Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 383 mal aufgerufen
 Forumsmotorradmarkt
Caferacer59 Offline




Beiträge: 8.090

26.09.2023 20:13
Teileverkauf und die Steuer Antworten

Gruß Andy
Wenns nicht rockt, isses fürn Arsch!

Muck Offline




Beiträge: 8.328

26.09.2023 23:49
#2 RE: Teileverkauf und die Steuer Antworten
Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Klingt schwer nach Verschwörungstheorie.

Wie sollt a Plattform zB namens W650 an diese Daten kommen? Die weiß ned amal die Klarnamen der Teilnehmer. Noch weniger, welche Umsätze die machen.

Ich bezweifle sehr, dass sich in einem Rechtsstaat durchsetzen lässt, dass sich Unterhaltungsplattformen wie zB Motorradforen verpflichten lassen müssen, Ausweise von Teilnehmern zu verlangen und die Standortdaten zu sammeln. Und das auf den bloßen Verdacht, es könnte jemand steuerpflichtige Umsätze dort machen. Da is schon einmal der Datenschutz vor.

Was anderes san Plattformen wie Amazon oder Ebay. Die sind dazu da, um Umsätze zu machen und werden sich auch dementsprechend verpflichten lassen müssen.

„Wenn eine Gesellschaft gegenüber offen intoleranten Menschen tolerant ist, geht das nicht gut für diese Gesellschaft aus.“ Sir Karl Popper, „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“

ingokiel Offline




Beiträge: 11.769

27.09.2023 00:07
#3 RE: Teileverkauf und die Steuer Antworten

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.693

02.10.2023 12:31
#4 RE: Teileverkauf und die Steuer Antworten

Also wenn man aus der Sicht: "Steuer- und Sozialgerechtigkeit" an das Thema herangeht, dann kann ich schon verstehen, dass der Staat diejenigen, die solche Plattformen im Grunde gewerblich nutzen, auch entsprechend bewertet.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Muck Offline




Beiträge: 8.328

02.10.2023 15:28
#5 RE: Teileverkauf und die Steuer Antworten

Das macht zumindest unsere Finanz eh. Wer gewerblich handelt brennt. Egal, wie und wo er die Umsätze macht.

Aber der Onkel behauptet, dass sämtliche Foren hinter ihren Teilnehmern nach schnüffeln müssten. Wer sie sind, welche Umsätze sie machen, mit wem, und so weiter.

Das ist meiner Meinung nach Schwachsinn. Denn das würde bedeuten, dass jeder Forenbetreiber dafür zur Verantwortung gezogen werden könnte, dass per PN irgend welche Kleingeschäfte abgeschlossen werden, die er nicht einmal mitbekommen darf.

„Wenn eine Gesellschaft gegenüber offen intoleranten Menschen tolerant ist, geht das nicht gut für diese Gesellschaft aus.“ Sir Karl Popper, „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“

Maggi Online




Beiträge: 47.328

02.10.2023 15:37
#6 RE: Teileverkauf und die Steuer Antworten

Hier mal der Gesetzestext vom Bundesfinanzministerium.

Soweit ich das verstanden habe, wird der Plattformbetreiber dann steuerpflichtig, wenn er an den Verkäufen mitverdient, sprich Provisionen einstreicht.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Muck Offline




Beiträge: 8.328

02.10.2023 15:55
#7 RE: Teileverkauf und die Steuer Antworten

Jo. Und mindestens 30 Verkäufe oder 2000 Euro Umsatz pro Plattform und Zeitraum, wohl Jahr.

Dachte ich mirs doch. Der Onkel schwurbelt Schwachfug.

„Wenn eine Gesellschaft gegenüber offen intoleranten Menschen tolerant ist, geht das nicht gut für diese Gesellschaft aus.“ Sir Karl Popper, „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz