Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.527 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
spitfire Offline




Beiträge: 26

17.05.2004 13:05
Fahrwerksverbesserung Antworten

Bin zwar nicht verwöhnt (alte XS 650, 650 er Triumph Bonni)aber wenn ich hin und wieder mal ein anderes Bike unter dem Hintern habe, dann kommt mir mein W-Fahrwerk schon ein bisschen "schlabberig vor ?!
Was würdet Ihr als erste (kostengünstige) Schritte empfehlem, um das W-Fahrwerk etwas stabiler, straffer u.ä, zu machen, ohne allzu viel Komfort aufs Spiel zu setzen ?
- Lenkungsdämpfer? Bringt der spürbar was?
- bestimmte Reifen?
- andere Stossdämpfer (Konis ??)?


srtom Offline




Beiträge: 5.727

17.05.2004 13:12
#2 RE:Fahrwerksverbesserung Antworten

Konis 1429
Besserer Kontakt zur Fahrbahn.
Wirth Federn
Ergänzen sich perfekt mit den Konis.
BT45 Reifen
DIE Verbesserung schlechthin.
Ein anderer W-Fahrer hat die Kombination Koni/Wirth/BT45 mal als 130% Fahrwerk bezeichnet.

Stefan (FFM) Offline



Beiträge: 395

17.05.2004 13:13
#3 RE:Fahrwerksverbesserung Antworten

Zum Lenkungsdämpfer kann ich nix sagen. Kenne keinen, der einen hätte.
Soweit ich weiß, hilft sowas auch nur bei "Kick-Back". Ausschlagen tut sie ja nicht, die W.

Spürbare Besserung bringen

- Andere Reifen (alles ist besser als die Accolade)
- Progressive Gabelfedern
- Hochwertige Stoßdämpfer (auch hier ist wohl alles besser als das Original).

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

17.05.2004 15:37
#4 RE:Fahrwerksverbesserung Antworten

......ne BMW kaufen hihi nein war nurn Scherz

gscheidte Reifen, BT45er AVONS oder Pirellis
Wirth Federn vorn
IKONS hinten

Trotzdem wirdse bei höheren Tempis immer ein bisserl schwanzeln, is halt ein gnadenloses Retrobike.

Gruß

Duck

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

17.05.2004 15:47
#5 RE:Fahrwerksverbesserung Antworten

lenkungsdämpfer bringt bei der W nichts - höstens gegen shimmy - das wird aber dur schlechteres Handling erkauft
der bereich in dem man einen lenkungsdämper braucht erreicht ein 50 PS motorrad eh nicht

obwohl, lenkungsdämpfer wäre höchst autentisch - die W1 hatte serienmässig einen



es postete : euer Guru

The Kid Offline




Beiträge: 666

17.05.2004 23:19
#6 RE:Fahrwerksverbesserung Antworten

Empfehle Wilbers Federn und Hagon Stoßdämpfer (primär wegen der Optik). Fährt gut, tut gut.

wisi Online



Beiträge: 1.333

18.05.2004 07:40
#7 RE:Fahrwerksverbesserung Antworten

TT100 find ich auch o.k.
achim

Frank FD Offline




Beiträge: 1.686

18.05.2004 07:52
#8 RE:Fahrwerksverbesserung Antworten

egal was man macht,
ne Stahlflexleitung und Wirth-Gabelfedern sind schon ein Muss,
damit sollte man anfangen....
Gruß
Frank

-------------------------------------------
.

.
--------------------------------------------------

mappen Offline




Beiträge: 14.831

18.05.2004 08:13
#9 also ein muss... Antworten

tach

...gibt es schon mal garnicht! wenn man mit der w'eh ganz normal fährt, ohne zu heizen, sich immer an die 30-50-100 regeln hält... dann kannste alles was hier gesagt wird einfach vergessen, denn dafür is sie allemal im orginaltrim gut...

gas

markus nicht "ganz" orginal

bei den menschen ist es wie mit den autos, laster sind schwerer zu bremsen

w-paule Offline




Beiträge: 2.894

18.05.2004 08:28
#10 RE:also ein muss... Antworten

..und wenn Mann den Olivier, mit seiner völlig serien-mässigen W letztes Jahr in den vogesen gesehen hat, wie DER um die Ecken gepfiffen ist, dann spart Mann sich 'nen Haufen Geld.

PAULLE.
--------------------------------------------------
Harry, prüf' schon mal die Bettchen !
--------------------------------------------------

spitfire Offline




Beiträge: 26

18.05.2004 10:08
#11 RE:also ein muss... Antworten

Vielen Dank für Eure Spartiipps!
... na da werde ich wohl das Geld eher in Benzin investieren,
und an meiner Fahrtechnik feilen ;-)

bügler Offline



Beiträge: 1.285

18.05.2004 10:40
#12 RE:also ein muss... Antworten

30-50-100 ?????? Dafür reicht auch mein 125-er Roller

Wolfgang Offline




Beiträge: 330

18.05.2004 11:49
#13 RE:also ein muss... Antworten

Vergiß die Spartipps. Die progressiven Gabelfedern sollten in jedem Fall sein, Du erkennst Deine W nicht wieder (von der Postkutsche zum Kurvenräuber).

Den Beitrag "30-50-100" hacke ich unter Klamauk ab, sonst müßte ich mir noch Sorgen um die Kollegen machen.
Gruß Wolfgang
__________________________________________________
(... eine Lösung hatte ich schon, doch sie passte nicht zum Problem.)

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

18.05.2004 11:51
#14 RE:also ein muss... Antworten

ich halte die federbeine für weit wichtiger als die gabelfedern ...

aber je nach fahrweise kann man tatsächlich auch mit dem original fahrwerk glücklich sein



es postete : euer Guru

Frank FD Offline




Beiträge: 1.686

18.05.2004 17:28
#15 @ Mappen Antworten

Das dumme ist nur das es in D auch Straßen gibt,
wo man mal schneller als mit 100km/h unterwegs sein darf....

Und dann ist auch nicht alles so flach wie der Kornsand,
als ich mit der originalen Bremsleitung meinen Bremshebel bis zum Gasgriff gezogen habe,
war Schluß mit mit Gummischlauch, NEIN da war keine Luft drin, die Leitung war ordungsgemäß entlüftet.
Mit ner Stahlflex ist die Bremswirkung viel besser und man kommt nie bis zum GAsgriff.
Mit Wirth Gabelfedern ist das Absacken der Gabel und die Lenksrillenempfindlichkeit fast weg....

Nach meiner Meinung lohnnt sich das, Hier(wo es Berge und Kurven gibt) braucht man es,
hat nichst mit Schnellfahren zu tun, oder um die Kurve schleifen.
Im Rhein-Main Gebiet kann man da evtl. drauf verzichten......


Gruß
Frank

-------------------------------------------
.

.
--------------------------------------------------

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz