Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 374 mal aufgerufen
 Forumsmotorradmarkt
Silence Offline




Beiträge: 980

09.07.2018 14:01
Meine W 800 SE 2014 biete ich an antworten

Hallo liebe Forumsmitglieder,

bitte lest den Text sehr sorgfältig durch und schaut Euch ebenso die Bilder an. Sollten nachher noch Fragen offen sein und/oder Interesse am Kauf bestehen, nehmt bitte per PM Kontakt zu mir auf. Falls Interesse bestehen sollte, macht Euch keinen Stress - diese W 800 bekommt nicht derjenige, der als erster hier schreibt. Ein Telefonat oder noch besser der persönliche Kontakt wird darüber entscheiden.


Okay, wie eine W 800 SE aus dem Modelljahr 2014 serienmäßig ausschaut zeigt dieses Bild:



So holte ich sie auch im Februar 2014 bei Kawasaki Wiko in Dortmund neu ab. Daten:

EZ: 02/2014
Bin Neukäufer und einziger Besitzer
KM-Stand aktuell ca. 30800 km
HU/AU bis 03/2020


Bei der 1000er Inspektion bei Wiko wurden schon kleine Veränderungen durchgeführt wie Blinker, Rücklicht (Lukas), Stahlflexbremsleitung schwarz ummantelt, Daytona Heizgriffe.

Bei der 6000er Inspektion bei Wiko wurden die serienmäßiger Dunlopp TT-Reifen gegen die Conti-Paarung Road Attack II und Classic Attack getauscht, die ich nun im dritten Satz fahre: Neu im Februar 2018, seither erst 950 km gelaufen.

Die 12000er Inspektion wurde bei Kawasaki Schnock in Anröchte durchgeführt, so wie auch ein späterer Reifenwechsel bei ca. 16000 km.

Die 18000er Inspektion sowie eine "Zwischeninspektion" (gehe ich später noch drauf ein) außer der Reihe wurden bei Dötsch von Carlo durchgeführt, so auch die Erledigung des Rückrufes wegen etwaiger ungünstig verlegter Kabel unter dem Tank - von dem Benzinpumpenrückruf ist dieses Baujahr nicht mehr betroffen gewesen.
GPZ1100 Bremsbeläge wurden montiert.

Die große 24000er Inspektion wurde ebenfalls von Carlo Dötsch durchgeführt, das ist jetzt gut 6000 km her.

Die 30000er Inspektion habe ich im Frühjahr 2018 inkl. Öl- und Ölfilterwechsel selbst durchgeführt (das Schauglas auf dem einen Foto gibt den Stand nicht korrekt wieder, weil der Boden leicht uneben ist!!!). Die nächste reguläre Inspektion steht laut Wartungsplan bei 36000 km an - wenn ich die W 800 behalten sollte, weil kein Interesse besteht, würde ich erst bei 40000 km die nächste Inspektion bei Carlo machen lassen, weil ich das für völlig ausreichend halte.

Dann sollte auch erst ein Kettenwechsel nötig sein - es ist noch die erste, aber in Top-Zustand (für über 40000 km gut meinte Carlo).


Nun sieht die W 800 aber nicht mehr so aus, wie bei Auslieferung. Ich zähle hier mal die inneren und äusseren Veränderungen seit dem auf, die nach und nach teils von mir und meist von Fa. Dötsch durchgeführt wurden:

Da mir die originale W schnell "zu schwarz" erschien, wechselte ich folgende Teile in die original Chromversion:

Beide Schutzbleche
Lenker
Einspritzanlagenabdeckung rechts

Weiterhin wechselte ich auf ein 39er Kettenblatt (von Dötsch bei ca. 15000 km) und verbaute den Speedohealer hier aus dem Forum. Der Tacho läuft exakt wie das Navi anzeigt.

Carlo montierte den Power Commander V und optimierte den Luftfilterkasten. Diese W 800 läuft absolut "bärig", optimal auch nach Kaltstart und in Verbindung mit der Übersetzungsänderung ist sie zu einem "Durchzug- und Beschleunigungswunder" geworden - die Remusanlage in chrom tut ihr Übriges hinzu.


Weitere Veränderungen wie zu sehen:

Ein zweiter Tank (original wie zu sehen neuwertig vorhanden) wurde in RAL orangerot lackiert und mit den alten Kniepades versehen und montiert.

Die roten Felgenstreifenaufkleber sowie der W800-Schriftzug auf den Seitendeckeln wurde entfernt.

Carlo Dötsch montierte mir für die linke Einspritzseite ebenfalls eine Halterung damit auch hier die originale Abdeckung in Chrom passt.

Die originale Sitzbank mit dem roten Keder wurde hier im Forum verkauft. Ich fahre am liebsten die Corbin, die ich auch behalte. Eine originale W 800 Doppelsitzbank gehört zum Angebot wie auf Bildern zu sehen.

Die vier Motordeckel wurden in Auftrag von Fa. Dötsch poliert, es ist ein eher gebürsteter Look entstanden, der nur leicht glänzt aber nicht wie Chrom, das wollte ich.

Das Thermoband um die Remuskrümmer habe ich nur aus folgenden zwei Gründen montiert:

1. Ich mag das blaugelb angelaufene an Krümmern nicht so gern
2. Der Durchmesser der Remuskrümmer ist etwas geringer als der der Originalanlage. Ich wollte ein etwas "dickeres" Aussehen.

Alles Geschmacksache. Das Band lässt sich leicht entfernen, die blau/gelb-Färbung der Krümmer konnte ich zwar schon mal erfolgreich mit Antiblau behandeln, was aber nur kurz anhält.

Darunter gibt es keinen Gammel, die komplette Remusalage ist aus Edelstahl, musste das Band einmal abwickeln weil ich die Edelstahlschellen nicht richtig befestigt hatte.

Die Batterie wurde im Mai 2016 gewechselt (es ist eine Bosch verbaut), da die erste einen Defekt hatte.

Wichtig:

Es gab einen leichten "Rutscher" bei ca. 17000 km. Dies geschah bei annähernd Schrittgeschwindigkeit im Sauerland auf nasser Straße in einer steilen und engen Rechtskurve bergab. Ich war mit Petra hinten drauf wirklich sehr langsam in diese Kurve geschlichen und konnte es mir nicht erklären, warum das Vorderrad wegrutschte und wir auf die rechte Seite eher "umkippten", bis ich mir danach in Ruhe den Asphalt anschaute und feststellte, dass tatsächlich im Scheitelpunkt ein ca. 30 cm großer glatter Fleck auf der Fahrbahn war, vielleicht eine Ausbesserung mit Bitumen ... Darauf sind wir "ausgerutscht".

Das Gute war, dass wir auf dem Weg zu Dötsch nach Hibu waren, denn meine W800 sollte die 4 Motordeckel poliert bekommen und Petras W650 wollten wir abholen, jetzt kam eine intensive Durchsicht nach dem Rutscher hinzu. Außer das Carlo das rechte Ochsenauge ersetzen musste, waren nur geringfügige Kratzer entstanden. Auf den Bildern sieht man sie am rechten Topf der Remus, am Bremshebel und am Spiegelausleger. Das war es auch schon.

Carlo hatte alles sorgfälig gecheckt, alles gut!


Die jetzt noch verbauten Ikons gehören ebenfalls NICHT mit zum Angebot, die originalen sind in hervorragendem Zustand vorhanden und werden montiert.

Hier nun Bilder von heute:
















































Ich biete zwei Möglichkeiten die W 800 zu kaufen:

1. mit original Auspuffanlage (schwarz matt ohne "Sieb"rohre, sind aber vorhanden), original W 800 Sitzbank, Tank kann gewählt werden allerdings nur mit den flachen Originalkniepads (die alten dickeren bleiben bei mir), original Kettenschutz (der verchromte bleibt bei mir), ohne Tankembleme, ohne Öltemperaturmesser für:

5400 Euro VB

2. Mit Remusanlage in chrom und Originalauspuffanlage, beide Tanks (ohne Embleme) für:

6400 Euro VB



Die Inspektionen wurden natürlich ins Scheckheft eingetragen und abgestempelt. Die originale Bedienungsanleitung sowie ein Nachdruck des originalen Werkstatthandbuches gibt es mit dabei.

Einer Besichtigung und Probefahrt steht bei trockenem Wetter nichts entgegen, noch ist die W 800 zugelassen.



Wie gesagt, wenn Interesse besteht, bitte per PM melden, nicht hier in diesem Beitrag. Die beiden Preisangaben sind mit VB angegeben. Dennoch halte ich diese für sehr fair und angemessen.


Viele Grüße und einen angenehmen Tag Euch,

Silence-Chris


Nachtrag:

1. Der Zustand allgemein ist wie hoffentlich den Bildern zu entnehmen als sehr gut, gepflegt, nahezu neuwertig zu bezeichnen.

2. Aufgrund einer Nachfrage - ja, nur mit Remus ohne zweiten Tank, läge der VB-Preis "irgendwo dazwischen"!

3. Nein, die schwarzen Schutzbleche, der Lenker und die Einspritzanlagenabdeckung sind nicht mehr vorhanden und die originalen Blinker und das Rücklicht bleiben bei mir.

4. Nein, die Remus und der zweite Tank werden vorab nicht einzeln verkauft. Sollten diese Teile nicht mit der W weggehen, ist die Remus bereits reserviert, der zweite Tank kann dann einzeln erworben werden.




PS: Der ein oder andere wird sich fragen, warum das Angebot besteht ..., das ist einfach: Es sind noch zwei W 650 und eine Royal Enfield vorhanden, die gewartet und gepflegt werden müssen und eine zweite Enfield soll früher oder später noch hinzu kommen ... Da muss ich mich entscheiden. Meine W 800 ist eine absolute "Fahrmaschine", nichts zum Rumstehen , aber ich fahre wesentlich weniger als früher, daher fällt die Wahl auf die 800er.

Gruß,

Chris

Watzmann Offline




Beiträge: 2.052

09.07.2018 15:21
#2 RE: Meine W 800 SE 2014 biete ich an antworten

Wow Chris
Hast du dir eine Arbeit gemacht.
Ausführlicher geht es nicht.
Suuuuper
Lg Olaf

-------------------------------------

- free hugs -

Silence Offline




Beiträge: 980

15.07.2018 16:18
#3 RE: Meine W 800 SE 2014 biete ich an antworten

Erledigt! Vielen Dank für Interesse, Rat und Tipps!

Gruß,

Chris

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen