Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.658 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Forum
Megges Offline



Beiträge: 1.746

18.05.2003 11:19
Vergasertuning antworten

Hallo Leute,
da für die W650 noch immer kein Jetkit erhältlich ist, habe ich die Vergasernadeln mit Hilfe von kleinen Unterlagscheiben höher gesetzt.7mm mit 3mm Loch. Die ersten Kilometer sind sehr befriedigend gelaufen. Kaltlaufeigenschaften viel besser. Choke kann früher reingeschoben werden. Gasannahme besser. Habe auch seit Anfang an 128er statt 118er Düsen verbaut. Für den Umbau der Nadeln müssen die Vergaser nicht abgebaut werden. Vorher neue Schrauben für die Vergaserdeckel besorgen. Die sind aus einer Butterlegierung. M4x8, 8Stück.
Gruß Megges

der middlfrange Offline



Beiträge: 108

18.05.2003 11:27
#2 RE:Vergasertuning antworten

Sehr interessant - und was bringt es dann an Mehrverbrauch - hast Du auch den LUFI und/oder die Zündkerzen geändert ??

Frank FD Offline




Beiträge: 1.686

18.05.2003 11:58
#3 RE:Vergasertuning antworten

mein Kaltstart wird direkt bei Fahrtantritt hineingeschoben.


Gruß Frank

Die Zeit ist das Feuer
in dem wir verbrennen !

mappen Offline




Beiträge: 14.491

18.05.2003 12:21
#4 kaltstart... antworten

tach!

...scheint auch hier heftige serienstreuung zu geben, da auch mein choke nur rund 200mtr braucht, wenn überhaupt.

gap

markus

Toni Offline




Beiträge: 1.692

18.05.2003 12:24
#5 RE:kaltstart... antworten

choke raus, antreten, 30sec warten, choke rein und los
greetz

ich will eine TR 250 haben .....

Megges Offline



Beiträge: 1.746

18.05.2003 12:40
#6 RE:Vergasertuning antworten

Hallo Middlfrange,
Airbox 2x10mm Löcher.Leicht geänderte Auspuffanlage.Orschinalkerzen.
Zur Düse: Mein Verbrauch 2,8 bis 6,5 Liter.Die Hauptdüse beeinflusst das Gemisch im oberen Drittel.Größere Düse: bessere Kühlung, kein Abmagern bei Vollgas, keine Löcher im Kolben.
Max Öltemp auf Autobahn ca.120 Grad. Habe hier schon von wesendlich höheren Temperaturen gelesen.
Die Nadel beeinflußt das Gemisch im mittleren Bereich.Die W ist bekanntlich sehr mager abgestimmt. Ist positiv für die Abgase aber weniger positiv für den Motor und den Fahrspaß.
Den Einfall mit den "shims" hatte ich beim Umbau meiner VTR auf die offene EU- Version. Die Entdrosselung mit dem Orschinal Honda Kit wird unter anderem mit anderen Nadeln mit Unterlegscheiben gemacht.Früher hatten die Nadeln Kerben zum Einhängen in verschiedenen Positionen,gibt´s heute leider nicht mehr.Habe ca 1,5mm unterlegt.Ob das reicht, müssen Probefahrten zeigen.
Gruß Megges, Rheinfranken

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

19.05.2003 08:55
#7 RE:Vergasertuning antworten

Es gibt da eine sehr interessante Japansche Seite (auch in Englisch).

Der gute hat etliche Versuche gemacht und war nach jedem auf der Rolle.
gugt Ihr hier: http://www1.cncm.ne.jp/~yamaguti/index(E).html
Unter Impression.

Werner2
P.S. nicht auf den Link klicken, das (E) muß dabeisein !!!

Stefan (FFM) Offline



Beiträge: 395

19.05.2003 09:59
#8 RE:Vergasertuning antworten

In Antwort auf:
Größere Düse: bessere Kühlung, kein Abmagern bei Vollgas, keine Löcher im Kolben.

Wieviele W mit Originalbedüsung hatten eigentlich bis jetzt ein Loch im Kolben?

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

25.05.2003 11:29
#9 RE:Vergasertuning antworten

Von Löchern im Kolben habe ich bislang nur im Zusammenhang mit Zweitaktern gehört.
(Aber man kann ja nicht alles hören...)

Schalli Offline




Beiträge: 26

25.05.2003 11:55
#10 RE:Vergasertuning antworten

Moin,
1. Frage : Löcher wo gesetzt?
2. Frage : Was geändert an der Auspuffanlage?
3. Frage : Ist das so, das die W im Vollgasbereich mager eingestellt ist?

1. Anmerkung : Bei Originaleinstellungen wird die W wohl kaum Löcher im K.-boden bekommen, das wäre dann schon recht unseriöser Motorenbau.
2. Anmerkung : Die genannten Öltemperaturen bezogen sich nicht auf die Messung am Öleinfüllstutzen, wo es doch recht selten auf über 120° Celsius geht, sondern direkter (wobei ich mir auch die Frage stelle wie man messen muss um die Temperaturen von 160° und mehr zu bekommen, Vollgas, Vollbremsung,schnellstens absteigen und aufbocken, Werkzeug rasant auspacken, fix ne wanne untergestellt und mit der Geschwindigkeit bei der Ölablassschraube heraus drehen Speedy Gonzales neidisch gemacht und dann gemessen?)

Gut-Ding-Will-Weile-Haben-Schalli !!!

«« Wartungsplan
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen