Stellung fest stehen...Danach zu viel abgesäbelt,und nun muß ich mir entweder neue Griffgummis besorgen oder einen passenden O-Ring,um die 3 mm beige-weiße Plastikschale des eigentlichen Gasgriffs zu vertuschen !Ist doch schön,wenn man die Fehler der anderen Bastler beschrieben bekommt und dann vermeiden kann,oder?

Die kurze Freude über den niedrigen Preis verblaßt schnell gegenüber dem langfristigen Ärger über die schlechte Qualität!

Psycodad Offline




Beiträge: 234

04.08.2004 21:52
#6 RE:Lenker .. Antworten


>Ist doch schön,wenn man die Fehler der anderen Bastler beschrieben bekommt und dann vermeiden kann,oder?

Super!!
Das sollte alles zu den Tips!!
"Die Farbe ist egal, solange sie schwarz ist" (Henry Ford)

Aixi ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2004 22:01
#7 RE:Lenker .. Antworten

hallo,

ich habe mir bei Louis Edelstahl-Vibrationsvernichter besorgt, die mit 6mm Inbusschrauben befestitgt werden. In das rechte Lenkerende habe ich ein 6mm Gewinde geschnitten. Dazu habe ich mir vorher eine Schablone gedreht, damit alles schön mittig wird. Für die linke Seite habe ich mir ebenfalls einen Stopfen gedreht mit 6mm Gewinde, so daß eine identische Befestigung möglich ist. Diese habe ich mit Uhu Plus eingeklebt, nicht geschweißt. Hält seit 3000km bombenfest.

Cioa Aixi

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz