Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 3.338 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
Falcone Online




Beiträge: 98.637

23.06.2006 14:14
Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

Der Dunlop ist mit seinem neutralen Fahrverhalten eine gute Empfehlung für Youngtimer und kann sich auf dem Niveau von Bridgestone BT45 und Conti TKV etablieren.

So gerade gelesen im neuen MOTORRAD.

Aber nun kommt der Wermutstropfen für uns TT-Fans: Es handelt sich hierbei nicht um den TT sondern den Arrowmax GT. Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen, ob das eventuell der gleiche Reifen mit unterschiedlichem Profil oder wenigstens mit gleicher Gummimischung oder gar völlig verschiedene Reifen sind (Arrowmax wird in Frankreich hergestellt und TT in Japan)
Solange das nicht geklärt ist, ist der BT 45 immer noch der Reifen, der am besten abschneidet.

(Böse Zungen behaupten jetzt, dass der accolade ein BT mit anderem Profil sei ...)

Völlig objektive Grüße sendet
Falcone

(und der TT ist doch der schönste!)

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

3-Rad Offline



Beiträge: 31.071

23.06.2006 16:25
#2 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

Hallo Martin,

pass auf,gleich geht's wieder los

Und tschüß,Norbert
----------------------------------------
Ein Motorrad darf jede Farbe haben,Hauptsache es ist schwarz.

Axel J Offline




Beiträge: 11.737

23.06.2006 17:23
#3 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

In Antwort auf:
ist der BT 45 immer noch der Reifen, der am besten abschneidet.

richtig, aaaber: aus Kapazitätsgründen kein Nasstest und Verschleisstest. Und, die Punkte für Shimmy gelesen bzw. den Text dazu?? Was sagt uns das??

Sicherlich insgesamt und besonders bei Nässe ein sehr guter Reifen, aber ich bleibe dabei: Brückenstein wusste, warum sie den nicht freigeben

Axel
-

Haut rein Jungs, wie schnell is nix passiert

Heizer Offline



Beiträge: 66

23.06.2006 18:30
#4 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

Hallo Axel,

nach 1x Accolade und mehrmals TT100 habe ich, wie Du ja weisst den BT45 (aber mit anderen Fahrwerkskomponenten) drauf. Ich denke der BT45 ist so ziemlich das beste was man auf der W fahren kann. Wie der allerdings mit der/den original Sch..-Gabel und Federbeinen harmoniert (oder auch nicht) kann ich leider nicht sagen. Am besten alles Umbauen und dann BT45.

Heiz..Heiz...

Axel J Offline




Beiträge: 11.737

23.06.2006 19:41
#5 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

In Antwort auf:
Heiz..Heiz...

mach ich ja manchmal (wie du weißt ), und ja, ich fahre selber den BT. Wogegen ich mich nur verwahre ist die übertriebene Lobhudelei, speziell was Shimmy angeht.

Axel
-

Haut rein Jungs, wie schnell is nix passiert

B.R.M.C. Offline



Beiträge: 602

23.06.2006 20:59
#6 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

Der Dunlop ist mit seinem neutralen Fahrverhalten eine gute Empfehlung für Youngtimer und kann sich auf dem Niveau von Bridgestone BT45 und Conti TKV etablieren.

Sag ich doch

Aber ihr wisst ja, nur mit dem Avon Speedmaster vorne drauf macht der ganze Scheiss wirklich Spass.


Guss aus den Bergen

B.R.M.C.

...der ohne Kniepads tanzt

Falcone Online




Beiträge: 98.637

23.06.2006 21:24
#7 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

Hier noch ein paar genauere Infos, da ja nicht alle die MOTORRAD lesen werden:

Getestet wurden Bridgestone BT45, Conti TKV, Metzeler Lasertec, Pirelli Sport Demon und Dunlop Arrowmax GT
Jeweils in den Größen 110/90-19 vorne und 120/19-80 hinten (was ja dicht an der W-Bereifung liegt) und zwar auf einer Honda BoldOr, die sicher kein besseres Fahrwerk als die W hat.
Als Schlechtester schnitt der Metzeler ab (was sich mit meiner persönlichen Erfahrung deckt), der weder in Handlichkeit, Lenkpräzision noch Kurvenstabiltät überzeugen konnte. Dazu stempelndes Vorderrad bei Unebenheiten und Aufstellmoment beim Bremsen.
Fazit: Mit trägem Einlenken und dem kippeligen instabilen Verhalten in Schräglage bildet der Lasertec das Schlusslicht im Vergleichsfeld.

Danach kam der Pirelli, der sich nur minimal besser als der Metzeler verhielt und nur wenig besser ist.
Fazit: In Kurven verunsichert der Pirelli mit seiner schlechten Rückmeldung und den hohen Lenkkräften. Er rangiert damit in der Lenkpräzision auf einem hinteren Rang. Allein in der Geradauslaufstabilität und dem Aufstellmoment ist der dem bayerischen Pendant leicht überlegen.
Anmerkung: Metzeler und Pirelli sind stammen aus einem Konzern.

Deutlich besser schnitt der Dunlop ab, der mit der besten Handlichkeit im Test aufwartete. Auch die Lenkpräzision liegt auf hohem Niveau, nur in Sachen Kurvenstabilität muss er sich dem Spitzenfeld knapp geschlagen geben.
Fazit: Auch der Dunlop ist mit seinem neutralen Fahrverhalten eine gute Empfehlung für Youngtimer und kann sich auf dem Niveau von Bridgestone und Conti etablieren.

Nur einen Punkt in der Wertung auseinander und nur zwei Punkte vor dem Dunlop liegen Conti und Bridgestone, wobei der Conti ein sehr homogenes Fahrverhalten zeigt und sich in Kurven und bei Höchstgeschwindigkeit sicher und stabil gibt. Mit hervorragender Haftung und besten Geradeauslaufeigenschaften muss er sich dem BT45 nur knapp geschlagen geben. Der Bridgestone musste wegen Lenkerflattern leichte Einbußen hinnehmen.

Fazit Conti: Gute Haftung sowie Kurvenstabilität und hervorragender Geradeauslauf, außerdem ein geringes Aufstellmoment beim Bremsen in Schäglage - das macht den Conti zu einer echten Empfehlung.

Fazit Bridgestone: Durch sein ausgewogenes, neutrales Verhalten fährt der BT45 knapp den Sieg ein und stellt die referenz im testfeld. Erfreulich dabei ist, dass er das fahrverhalten vieler alter Motorräder gegenüber der serienbereifung verbessert.

Für mich durchaus auch von Bedeutung: Das Aussehen. Leider hat mein Scanner das Zeitliche gesegnet und ich warte auf den Ersatz auf Garantie, deswegen kann ich keine Bilder reinstellen. Aber zu einem Motorrad wie der W passt von den getesteten Reifen optisch der Conti am besten (natürlich erst nach dem TT!)

Grüße
Falcone


Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

PeWe Offline




Beiträge: 18.844

23.06.2006 21:38
#8 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

Nein, ich kann es nicht fassen..................................

Schon wieder......

Grüße PeWe
"Wenn alle täten, was sie mich mal könnten, käme ich nie zum sitzen "

Tom Offline




Beiträge: 1.429

23.06.2006 21:41
#9 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten
Wieso überhaupt anderer Reifen? Gibt es Lieferschwierigkeiten für den BT45?


Windbad der Wehfahrer

hum Offline




Beiträge: 1.185

23.06.2006 22:27
#10 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

Moin,
an zumerken ist noch, das bei allen Reifen im Trockenem das Moped aufsetzte bevor die Haftgrenze der Reifen erreicht war.
Also aushebeln statt aafglitschen

Gilt auch für die W
Entropie erfordert keine Wartung!

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

23.06.2006 22:46
#11 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

Hi,

ich hab jetzt wieder einen Acco drauf und meine Freundin sagt: der sieht aber toll aus!

Also was wollt ihr? Wenn ich schon nicht toll aussehe, dann wenigstens mein Reifen

Na, iss dasn Kaufgrund!?


Wännä

(superglücklich mit frisch überholter W)


hum Offline




Beiträge: 1.185

23.06.2006 22:49
#12 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

Nö!
Entropie erfordert keine Wartung!

bumipohl Offline



Beiträge: 256

23.06.2006 23:44
#13 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten


TT und Arrowmax GT sind zwei vom Aufbau und den Mischungen unterschiedliche Reifen.

Wieso eigentlich schon wieder eine Reifendiskussion....


ES KANN NUR EINEN GEBEN.

Falcone Online




Beiträge: 98.637

23.06.2006 23:59
#14 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

In Antwort auf:
und meine Freundin sagt: der sieht aber toll aus!

Frauen ...

In Antwort auf:
TT und Arrowmax GT sind zwei vom Aufbau und den Mischungen unterschiedliche Reifen.

Kannst du das irgendwie belegen? Nur so interessehalber ... (Ich vermute es ja auch).

Grüße
Falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

w-paolo Offline




Beiträge: 22.432

24.06.2006 00:11
#15 RE: Dunlop doch besser? - Reifentest antworten

.
Fakt ist, dass der T-raum T-yp von DUNLOP der einzig w-hare Männer-Reifen ist !

Und der Herr Dunlop hat ja schliesslich auch den luftgefüllten Reifen erfunden !
DER weiss also schon immer, was Er macht.

Paule.
______________________________________
Ich hab's ja nur gut gemeint !
______________________________________

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen