Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 9.520 mal aufgerufen
 Datenbank W650/W800 - Technik, Reparatur, Tipps und Tricks
Falcone Offline




Beiträge: 109.242

03.06.2009 18:01
Kennzeichengröße Antworten

Seit dem 1. April 2011 werden für Motorräder neue Euro-Kennzeichen ausgegeben. Da es immer mal wieder Probleme bei der Zulassungsbehörde gibt, stelle ich hier die Maße für diese Kennzeichen ein:



Die Zeichen entsprechen in ihrer Größe denen der bisherigen Leichtkraftradkennzeichen, die Buchstaben haben alle eine Breite von 31 mm, die Ziffern alle eine Breite von 29 mm, die Höhe bei Buchstaben und Ziffern beträgt 49 mm. Ein Engschrift gibt es nicht mehr.
Daraus ergibt sich, dass die Motorrad-Kennzeichen nun zwischen Minimum 18 cm und Maximum 22 cm breit sind. Auch mit zwei Buchstaben und drei Ziffern wird das Kennzeichen nicht breiter als 22 cm, schmaler als 18 cm darf es nicht sein.
Es werden für Motorräder nur noch Kombinationen von zwei Buchstaben mit zwei Ziffern, zwei Buchstaben und drei Ziffern und einem Buchstaben mit drei Ziffern ausgegeben.
Kürzere Kombinationen dürfen nicht mehr ausgegeben werden. Dies bleiben einzeiligen Kennzeichen vorbehalten, bei denen der Platz auf dem Kennzeichen sonst nicht ausreicht, wie z.B. US-Importfahrzeuge.
Bislang ausgegebene kurze Kombinationen bleiben auch bei einem Wechsel auf das neue Kennzeichen erhalten. Wechselt man aber das Fahrzeug, kann man ein altes kurzes Kennzeichen nicht mitnehmen. Es wird ein neues mit mindestens vier Zeichen in der unteren Zeile ausgegeben.
So lauten zumindest die Vorschriften, in manchen Landkreisen wird das (noch) nicht so eng gesehen.
Die Zulassungsbehörden tauschen alte Kennzeichen gegen neue Kennzeichen recht unbürokratisch um, die Bearbeitungsgebühr beträgt lediglich 4,20 Euro. Hinzu kommen die Kosten für eine neue Kennzeichentafel, die örtlich bis zu 17 Euro kosten kann.

Bei Saisonkennzeichen für Motorräder finden sich die Saisonziffern zwischen der oberen und der unteren Zeile rechts neben den beiden Stempeln:



Durch diese Anordnung ist gewährleistet, das auch Saisonkennzeichen nicht breiter ausfallen, als normale Kennzeichen mit derselben Zeichenkombination, was bei den alten Kennzeichen bislang meist nicht der Fall war. Allein um zu vermeiden, ein zu breites Kennzeichen zu bekommen, ist es nun nicht mehr notwendig, auf eine Saisonzulassung zu verzichten



Und hier noch für eine Übergangszeit die Maße der alten Motorradkennzeichen, die noch Gültigkeit haben, aber nicht mehr ausgegeben werden:



Das alte Motorradkennzeichen durfte maximal 28cm breit werden.

Die Buchstaben waren alle einheitlich 47,5 mm und die Zahlen alle einheitlich 44,5 mm breit.

Die Engschrift ermöglichte schmalere Kennzeichen, wurde aber in der Regel nur dann ausgegeben, wenn die Kreiskennung drei Buchstaben hat. Bei Engschrift waren die Buchstaben 40,5 mm breit und die Zahlen 38,5 mm.

Seit 2008 waren die Zulassungsbehörden bundesweit laut Beschluss des Bund-Länder-Fachausschusses dazu angehalten worden, kurze Kombinationen mit einem Buchstaben und zwei zahlen oder zwei Buchstaben und einer Zahl für Motorräder zu reservieren und nicht für andere Fahrzeuge außer US-Fahrzeugen auszugeben. Manche berechnen dabei die Wunschkennzeichen-Gebühr, manche nicht. Bei manchen Zulassungsbehörden ist das ganze noch gar nicht angekommen.

Im Anhang eine Tabelle von Uli zur Kennzeichenbreitenberechnung.

Grüße
Falcone

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
kennzeichenberechnung.xls
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz